Regalboxen


ALTO GENESIS SAT



altogenesis

Auf hervorragenden Klang müssen Sie nicht verzichten, wenn Ihre Wohnräume keinen Platz für größere Lautsprecherboxen bieten. Das VISATON-Subwoofer-Satelliten-System ALTO GENESIS ermöglicht den absoluten Musikgenuss auf kleinstem Raum.

Die Trennung des Subwoofers in zwei Gehäuse - linker und rechter Kanal - ermöglicht die wirklich versteckte Zuordnung zur jeweiligen Satellitenbox. Andererseits können beide Subwoofer als Mono-Subwoofer auch zusammen aufgestellt werden. In dem Bandpass-Subwoofergehäuse arbeitet der 13-cm-Langhubtieftöner W 130 S - 8 Ohm. Durch eine perfekte Abstimmung der Chassis-, Gehäuse- und Frequenzparameter ist eine Abtrennung des Subwoofers bei 110 Hz mit einer Flankensteilheit von 30 dB/Oktave erreicht worden. Das ist ein Wert, der selbst bei aktiven Subwoofern selten realisiert wird. Auch die Satelliten werden mit einer optimierten Frequenzweiche sehr steilflankig nach unten hin getrennt. Durch diese optimale Ankopplung ist der Subwoofer wirklich nicht ortbar.

Die kleinen Regalboxen sorgen als Satelliten für die lebendige Hochtonwiedergabe und ausgewogene Mitteltonlagen sowie insgesamt für die Räumlichkeit des Klangbildes. Die Bassreflexabstimmung ermöglicht den Einsatz ab 110 Hz.

ALTO I



altoi

Die ALTO I ist eine 2-Wege-Regalbox mit einem Gehäusevolumen von 13 Litern. Neben dem 20 mm-Kalottenhochtöner arbeitet ein 17 cm-Konus-Lautsprecher in den mittleren und tiefen Frequenzen.

Die ALTO I zeichnet sich durch einen "warmen" und in den Höhen "spritzigen" Klang aus.

Dieser Bausatz eignet sich hervorragend dazu, die allzu oft klanglich minderwertigen Boxen preiswerter Kompaktanlagen zu ersetzen und dadurch die Gesamtanlage um Klassen aufzuwerten.

Wegen der frontseitig montierten Bassreflexrohre kann die ALTO I direkt an Raumwänden aufgehängt oder ins Regal gestellt werden, was auch bei akustisch schwierigen Räumen eine gute Tiefbasswiedergabe ermöglicht.

ARIA



aria

Die ARIA ist eine kleine 2-Wege Regalbox mit dem High-End Tiefmitteltöner TI 100 - 8 Ohm und der Hochtonkalotte G 20 SC - 8 Ohm. Sie eignet sich sowohl als Satellit in Stereo-Systemen als auch für den Einsatz in Mehrkanalsystemen. Dabei kann sie als Center- oder Effektlautsprecher mit größeren Hauptlautsprechern wie z.B. der VOX 200 kombiniert oder auch auf allen Kanälen eingesetzt werden. Die untere Grenzfrequenz liegt bei 75 Hz, d.h. der Tiefbassbereich sollte von einem aktiven Subwoofer übernommen und die Satelliten mit einem Hochpass geschützt bzw. in Mehrkanalsystemen im Small-Mode angesteuert werden.

Bei Aufstellung direkt an einer Wand oder im Regal kann das Bassreflexrohr bedämpft oder verschlossen werden, um die dabei entstehende Tieftonanhebung zu kompensieren.

ARIA 2



aria2

Die ARIA 2 ist eine kleine 2-Wege Regalbox mit zwei High-End Tiefmitteltönern TI 100 - 8 Ohm und der Hochtonkalotte G 20 SC - 8 Ohm. Sie eignet sich sowohl als Satellit in Stereo-Systemen als auch für den Einsatz in Mehrkanalsystemen. Dabei kann sie als Center- oder Effektlautsprecher mit größeren Hauptlautsprechern wie z.B. der VOX 200 kombiniert oder auch auf allen Kanälen eingesetzt werden. Die untere Grenzfrequenz liegt bei 75 Hz, d.h. der Tiefbassbereich sollte von einem aktiven Subwoofer übernommen und die Satelliten mit einem Hochpass geschützt bzw. in Mehrkanalsystemen im Small-Mode angesteuert werden.

Bei Aufstellung direkt an einer Wand oder im Regal kann das Bassreflexrohr bedämpft oder verschlossen werden, um die dabei entstehende Tieftonanhebung zu kompensieren.

ARIA 2 KE



aria2_ke

Diese Variante der ARIA 2 wurde im Hochtonbereich alternativ mit dem KE 25 SC - 8 OHM bestückt und die Frequenzweiche entsprechend angepasst.

Ein Komplettbausatz zu diesem Bauvorschlag ist z.B. bei www.vc-mailorderservice.de erhältlich.

ARIA 2 LIGHT



aria2light

Die ARIA 2 LIGHT ist eine kleine 2-Wege Regalbox mit zwei Tiefmitteltönern W 100 S - 8 Ohm und der Hochtonkalotte G 20 SC - 8 Ohm. In kleinen Räumen und bei Regalaufstellung hat sie bereits ein beachtliches Tieftonfundament, so dass ein Subwoofer nicht unbedingt notwendig ist. Mit einem guten aktiven Subwoofer wird jedoch die Klangfülle wesentlich größerer HiFi-Boxen erreicht.

Durch das größere Gehäuse mit der D'Appolito Anordnung der ARIA 2 LIGHT wird im wesentlichen ein höherer maximaler Schalldruck im Vergleich zur kleinen ARIA LIGHT erzielt.

ARIA KE



aria_ke

Diese Variante der ARIA wurde im Hochtonbereich alternativ mit dem KE 25 SC - 8 Ohm bestückt und die Frequenzweiche entsprechend angepasst.

Ein Komplettbausatz zu diesem Bauvorschlag ist z.B. bei www.vc-mailorderservice.de erhältlich.

ARIA LIGHT



arialight

Die ARIA LIGHT ist eine kleine 2-Wege Regalbox mit einem Tiefmitteltöner W 100 S - 8 Ohm und der Hochtonkalotte G 20 SC - 8 Ohm. In kleinen Räumen und bei Regalaufstellung hat sie bereits ein beachtliches Tieftonfundament, so dass ein Subwoofer nicht unbedingt notwendig ist. Mit einem guten aktiven Subwoofer wird jedoch die Klangfülle wesentlich größerer HiFi-Boxen erreicht.

ARIA MHT



aria_mht

Die ARIA MHT ist eine Variante der beliebten kleinen Regalbox ARIA. Statt mit der Gewebekalotte ist die ARIA MHT mit dem hervorragenden Magnetostaten MHT 12 - 8 Ohm ausgerüstet. Die Frequenzweiche musste dazu genau auf die beiden Chassis abgestimmt werden. Da man Magnetostaten nicht zu tief trennen darf, wurde die Übernahmefrequenz auf 5000 Hz gelegt. So wird eine sehr saubere Hochtonwiedergabe selbst bei großen Lautstärken erreicht. Ein gewisser Aufwand war bei der Frequenzweiche nötig, um den TI 100 - 8 Ohm auch noch bei so hohen Frequenzen betreiben zu können. Dieser High-End-Tiefmitteltöner kann wegen seiner langen Schwingspule einen ungewöhnlich großen Hub ausführen und damit einen Basspegel erzeugen, den man ihm wegen seiner geringen Größe nicht zutrauen würde. Durch die extrem steife Titan-Membran zeichnet sich der TI 100 - 8 Ohm im Mitteltonbereich durch eine äußerst klare Stimmwiedergabe aus. In Verbindung mit den seidenweichen Höhen, für die Magnetostaten bekannt sind, spielt diese Kombination in der höchsten Liga der High-End-Lautsprecher mit. Obwohl die ARIA MHT bei einer Aufstellung im Regal einen kräftigen Tiefton aufweist, ist für den ganz tiefen Bassbereich ein aktiver Subwoofer eine sinnvolle Ergänzung.

BIJOU



bijou

Die BIJOU ist eine kompakte Regalbox mit High-End Chassisbestückung. Der für den Tiefmittelton verantwortliche AL 130 - 8 Ohm liefert in dem 10-l-Gehäuse in Zusammenarbeit mit der großen, frontseitigen Bassreflexöffnung druckvolle und tiefreichende Basswiedergabe. Diese wird bei wandnaher Aufstellung der Box nochmals verstärkt.

Den Hochton übernimmt in der BIJOU die Keramikkalotte KE 25 SC - 8 Ohm schon ab 2000 Hz. Diese eignet sich aufgrund ihrer niedrigen Resonanzfrequenz hervorragend für einen breitbandigen Einsatz. Dank ihrer hohen Pegelfestigkeit liefert sie bei jeder Gangart verzerrungsfreie und kristallklare Höhen.

Nicht zuletzt wegen dieser hochwertigen Chassis führt in dieser klassischen 2-Wege-Kombination eine geschickt konstruierte Weiche mit nur wenigen Bauteilen zu einem fast linearen Frequenzgang. Das Resultat ist ein kompakter Lautsprecher, der mit seinem ausgeglichenen und zugleich "ausgewachsenen" Klangbild überzeugt.

BIJOU 170



bijou170

Die BIJOU 170 ist wie die ursprüngliche BIJOU als kompakte Regalbox mit High-End-Chassisbestückung ausgeführt. Der hier verwendete AL 170 - 8 Ohm Tieftöner im geschlossenen 10,5-l-Gehäuse sorgt für einen knackigen und präzisen Bass, der selbst bei direkter Wandbefestigung keineswegs dröhnig wirkt. Dies wurde durch einen bis etwa 1000 Hz leicht ansteigenden Frequenzgang erreicht, so dass die BIJOU 170 bevorzugt als Wand-/Regallautsprecher eingesetzt werden sollte.

Die Hochtonwiedergabe übernimmt in diesem Duo ebenfalls die bewährte Keramikkalotte KE 25 SC - 8 Ohm, die äußerst detailreich und feinzeichnend ihre Arbeit verrichtet.

Die BIJOU 170 ist einzeln erhältlich und kann somit auch als Centerlautsprecher, aber auch als Front- und Effektlautsprecher, unterstützt von einem Subwoofer, hervorragend in einem Heimkinosystem eingesetzt werden.

BIJOU 170 LIGHT



bijou170light

Im aktuellen „Mehrkanal-Zeitalter“, bei dem die Anzahl der Lautsprecher im Heimkinobereich rapide zunimmt und man von 7.1 oder gar 11.1 Systemen spricht, stellt sich die Frage, welche Lautsprecher man überhaupt für derartige Anwendungen wählen soll. Neben einer hohen Neutralität und Klangqualität, nicht zu großen Abmessungen, sowie etwas Reserven in Sachen Lautstärke, spielt natürlich auch der Preis eine wichtige Rolle.

Als äußerst hochwertige und brauchbare Version hat sich der Bausatz BIJOU 170 herausgestellt, welcher jedoch bei mehrfacher Ausführung den Geldbeutel sehr stark belasten kann.

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, eine Light-Version zu entwickeln, welche eine ähnliche Performance zur BIJOU 170 liefert, jedoch im Preis klar punkten kann.

Zum Einsatz kommen auch hier ein 17 cm Tiefmitteltöner, der W 170 S - 8 Ohm, sowie eine 25 mm Kalotte, die SC 10 N - 8 Ohm, um hohe Dynamikspitzen und Schalldruckpegel nicht zu fürchten. Identisch zur BIJOU 170, ist die BIJOU 170 LIGHT ebenfalls bevorzugt als Wand- / Regallautsprecher einzusetzen. Dies wurde gleichermaßen mit einem leicht ansteigenden Frequenzgang bis etwa 1000 Hz erreicht. Somit sind alle wichtigen Kriterien für den Einsatz in Mehrkanalsystemen erfüllt.

Die BIJOU 170 LIGHT ist einzeln erhältlich und kann damit als normales Stereo-System, aber auch als Center-, Front- und Effektlautsprecher, unterstützt von einem Subwoofer, hervorragend in einem Heimkinosystem auch größerer Bauart eingesetzt werden. Dort empfiehlt es sich, die Lautsprecher als „Small“ zu deklarieren und entsprechend mit einem Hochpassfilter (60 – 100 Hz) zu versehen, um die maximale Performance zu erreichen.

COUPLET



couplet

Die COUPLET ist eine Regalbox in D'Appolito Konfiguration. Im Tiefmitteltonbereich arbeiten zwei 13-cm-Chassis vom Typ AL 130 - 8 Ohm. Diese High-End-Lautsprecher können in einem 25-l-Bassreflexgehäuse ihr ganzes Potenzial ausspielen. Großer Hub und geringe mechanische Verluste gewährleisten eine druckvolle und tief reichende Basswiedergabe. Dazu trägt auch das auf der Gehäuserückseite eingebaute Bassreflexrohr BR 25.50 mit seiner strömungsgünstigen Form bei.

Im Hochtonbereich arbeitet ab 3000 Hz die 20-mm-Gewebekalotte G 20 SC - 8 Ohm, die sich durch einen sehr linearen Frequenzgang und hervorragendes Rundstrahlverhalten auszeichnet.

Die spezielle Frequenzweichenschaltung optimiert die Anpassung der Tiefmitteltöner an den Hochtöner und unterdrückt wirkungsvoll einsetzende Resonanzen der Aluminium-membranen. Der Frequenzgang im Mitteltonbereich wird linearisiert.

Das Ergebnis ist eine Box, die im gesamten Frequenzbereich nahezu linear arbeitet. Durch den besonders ausgewogenen Mitteltonbereich wird jedes Detail eines Musikstücks klar wiedergegeben. Das hervorragende Rundstrahl-verhalten führt zu besonders räumlicher Musikwiedergabe und punktgenauer Abbildung einzelner Instrumente oder Stimmen. Aber auch das Bassfundament kommt nicht zu kurz. Kurzum, die COUPLET ist eine Box, die richtig Spaß macht.

COUPLET LIGHT



coupletlight

Die COUPLET LIGHT ist eine kompakte Box in D'Appolito-Konfiguration. Sie kann als Regalbox oder frei auf Ständern aufgestellt werden. Im Unterschied zur Original-COUPLET kommen hier zwei W 130 S - 8 Ohm als Tieftöner zum Einsatz. Der Hochtöner sowie die Gehäuseabstimmung mit dem strömungsgünstigen Bassreflexrohr BR 25.50 wurden unverändert übernommen.

Das Ergebnis ist eine Box, die im gesamten Frequenzbereich nahezu linear arbeitet. Durch den besonders ausgewogenen Mitteltonbereich wird jedes Detail eines Musikstücks klar wiedergegeben. Das hervorragende Rundstrahlverhalten führt zu besonders räumlicher Musikwiedergabe und punktgenauer Abbildung einzelner Instrumente oder Stimmen. Aber auch das Bassfundament kommt nicht zu kurz. Kurzum, die COUPLET LIGHT ist eine Box, die richtig Spaß macht.

LA BELLE CENTER



la_belle_center

Ziel bei der Entwicklung der La Belle Center war es, die überragenden klanglichen Vorgaben des Standlautsprechers La Belle auf einen querliegenden Center zu übertragen. Hierbei sollte der Center seinem Schwestermodell in jeder Disziplin ebenbürtig sein und die perfekte Integration in ein hochwertiges Surroundsystem auf Referenzniveau ermöglichen. Um dies zu erreichen wurde die Bestückung und das Volumen beibehalten und auch die Änderungen an der Weiche auf das notwendige Minimum beschränkt.

Als besondere Neuerung wurde ein Regler verbaut mit dem der Basspegel sehr feinfühlig und über einen großen Pegelbereich eingestellt werden kann. Damit wird der oftmals wandnahen Aufstellung von Center-Lautsprechern Rechnung getragen, die sich in einer unangenehmen Überhöhung im Bassbereich bemerkbar machen kann. Um weitere Unabhängigkeit bezüglich des Bodenabstands zu gewinnen wurde die Regelung stufenlos ausgeführt. Dadurch ist der Center an jeden Standort anpassbar; ob man eine freistehende Aufstellung wählt oder sich nahe an Wänden und Ecken befindet spielt dadurch keine Rolle mehr.

Das Ergebnis überzeugt in jeder Hinsicht. Der Center spielt korrekt eingepegelt genauso gelöst, schlackenfrei, dynamisch und präzise wie man es bereits von der La Belle als Standlautsprecher gewöhnt ist. Er fügt sich absolut harmonisch in das Geschehen ein und ermöglicht ein derart pegelfestes und dennoch in jeder Hinsicht sauber klingendes Surroundsystem, sodass die Grenzen nur noch durch das Tonmaterial und die Ohren des Hörers bestimmt werden. Sowohl die leisen Töne wie auch die lauten Passagen werden akkurat und detailverliebt wiedergegeben, eine Schwäche ist nicht wahrnehmbar, Kompressionseffekte sind ein Fremdwort. Diese Eigenschaften qualifizieren den Center auch als Alternative zu den Standlautsprechern und sogar als potente Rear-Lautsprecher eignet sich diese nicht alltägliche aber überaus alltagstaugliche Konstruktion. Um das volle Potential (besonders im Bassbereich) ausreizen zu können, wird empfohlen, keinen Hochpassfilter beim Surroundverstärker zu nutzen.

LA BELLE CR



la_belle_cr

Als handlichstes Mitglied der La-Belle-Familie besitzt die La Belle CR die gleiche Mittel-/Hochtonbestückung wie die großen Schwestern „La Belle“ und „La Belle Center“, verzichtet aber auf deren Tieftöner. Optisch ist die La Belle CR deutlich an die La Belle angelehnt. Entwicklungsziel war ein Rear-Lautsprecher, der auch als kleiner Center genutzt werden kann.

Um eine für eine Surroundanlage brauchbare untere Grenzfrequenz zu erreichen, wurde das Gehäuse grade so groß gewählt, dass der B 200 - 6 Ohm ab 67 Hz betrieben werden kann, der Lautsprecher aber trotzdem kompakt ist. Obwohl oftmals ein Widerspruch, ermöglichen es die Parameter des B 200 - 6 Ohm diese Vorgabe umzusetzen, wodurch sich die La Belle CR problemlos an große Hauptlautsprecher oder Subwoofer ankoppeln und somit bestens in ein Surroundset integrieren lässt. Auch als reines Stereopärchen machen diese Lautsprecher eine gute Figur.

Der Tieftonbereich wird durch den Serienkondensator im Frequenzgang linearisiert und  hochpassgefiltert. Trotzdem empfiehlt sich der Einsatz eines Hochpassfilters beim Surroundverstärker (Modus: Small) wodurch ein korrektes Bassmanagement möglich ist. Befreit von tiefen Tönen ist die La Belle CR in der Lage, beim Maximalpegel mit den ausgewachsenen Mitgliedern ihrer Familie mitzuhalten.

Gleichzeitig ist es gelungen, den unnachahmlichen Klang und Detailreichtum der La-Belle-Familie beizubehalten, wodurch ein rundum stimmiges und über jeden Lautsprecher gleich klingendes Surroundset auf allerhöchstem Niveau möglich ist. Die Herausforderung, feinste Aspekte der akustischen Vorgaben des Tonmaterials mit den bei Filmmaterial üblichen, hohen Pegeln darzustellen, wird mit enormer Akkuratesse erfüllt und führt zu erstaunten Ohren beim Auditorium. Dieser Lautsprecher weiß einfach zu begeistern.

NANO SAT MK II



nanosat

Das Miniatur-Klangwunder NANO wurde überarbeitet. Bei dieser Version wird auf den rückwärtigen Hochtöner verzichtet und die Weiche entsprechend angepasst. Dadurch konnte die Natürlichkeit der Stimmenwiedergabe verbessert werden. Außerdem verhält sich die NANO jetzt deutlich unkritischer bei Veränderungen der Aufstellung, insbesondere des Wandabstandes. Sie kann nun auch problemlos z.B. in ein enges Bücherregal integriert werden.

Kombiniert man die NANO SAT MK II mit dem NANO SUB, erhält man ein absolut wohnraumfreundliches System aus winzigen Satelliten und einem kompakten Subwoofer, das fast ohne Kompromisse wie eine wesentlich größere Standbox klingt.

SOUNDBAR



soundbar

In Zeiten immer flacher werdender Fernseher wird leider immer weniger Wert auf eine akzeptable Akustik gelegt oder diese auf teure Zusatzgeräte ausgelagert.

Hier kommt der Bausatz „Soundbar“ zum Einsatz, der die Wiedergabequalität üblicher Fernseher deutlich verbessert und den Geldbeutel schont.

Das kompakte System, bestehend aus zwei kleinen 58 mm Breitbandlautsprechern FR 58 - 4 Ohm, sorgt für einen ausgewogenen Klang bis zu den höchsten Tönen. Dank Bassreflextechnik können trotz der sehr kleinen Treiber auch Ansätze von Bass wiedergegeben werden.

Möchte man den Bassbereich noch erweitern und das gesamte hörbare Spektrum wiedergeben wollen, ist der ideale Spielpartner der Subwoofer Bausatz „SUB W 130 X“, welcher sich akustisch nahtlos und perfekt an die Soundbar anfügt.

Die Kombination der beiden Systeme sorgt für ein akustisches Ergebnis mit HiFi-Qualitäten.

Die Visaton Soundbar wurde in ihrer Breite variabel ausgelegt und kann für Fernseher ab 720 mm Breite genutzt werden. Für breitere Geräte muss dies entsprechend beim Aufbau und Zusägen der Platten berücksichtigt werden. Der folgende Aufbau wurde beispielhaft mit einer Breite von 1220 mm für einen 55“ Fernseher durchgeführt.

STUDIO 1



studio1

Die Namensgebung der STUDIO 1 war aufgrund der Optik, die an Studiomonitore erinnert, ein Leichtes. Das soll nicht bedeuten, dass es sich hier um einen reinen Studiomonitor handelt. Dieser Lautsprecher kann ohne weiteres sowohl in größeren Heimkinosystemen als auch als reines Stereosystem, ggf. durch einen aktiven Subwoofer ergänzt, eingesetzt werden. Durch den Einsatz des Waveguides WG 220x150, gepaart mit den hervorragenden Eigenschaften des bekannten G 25 FFL - 8 Ohm Hochtöners, sowie den beiden AL 130 - 8 Ohm Tiefmitteltönern, ist eine interessante und außergewöhnliche Konstruktion entstanden, die in Sachen Ortungsschärfe und Bühnenabbildung als enorm detailreich und realistisch bezeichnet werden kann.

Bei der Entwicklung der STUDIO 1 mussten einige Kniffe angewendet werden, um die erwähnten Eigenschaften zu erreichen. So ist hier der Bassreflexkanal im angewinkelten Zustand eingebaut. Dadurch wird das bekannte Problem der stehenden Welle im Kanal selbst eliminiert.

Des Weiteren sorgt das Waveguide WG 220x150 für deutliche Verbesserungen am Hochtöner G 25 FFL - 8 Ohm: Einerseits wird durch die Bauhöhe des Waveguides der Schallentstehungsort an weitere Lautsprecher (z.B. Tieftöner) angenähert, und andererseits werden durch die sich exponentiell erweiternde Form die Bündelung optimiert sowie der Hochtöner im unteren Frequenzbereich entlastet. Eine optimierte Bündelung bedeutet hier, dass die Richtcharakteristik des Hochtöners im Übernahmebereich an die des AL 130 - 8 Ohm angepasst wird. Dadurch ergibt sich auch in Räumen mit unterschiedlichen Nachhallzeiten ein homogener Klang.

Diese wichtigen Punkte ermöglichen erst das hervorragende Klangbild der STUDIO 1, die wohl zusammengefasst mit dem Begriff "direkt" am besten beschrieben werden kann.

STUDIO 2



studio2

Am Anfang der Entwicklung der STUDIO 2 stand die Fragestellung: Kann man eine 2-Wege-Regalbox noch verbessern und ist eine weitere Version überhaupt sinnvoll? Um es vorwegzunehmen: Ja!

Mit der Einführung des Waveguides wurde die Möglichkeit geschaffen, die akustischen Eigenschaften nicht nur auf Achse zu optimieren, sondern auch die Abstrahlcharakteristik zu den Seiten hin zu perfektionieren. Diese Verbesserung hat man sich hier zu Nutze gemacht.

In der STUDIO 2 harmonieren, wie auch schon in ihrer großen Schwester STUDIO 1, die beiden High-End-Chassis AL 130 - 8 Ohm und G 25 FFL - 8 Ohm. Diese Kombination aus 13-cm-Tiefmitteltöner und 25-mm-Hochtöner hat sich dort bereits bestens bewährt.

Der Hochtöner wird auch bei der STUDIO 2 durch ein Waveguide unterstützt, dem WG 148 R. Diese runde Version des Waveguides WG 220x150 besitzt akustisch identische Eigenschaften und sorgt für eine optimierte Bündelung zwischen der normalerweise breit abstrahlenden Hochtonkalotte G 25 FFL - 8 Ohm und dem zu hohen Frequenzen hin stärker bündelnden Tiefmitteltöner AL 130 - 8 Ohm. Dadurch erreicht man eine absolut homogene und bruchlose Einheit, welche eine gleichmäßige Fokussierung mit sich bringt.

Die auf geringste Verluste hin getrimmten Chassis sorgen für eine präzise und feinauflösende Wiedergabequalität und vervollständigen damit das Gesamtbild.

Aufgrund dieser perfektionierten akustischen Eigenschaften, kann die STUDIO 2 durchaus als Abhörmonitor für Tonstudios verwendet werden, was ihr während der Entwicklung auch den Namen verliehen hat. Wie für derartige Lautsprecher üblich, ist die klangliche Wiedergabe so neutral wie möglich gehalten, um die Tonaufnahme nicht zu verfälschen.

Neben diesen professionellen Anwendungen kann sie natürlich auch für reine Stereo- oder Mehrkanalsysteme genutzt werden. Wir empfehlen im Heimkinobetrieb die Lautsprecher als „Small“ im Setup des Receivers zu deklarieren. Dadurch werden tiefe Frequenzen herausgefiltert, was der STUDIO 2 zu wahnwitzigen Schalldruckpegel-Ressourcen verhilft. Unterstützt mit einem Subwoofer können damit, trotz der geringen Abmessungen, auch größere Systeme in den Schatten gestellt werden.

Somit ist die STUDIO 2 nicht einfach eine kleine 2-Wege-Regalbox, sondern eher ein kleines Universaltalent mit einer Wiedergabequalität, die man so nicht erwarten würde.

TABULA



tabula

Die TABULA ist ein als Regalbrett getarnter Stereolautsprecher mit äußerst vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten. Sie kann individuell als Bücherregal, TV-Untergestell, Arbeits-unterlage oder reine Audioanlage genutzt und als Lautsprecher unsichtbar im Raum integriert werden.

Den Hauptteil der Wiedergabe übernehmen die Miniaturbreitbandlautsprecher BF 32 - 8 Ohm, welche trotz geringer Abmessung erstaunlich erwachsen klingen und mit technischen Details wie Aluminiummembran und Neodymmagnet glänzen.

Das Bassfundament der TABULA übernimmt ein seit vielen Jahrzehnten erhältlicher und aufgrund seines hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses geschätzter Lautsprecher, der W 100 S - 8 Ohm. Dieser sorgt im passend abgestimmten Bassreflexgehäuse für sehr guten Tiefgang, welcher trotz seiner geringen Größe vergleichsweise pegelfest ist.

Die Kombination der drei Komponenten, gepaart mit einer pfiffigen Weichenschaltung und den durchdachten Details ergeben ein klangstarkes Stereosystem, welches versteckt im Raum integriert werden kann. Mit einem Miniaturverstärker (z.B. VISATON AMP 2.2) und einem MP3-Player kann die TABULA zu einem vollwertigen HiFi-System aufgerüstet werden.

VOX 80



vox80

Der kleinste Spross der VOX-Serie lehnt sich in seinen Proportionen an die großen Modelle an. Das Format der VOX 253 wurde etwa um den Faktor 3 verkleinert. Auch das Bestückungskonzept mit zwei Mitteltönern und einem seitlichen Tieftöner entspricht den anderen VOX-Versionen. Zwei 5 cm Breitbänder FRWS 5 R - 8 Ohm passen perfekt in die Schallwand und arbeiten hier als Mitteltöner. Der kleine Hochtöner CP 13 - 4 Ohm erweitert die bereits gute Hochtonwiedergabe der FRWS 5 R - 8 Ohm nach oben. Als Tieftöner kommt ebenfalls ein Breitbänder, der F 8 SC - 8 Ohm, zum Einsatz.

Um dem Anspruch gerecht zu werden, in die VOX-Serie aufgenommen zu werden, wurde die Frequenzweiche genauso sorgfältig auf die ausgewählten Chassis abgestimmt wie bei den großen Modellen.

Das Ergebnis kann sich sehen und hören lassen. Die VOX 80 glänzt optisch wie akustisch z.B. auf jedem Schreibtisch als Computerlautsprecher.

Die VOX 80 ist mit einer Leistung von 20/30 Watt belastbar. In der Praxis als PC-Box wird diese Leistung allerdings nicht annähernd benötigt. Mit einem Watt erzeugt die VOX 80 am Arbeitsplatz ca. 80 dB, beide Boxen zusammen also 86 dB. Das ist sehr laut. Ein Miniverstärker wie der Visaton AMP 2.2 oder der AMP 2.2 LN dürfte also für die meisten Anwendungen völlig ausreichend sein.

ZYKLOP



zyklop

Ziel der Visaton-Ingenieure war es, eine Lautsprecherbox zu entwickeln, die sich sowohl vom Design als auch vom Klangbild von den bekannten Produkten loslöst. Der Name „Zyklop“ stammt ursprünglich aus der griechischen Mythologie und bezeichnet kraftvolle Gestalten mit einem außergewöhnlichen Merkmal, einem einzelnen Auge auf der Stirn. Dieses prägnante Detail wurde bei der Zyklop in Form des High-End Breitbänders B 80 - 8 Ohm umgesetzt und durch die erhobene Position vom zweiten Teil des Gehäuses separiert. Der kraftvolle Auftritt wird durch den extrem hubfreudigen High-End Tieftöner TIW 200 XS - 8 Ohm dargestellt.

Die sechseckige Gehäuseform führt eine Einordnung in konventionelle Kategorien schnell ad absurdum, folgt dabei jedoch funktionellen Gesichtspunkten: Während die schlanke Schallwand sich angenehm in den Wohnraum einfügt, schafft die Gehäuseform dennoch ausreichend Stabilität und Volumen für eine beeindruckende Basswiedergabe und setzt auch freistehend optische Akzente.

Akustisch zeichnet sich die Zyklop durch einen homogenen und Visaton-typisch sehr linearen Frequenzgang aus. Der eingesetzte Breitbänder B 80 - 8 Ohm sorgt ab einem Übernahmebereich von etwa 270 Hz für eine hohe Detailtreue, sowie einer präzises Mittel- und Hochtonwiedergabe, ohne überspitzt zu wirken. Grund hierfür ist vor allem die Tatsache, dass der gesamte Stimmbereich von nur einem Lautsprecher wiedergegeben wird.

Für eine anspringende Lebendigkeit und ein notwendiges Fundament sorgt der High-End Tieftöner TIW 200 XS - 8 Ohm in Verbindung mit einem ausgeklügelten Bassreflexsystem. Das als Kanal ausgeführte Bassreflexsystem sitzt trickreich zwischen den beiden Lautsprecherchassis und dient gleichzeitig als Abstandshalter zwischen den beiden Gehäusen. Die beachtliche untere Grenzfrequenz von 30 Hz sieht man der doch recht kompakten Zyklop wahrlich nicht an. Durch die perfekt angepasste Weichenabstimmung bietet sie jedoch mehr als genug Raum für reichlich Leistungsreserven, ohne hierbei an Detailtreue zu verlieren.