PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Bauvorschläge


fraggi88
14.12.2009, 16:22
Hallo erstmal in eurem schönen Forum,
habe zuhause im Moment einige Lautsprecher rumfliegen und frage mich ob es möglich wäre, etwas einigermaßen vernünftiges aus denen zusammenzubauen?
Es sind:

2 Basslautsprecher W250 NG 120 Watt, 8 Ohm Impedanz
2 Mitteltöner DSM 38 FFL 180 Watt (bei Übergangsfrequenzgang 2000 Hz), Impedanz 8 Ohm
2 Hochtöner mit Titankalotte, 80 Watt ( bei Übergangsfrequenzgang 3000 Hz) , Impedanz 8 Ohm Kein Plan welche des sind
2 Visaton Frequenzweichen HW3/80, Trennfrequenz 1600 und 6000 Hz, Belastbarkeit 160 watt max., Impedanz 8 Ohm

Sollen angeblich mal zu einem Bausatz gehört haben, find aber nix dazu.

Am liebsten würde ich daraus 2 3-Wege Standlautsprecher zaubern, hab jedoch noch keinen konkreten Plan oder Ideen.
Wäre ein Seitenbass möglich? Sollte ich getrennte Kammen für die Bässe bauen? Hat das alles überhaupt einen Sinn? :D Wie groß sollten sie sein? (Hatte so an 70 Liter gedacht)

Hoffe auf eure Hilfe

knork
14.12.2009, 16:47
naja, ich würde sagen, zum basteln reicht es schon - was wirklich gutes wirds wahrscheinlich nicht.
die bässe brauchen ein recht großes volumen, um einigermaßen tief spielen zu können und andererseits müssen sie weit in den mittelton rein spielen - ich nehme mal an bis an die 1500 hz, weil die dsm38 wohl nicht eher angekoppelt werden kann.
damit fällt auch der seitenbass aus - die trennfrequenz ist viel zu hoch.
finde mal raus, was der hochtöner für einer ist - vielleicht kann man was kleines mit dem w170s bauen. die frequenzweiche baust du am besten selbst auf - daten für den w250ng und die dsm38 gibts noch für boxsim...

fraggi88
14.12.2009, 16:54
nun vom weichenbau hab ich leider keine Ahnung, deswegen müssen wohl diese oder neue ran :p
Sollte es eher Bassreflex oder geschlossen werden? schade Seitenbass wäre mit wegen der schlanken Bauform entgegen gekommen.
Soll nichts überragendes werden ein paar mittelmäßige Lautsprecher reichen mir völlig aus. habe noch nen wesentlich teureres System zuhaus, das mein Wohnzimmer beschallt :D
Noch ein paar Ideen?
Hab auch mal mit Solid Edge nen LS konzipiert, aber der war mit Seitenbass :(

knork
14.12.2009, 17:05
stell erst mal ein foto von den hochtönern und den weichen ein - vielleicht weiß ja einer von den großvätern hier :p, zu welchem bausatz die bestückung gehören könnte.

fraggi88
14.12.2009, 17:17
Iwie funzt das einbinden nicht,
hier ist das Bild:
http://img5.imagebanana.com/view/yeac9hqg/LS.JPG

BTW: wie schätzt ihr den Wert ein? (Alles zusammen)

knork
14.12.2009, 17:26
hier ist erstmal das foto fürs forum - dann müssen sich die anderen nicht mit der werbung rumplagen:
http://www.visaton.de/vb/attachment.php?attachmentid=4202&stc=1&d=1260807730
wert... würde sagen, was um die 100-150€.
der ht scheint die alte dsm25 zu sein - dafür gibts wohl keine boxsim-daten mehr. man könnte die daten von der neuen nehmen und hoffen, dass es einigermaßen passt.
die weiche wirst du nicht gut verwenden können . das ist eine universalweiche.
die bässe würde ich durch w170s ersetzen. die großen teile bis 1,5khz spielen zu lassen, ist keine gute idee - außerdem brauchen die ein riesiges volumen - aber das schrob ich schon.
wenn du also die w250 bei ebay wegbekommst (für 50€ oder so) könntest du dir die w170s kaufen und musst sicher nochmal um die 50€ für die weichen rechnen.

fraggi88
14.12.2009, 17:37
Danke fürs einbinden
insgesamt haben die Dinger mich 70 Euro gekostet, in einem anderen Forum wurde ich schon ausgelacht ich hätte einen irren Preis gezahlt, du machst mir also MUT :D
Wieso kann ich die großen Teile nicht bis 1,5kHz spielen lassen? Zu träge oder wie versteh ich das? Großes Volumen ist eigentlich kein problem, die können ruhig nach viel aussehen :D Ist mein erstes Projekt seit langer langer zeit.
Sorry für meine ganzen Fragen aber bin eben noch ein Anfänger ;)

knork
14.12.2009, 17:50
ich schätze mal, dass das ausschwingverhalten bei der hohen frequenz nicht das beste sein wird - außerdem passt das bündelungsverhalten überhaupt nicht zusammen - die 250er werden bei der trennfrequenz schon richtig extem bündeln, während die dsm da noch ordentlich rund strahlt. deswegen sage ich aus dem bauch raus - nimm nen 170er. der w170s ist ja so teuer nicht.

fraggi88
14.12.2009, 18:23
Gut ich seh mich mal danach um, nur ärgerlich das ich das Set einst unter dem Titel "koplettbausatz" erworben habe und nun passt nichts zusammen :mad:
Ich könnte sie auch zusammen mit 2 zusätzlichen LS spielen lassen, die vielleicht die fehlenden Bereiche ausgleichen aber ich denke das wird nichts halbes und nichts ganzen oder?
Wollte eigentlich drauflosbauen und mich nicht mehr groß sorgen/einkaufen :(
Gibts noch andere Ideen?
Ist denn der Austausch des MT gegen einen MTT sinnvoll?

EDIT:
Ich seh grad, die liegen ja bei über 50 Euro :(
Soviel wollte ich eigentlich für den alten Mist nicht ausgeben
Und ne Weiche habe ich dann auch noch nicht :(

EDIT2:
Könnte ich denn durch Verwendung eines anderen TMT eine tiefere Grenzfrequenz erreichen, dann den W250NG als Seitenbass nutzen können und nen besseres Klangspektrum erreichen? Funktioniert das im Zusammenspiel mit dieser Weiche? die scheint ja erst bei 1600Hz zu trennen??
(Bedeutet das das der TT bis 1600Hz spielt und danach der MT einsetzen soll?)

pulsar99
14.12.2009, 21:43
...einer von den großvätern hier :p... geht davon aus daß die Hochtöner die alten DSM 25 sind und daß es nie einen Bauvorschlag mit diesen Komponenten gab. Höchstens mal einen "Kombinationsvorschlag", den es für die Fertigweichen gab, aber selbst da habe ich Zweifel.
Ich habe die Chassis mit der Frequenzweiche mal in einer ersten Simulation in einer normalen Standbox mit Boxsim simuliert (wobei die Daten für den DSM 25 wie oben geschrieben nur für die neuen Versionen gilt, die alten dürften aber wohl nicht so viel anders sein). Das Ergebnis ist besch..., naja, war aber auch vorhersehbar.

Für die zweite Simulation benötigst du zwei zusätzliche W 130 S als TMT. Diese werden gebraucht oft schon für 30 Euro/Paar abgegeben. Dazu zusätzliche Weichenbauteile im Wert von ca. 20 Euro. Der Trick: die beiden TT werden in einen Bandpass eingebaut, die Trennung zu den TMT erfolgt ohne Frequenzweichenbeschaltung. Das kann dann -wie in der Simu- in ein Standgehäuse eingebaut werden (so wie hier (http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=18721)), oder als Sub/Sat-Kombi.

fraggi88
14.12.2009, 22:15
Danke schonmal für die viele Arbeit :)
Habe vielleicht auch noch die Möglichkeit die Dinger wieder zurückzugeben, oder soll ich sie für 70 Euros lieber behalten, die Bandpassvariante klingt ziemlich kompliziert, woher weiß ich denn welche Abmessungen sollte ich denn da nehmen? Oder einfach mal drafulosgebaut...
Was mich noch interessiert ob ein "Sonntagshörer" wie ich überhaupt bemerkt das ein LS-Konzept wie meines überhaupt nicht angepasst ist ???
Und ob sich der Aufwand überhaupt dafür lohnt.
Und zuletzt woher könnte ich denn eine passende Weiche für die Bandpassvariante bekommen? Weil selbermachen kann ich sie nicht (zumindest im Moment nicht)

Fragen über Fragen... :p

knork
14.12.2009, 22:54
die zweite version sieht doch schon mal nicht übel aus... aber wenn der w130s dazu kommt, kann man die dsm38 auch gleich weg lassen - und dann würde auch wieder der seitenbass funktionieren - zumindest theoretisch.
Was mich noch interessiert ob ein "Sonntagshörer" wie ich überhaupt bemerkt das ein LS-Konzept wie meines überhaupt nicht angepasst ist ???
wenn du noch nicht über eine längere zeit gute ls gehört hast, dann könnte es durchaus sein, dass du mit dem katastrophalen ergebnis aus vers. 1 zufrieden bist. ich hatte selbst viele jahre lang richtig schlechte lautsprecher und mich hats nie so richtig gestört ... bis ich mich mal eine liga (oder zwei? drei?) weiter oben umgehört habe. :D
Und ob sich der Aufwand überhaupt dafür lohnt.
das ist ne persönliche sache. muss jeder für sich entscheiden. es gibt sicher sinnvollere sachen, als sich für 1000de euro lautsprecher zu bauen, damit man eine stunde in der woche gute unterhaltung hat - aber es gibt auch weitaus unsinnigeres...
ich denke mal, wenn du die dsm38 und die frequenzweiche verkaufst, dann kannst du für insgesamt 100-150€ akzeptable lautsprecher bauen.
Und zuletzt woher könnte ich denn eine passende Weiche für die Bandpassvariante bekommen? Weil selbermachen kann ich sie nicht (zumindest im Moment nicht)
warum nicht? die bauanleitung ist in der boxsim-datei und löten ist nicht so schwierig.
ich versuche mal eine version ohne dsm38 - dauert aber etwas.

fraggi88
14.12.2009, 23:30
Ich muss schon sagen es ist echt super wie einem hier geholfen wird :)

Die DSM38 und die Weichen könnte ich ja bei Ebay wieder versteigern, hab aber auch Bedenken das die Bässe zu überdimensioniert sind, das mit dem Löten sollte ich hinbekommen denke ich.

Zum Rest:
Ich weiß nicht wie hoch mein Anspruch ist, hatte eigentlich nie wirklich teure Lautsprecher ( Im Moment Teufel Ultima 60 ), deswegen glaube ich ist mein Gehörgang auch nicht sooooo sehr verwöhnt :D

Wie gesagt könnte ich das Set vielleicht auch noch zurückgeben, ich denke jedoch für 70 Euros bekomme ich auch nichts besseres....

hab im BoxSim nun nochmal den W250NG eingesetzt kann aber nicht soooo viel damit anfangen, wenn ich nun den DSM 38 rausnehme dann hab ich doch nen großes Loch oder nicht ???

Versuchs auch mal einzubinden:
http://s2.directupload.net/images/091214/temp/m596ld2o.jpg (http://s2.directupload.net/file/d/2008/m596ld2o_jpg.htm)



Bitte verbessert mich ich seh das Programm heute zum ersten mal :D

knork
14.12.2009, 23:53
hier ist mein vorschlag...
w250ng als seitenbass mit w130s als tmt und dsm25 (neu) als ht (was auch sonst). :D
es sieht nicht mal so übel aus. ob es auch klingt, kann ich nicht beurteilen - einen versuch wäre es wert.

edit: das volumen sollte man evtl. auf 70-80l erhöhen...

fraggi88
15.12.2009, 00:19
So weit ich das sehe könnte das tatsächlich klappen, jetzt habe ich nur noch 2 Fragen :D
1. Welchen Aufbau soll ich wählen?
Vllt etwa so?
http://s4.directupload.net/images/091215/temp/l9f6xcbn.jpg (http://s4.directupload.net/file/d/2009/l9f6xcbn_jpg.htm)
getrennte Kammern? Bassreflex sollte ja nicht nötig sein oder?
2. Was kostet es mich diese Weichen zusammenzulöten
(Simple Bauteile sollte ich dahaben)?
Und wo kann ich solchen Kram bestellen?

helli
15.12.2009, 08:29
Welchen Aufbau soll ich wählen?
Den Tieftoener nach Moeglichkeit weiter vom Boden weg.

getrennte Kammern?
Ja, siehst Du in Boxsim unter "Chassis und Einbau": 5l fuer den TMT.

Bassreflex sollte ja nicht nötig sein oder?
Ist zwar in der Simulation so, macht aber keinen Sinn.

Und wo kann ich solchen Kram bestellen?
Visaton (http://www.visaton.de/de/chassis_zubehoer/bauteile/index.html), Plus-Elektronik (http://www.plus-elektronik.de/shop/index.htm), Hifibau (http://www.hifibau.de), Speakerscorner (http://www.sp-corner.de), ...

fraggi88
15.12.2009, 11:22
Mmmhh... den TMT dann ganz nach oben oder was?
Ist ja laut BoxSim der Fall und soll ja auch besser klingen ???
und in welcher Kammer der Hochtöner steckt ist egal?, oder sollte ich ihn in die obere Kammer miteinbauen?
Etwa so vielleicht?:
http://s3.directupload.net/images/091215/temp/yu5hbxjw.jpg (http://s3.directupload.net/file/d/2009/yu5hbxjw_jpg.htm)
Und vielen Dank nochmal für eure Mühe und Geduld:D

helli
15.12.2009, 11:30
Der W250NG sollte wegen Schallreflektion nicht so nah am Boden platziert werden.
Der Hochtoener sollte auf Ohrhoehe sein und *kann* mit in der Kammer des W130S untergebracht werden, muss aber nicht weil er hinten sowieso dicht ist.

fraggi88
15.12.2009, 11:37
Gut also den Bass noch etwas höher setzen und dann könnte es einem einfachen Lautsprecher gerecht werden... :D
E:
Ich seh grad, das die Weiche ja echt teuer wird :(
Gibts da auch noch günstigere Varianten als die die nun im Boxsim drin is?
Oder kann ich vllt meine Uni-Weiche modifizieren?

knork
15.12.2009, 12:51
wenn du geschlossen baust - und das solltest du, dann kannst du evtl. die resonanzkorrektur für den tt sparen - also die 15mh spule und den 220er kondi.
vielleicht bekommst du die spulen noch irgendwo günstiger her - die sind der hauptkostenfaktor.
die fertigweiche kannst du vergessen, die funktioniert mit der bestückung nicht.

pulsar99
15.12.2009, 13:50
Ich seh grad, das die Weiche ja echt teuer wird :(
Gibts da auch noch günstigere Varianten?

Das ist ja das Problem mit dem Seitenbass plus tiefer Trennung, deshalb hab ich ja den Bandpass gewählt...

So, hier nochmal ein überarbeiteter Vorschlag: die DSM 38 verkaufen, dafür die W130S kaufen, sollte etwa Kostenneutral gehen.
Die W250NG in separate Bandpassgehäuse (vergleichbar mit diesen (http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/sub_sat/alto_genesis_sub/bauanleitung.html), nur eben größer), z.B. Außenmaß 47*47*50cm, Innenvolumen 35l geschlossen plus 45l BR, als BR-Rohr ein DN100 Abflussrohr aus dem Baumarkt, 8cm lang.
Die W130S plus die DSM25 in ein kleines Gehäuse ähnlich Alto 1 (http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/2_wege/altoi/bauanleitung.html), aber geschlossen mit etwa 3l innen. Dazu zusätzliche Weichenbauteile (je 2 Widerstände 3,3, 6,8 und 8,2 Ohm, 2 Elkos rauh 68µF, alles zusammen ca. 10 Euro). Könnte mit etwas Geschick dann evtl. alles auf die Fertigweichen-Platine passen.
Das Ganze würde auch komplett in Standgehäuse passen (wie in der Simu unten), dann wird der Aufbau aber etwas kniffliger.
Im Ergebnis sicher nicht das absolute Optimum aber eine recht gute Teileverwertung, ich glaube, billiger gehts dann kaum mehr.

fraggi88
15.12.2009, 15:53
Die Variante im Bandpassgehäuse sieht ja im BoxSim wesentlich besser aus, auch die Weichenkosten sind niedriger. Knifflig kann das Gehäuse ruhig werden, nur leider fällt ja dann die Möglichkeit eines Standlautsprechers praktisch weg :( Und das ist bei mir Platztechnisch schwer zu verwirklichen...

Du hast ja einen W200NG eingebaut, der 250 ist ja ne Ecke breiter, der Passt dann nur noch in ein Gehäuse von 27 cm Breite oder so.
Und ich kann den Bandpass auch (Wie im BoxSim) einnfach als Standlautsprecher konzipieren? Kannst du das vllt mal skizzieren? Also wie du das meintest?

pulsar99
15.12.2009, 17:54
oh entschuldige, der W250NG, mein Fehler. Ich habe das oben schon korrigiert, also die Simu noch mal neu runterladen!
Standgehäuse geht auch, etwa die Außenmaße wie in der Simulation (105*23*50cm). Der TT wird dann schräg eingebaut, schau mal auf die Bilder unten. Die Rückwand muss dann natürlich abschraubbar sein. Also etwas kniffliger, aber machbar.

fraggi88
15.12.2009, 18:41
Das sieht ja schonmal sehr interessant aus,
Sowas würde ich wirklich sehr gerne bauen :D
Ob ich die Tiefe des LS noch auf 40 cm reduzieren könnte? ( Lt. Boxsim sollte das ja gehen )
Brauch ich für den Bandpass nicht eine Bassreflexöffnung? oder liege ich da falsch? Und was muss ich dafür beachten? kann ich iwie die Größe/Position der Öffnung bestimmen?
Schraubbar muss das Gehäuse aber doch nicht unbedingt sein, ist doch nur aus praktischen Gründen so oder?

pulsar99
15.12.2009, 21:16
Ob ich die Tiefe des LS noch auf 40 cm reduzieren könnte? ( Lt. Boxsim sollte das ja gehen )
Klar, wenn du stattdessen höher oder breiter wirst. Irgendwie muss du die etwa 90 Liter Innenvolumen ja unterbringen.
Brauch ich für den Bandpass nicht eine Bassreflexöffnung? oder liege ich da falsch? Und was muss ich dafür beachten? kann ich iwie die Größe/Position der Öffnung bestimmen?
Ja richtig, du brauchst einen Reflexkanal: wie oben geschrieben z.B. DN100 Rohr 8cm lang, es geht auch ein aus Brettern gebauter Kanal. Die Öffnung vorzugsweise hinten.
Schraubbar muss das Gehäuse aber doch nicht unbedingt sein, ist doch nur aus praktischen Gründen so oder?
Schau dir die Bilder noch mal genau an: der Tieftöner liegt innerhalb des Gehäuses, auf der einen Seite das geschlossene Volumen, auf der anderen Seite das Bassreflexvolumen, er ist also von außen nicht sichtbar. Irgendwie muss du den TT ja rein bekommen. Es sei denn du baust ihn ein und leimst dann zu, auf nimmer Wiedersehen...
...aber dann nicht vergessen das Kabel vorher anzuschließen ;)

Hier (http://www.lautsprecherbau.de/index.html/JTI2bmF2aWQlM0Q2MTM3JTI2c2lkJTNEbjQ4NjNhYTBjNWNmND glMjZiJTNE.html) noch ein Artikel, der den Aufbau eines Bandpassgehäuse erklärt, dann denk ich wirds klar.

pulsar99
15.12.2009, 21:39
Oder du baust eben doch zwei ganz einfache geschlossene 3-Wege-Boxen mit den vorhandenen Teilen und investierst ca. 40 Euro in zusätzliche Weichenbauteile. Es gibt sicher viele schlechtere Boxen als das was dann dabei herauskommt.

fraggi88
15.12.2009, 21:53
Das meinte ich ja mit "aus praktischen Gründen"
Aber an die Kabel sollte man tatsächlich vorher denken :D
Die Bandpass-Variante würde mich schon reizen, allein schon wegen der interessanten Bauform :)
Werde es mir überlegen und dann mit dem Zusammenbau beginnen, hab im Moment wegen des Studiums eh nicht viel zeit, aber wenn ihr wollt kann ich ja dann mal ein paar Bilder hochladen und nen "Klangeindruck" von mir posten.

Wenn ihr noch Vorschläge/Tipps habt, dann immer raus damit :)
Ansonsten Vielen, Vielen, Vielen Dank
Super nettes Forum :D