TOPAS LIGHT

Explosionszeichnung

Aufbau

Im ersten Schritt werden die einzelnen Platten laut Zuschnittliste zugeschnitten. Da es sich um eine handelsübliche Materialstärke handelt und die Zuschnitte, bis auf die Bodenplatte, einfach auf Stoß verleimt werden, kann man sich die Platten im Baumarkt bereits zurecht sägen lassen.

Für einen möglichst einfachen Aufbau beginnt man am besten mit einer der Seitenplatten und setzt dann Stück für Stück die Rückseite, Deckel, Front und das Kanalbrett darauf auf. Die leichte Gehrung am Stoß zwischen oberer Front und Kanalbrett kann mit einer einstellbaren Stich- oder Handkreissäge im Vorneherein geschnitten oder die Kanten einfach mit einer Raspel abgeschrägt werden. Sofern man ohne Schrauben oder Holzdübel arbeiten möchte, können kleine abgeknipste Nägel ein Verrutschen der Platten beim Verleimen verhindern.

Danach wird die zweite Seitenplatte aufgesetzt und das Gehäuse mittels Schraubzwingen zum Trocknen fixiert. Durch geschickte Platzierung des Gehäuses und der Schraubzwingen auf der Werkbank bleibt die Öffnung im Boden zur weiteren Bearbeitung frei zugänglich. Da die Bodenplatte abnehmbar gestaltet wurde und auf vier Leisten geschraubt wird, können die zugeschnittenen Leisten nun eingeleimt werden.

Nach erfolgreicher Trocknungsphase wird die Bodenplatte eingesetzt und mittels kleinen Bohrers durch die Leisten vorgebohrt. Anschließend vergrößert man die Löcher (nur!) in der Bodenplatte auf das Schraubenmaß und sorgt für einen bündigen Abschluss der Schraubenköpfe, z.B. mittels Senker.

Sofern die Gehäuse furniert werden sollen, wäre nun der richtige Zeitpunkt.

Im nächsten Schritt werden die Lautsprecheröffnungen mittels Oberfräse laut Zeichnung ausgefräst (ggf. sollte man die Oberflächengestaltung mit einberechnen, so dass die Öffnungen später passend sind) und die Löcher der Lautsprecherbefestigungen vorgebohrt.

Danach folgen die Verkabelung der Lautsprecher (laut beigefügtem Anschlussplan), sowie die Montage der Frequenzweiche auf der abnehmbaren Bodenplatte. Zum Schluss werden das Dämpfungsmaterial (laut Bedämpfungsplan) im Gehäuse verteilt und die Lautsprecherchassis eingeschraubt.

Bedämpfung

Alle drei Matten Polyesterwolle werden gut gestopft, aber gleichmäßig im oberen Drittel des Gehäuses verteilt. Dazu rollt man die Matten am geschicktesten auf und führt sie durch die Tieftonöffnung oder durch die Bodenplatte in das Gehäuse.

Zuschnittliste für 1 Box

Teile
Maße (mm)
Anzahl
Material: 16 mm Spanplatte oder MDF
Front oben
307 x 130
1
Front unten
378 x 130
1
Kanalbrett
504 x 130
1
Deckel
193 x 130
1
Rückwand
900 x 130
1
Seiten
900 x 225
2
Boden
192 x 129
1
Material: Holz
Leisten
163 x 15 x 15
2
Leisten
130 x 15 x 15
2

Gehäusezeichnung

Frequenzweiche