PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Quintett zur Surround-Anlage erweitern - wie?


Moehre
29.04.2010, 09:25
Hallöle!

Wie der Titel schon sagt, werde ich mir nach AUSGIEBIGEN Hörsessions (vielen Dank für die Geduld an Herrn Hausdorf) die Quintett bauen. Da ich einen Projektor habe und gerne mal Filme geniesse, überlege ich, welche Lautsprecher als Ergänzung zu einer Surround-Anlage in Frage kämen?!

Der Raum ist (im Moment) leider suboptimal mit 3,50 Breite und 7 Meter Länge, also ca. 25 m²; er ist ca. 2,50 hoch. Die Leinwand ist auf der Stirnseite (wo dann auch die beiden Quintett jeweils rechts und links stehen werden).

Ich habe im Moment einen kleinen Canton - Center unter der Decke hängen und 2 Jamo Boxen unter der Decke im hinteren Bereich (da ist zum Glück ein Balken zur Befestigung).

Habt ihr vielleicht Ideen, was da in Frage käme?

Gruss
Moehre

walwal
29.04.2010, 09:31
Die Bijou sind als Rear prima, ev. auch als Center, aber den bitte nicht unter die Decke hängen! Dann eher auf Center verzichten.

Leider werden die Bässe heftige Raumresonanzen erzeugen, da ist Raumakustik gefragt.

Moehre
29.04.2010, 10:18
@walwal: Ha, Danke für den Tip! Da hätte ich auch selber drauf kommen müssen; ist ja die Einzige Kleinbox mit gleicher Bestückung wie die Quintett. Schade das es die Couplet nicht mit der Keramik-Kalotte gibt; die wäre sicher auch interessant.

Hmm ... die Couplet würde auch prima als Center liegend aussehen ... mal ganz doof gefragt: wenn ich die gleiche FQ Weiche wie in der Quintett nehme und die Couplet mit der Keramik-Kalotte baue (wobei ein AL130 an den Basswzeig geschlossen wird und der andere wie in der Quintett als Mitteltöner), das müsste im Prinzip doch gehen, oder? Würde dann zwar deutlich im Bass was fehlen, wäre aber für Center und Rear nicht soooo schlimm.

Gruss
Moehre

walwal
29.04.2010, 10:23
Die Couplet gibt es auch mit der Ke:

http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=4289

Deine Idee könnte klappen, vesuche es mal zu simulieren. Aber als Rear reicht m. Meinung nach die Bijou völlig.

Du könntest aber die Quintett als liegenden Center nehmen und verschiebst 2 TT noch oben über MT/HT.
Das wäre sicher die sauberste Lösung und macht was her. Aber nicht unter der Decke! Ach, schrieb ich das schon?:D

Moehre
29.04.2010, 10:33
@walwal: Juchee, das ist ja perfekt!

Die Couplet KE als Center und 2 Bijou als Rear, das klingt nach einem feinen System!

Danke für den Tip, das werde ich so machen!

Gruss
Moehre

Moehre
29.04.2010, 10:35
@walwal: Juchee, das ist ja perfekt!

Die Couplet KE als Center und 2 Bijou als Rear, das klingt nach einem feinen System!

Danke für den Tip, das werde ich so machen!

/Edit: Die Quintett liegend als Center?? Die würde ja fast die ganze Raumbreite einnehmen, das sieht wohl nicht so prickelnd aus ;) Klar, 5 x Quintett wäre die sauberste Lösung, aber das würde vielleicht ab 100m² Sinn machen ...

Hätte die Idee mit der Quintett-Weiche in der Couplet KE einen Vorteil?

Gruss
Moehre

walwal
29.04.2010, 10:40
Nana, so schmal ist der Raum nicht. Wenn schon Center, dann richtig. Statt breit kannst du auch 2 TT als 2. Reihe darunter setzen.

Der Center sollte wirklich identisch sein, wegen Klang und vor allem Phasenbeziehung zu den Front-LS. Andere Weiche ergibt andere Phase, die ev nicht mit dem AVR geregelt (Delay) werden kann.

Ob das mit der Quintett-Couplet-Fusion klappt, beantwortet Boxsim. Aber 1 TT ist für den Center zu wenig.

Moehre
29.04.2010, 11:03
@walwal: Das scheitert wohl schon am WAF ;) (woman acceptance factor).

Ich muss dazu vielleicht noch sagen daß der Raum da wo die Leinwand hängt (und die Boxen stehen) nicht zu Ende ist, da sind noch gut 1,5 Meter "Luft" und die einzigen Fenster (der Raum verengt sich da nochmal, ist halt sehr "ungewöhnlich geschnitten) vielleicht etwas so:

|---------------------\
|...............................------\
|...............................+.......| <- Fenster
|...............................+.......|
|...............................+.......|
|----------------------------/

"+" = Leinwand (Motorgetr. Rollo-Leinwand über die ganze Breite :)

Ich hoffe, daß das mit der "Zeichnung" klappt und rüberkommt. Die Kombi mit 2x Quintett, 1x Couplet KE als Center und 2x Bijou als Rear ist aber mit Sicherheit auch nicht die schlechteste Anlage ;)

Gruss
Moehre

albondiga
29.04.2010, 11:15
Wow, biegbarer Flachbildschirm mit Sonnen-Backlight. :D

Moehre
29.04.2010, 11:23
@albondiga: Ja, der Raum ist nicht grade besonders geeignet ;) Deswegen geht die Leinwand auch über die ganze Breite, um wenigstens etwas Sonnenlicht einzudämmen. Der Proki ist auch nicht der licht-schwächste. Aber so richtig Sonne gibt es hier im Bergischen nicht jeden Tag ...

Gruss
Moehre

walwal
29.04.2010, 12:31
WAF kenne ich, gründlich. Deswegen wohl der Decken-Center, wenn der Raum auch bewohnt wird? Versuch es halt mal mit der Couplet.

Norbert
29.04.2010, 14:01
Der Center sollte wirklich identisch sein, wegen Klang und vor allem Phasenbeziehung zu den Front-LS. Andere Weiche ergibt andere Phase, die ev nicht mit dem AVR geregelt (Delay) werden kann.

Das gilt auch für Fronts-Rears ;)

Viele Effekte werden von den Tonmeistern seitlich zwischen Front und Rear-LS plaziert, um das Bild akustisch zu verbreitern. Da hört man sehr deutlich, ob Fronts und Rears wirklich zusammen passen.

Ein gleich klingender Center ist auch nicht trivial, da er meist eine andere Bauform hat und selbst wenn er identisch aufgebaut ist, statt der drei Wandbegrenzungen von Front und Rears (Raumecke) nur zwei Begrenzungen durch Wände hat.

Wenn der Raum ordentlich dröhnt, ist das alles kein Problem :D

walwal
29.04.2010, 17:01
Ich weiß schon, warum ich in das große, richtige Kino gehe.:D

Lars der 1.
29.04.2010, 17:27
moin, wie weit geht denn die leinwand runter, oder wieviel platz hast du unter der leinwand?
wäre es vom platz her möglich eine Quintett unter die leinwand zu stellen? wegen waf könnte man diese ja auf rollen oder so stellen und nur fürs filme schauen hervor holen.

Moehre
29.04.2010, 18:08
Hai!

Da ist leider nicht viel Platz nach unten (deswegen auch der Center an der Decke ;)

Falls ich mal in den Genuß komme, mir einen Keller-Raum als Heimkino einzurichten, kann ich die fehlenden Quintetse ja nachbauen ;)

In dem jetzigen Raum ist die Kombi aus Quintett, Couplet KE und Bijou bestimmt nicht sooo schlecht. Den Rest macht dann das Einmess-System von meinem Marantz Receiver ;)

Und wie Norbert ja schon korrekt beschrieben hat macht der Raum ja auch viel vom Klang aus; selbst eine Quintett in der Mitte als Center wird erstmal anders klingen als die beiden wandnahen anderen Quintette (Quintetse?)

Ich denke aber, daß es schon vorteilhaft ist, daß in allen Lautsprechern die gleichen Treiber verbaut sind.

Wenn alles mal fertig ist, kann ich hier im Forum ja mal einen Erfahrungsbericht schreiben ...

Gruss
Moehre

andi_m
29.04.2010, 22:41
Hallo


Zitat:
Zitat von walwal Beitrag anzeigen
Der Center sollte wirklich identisch sein, wegen Klang und vor allem Phasenbeziehung zu den Front-LS. Andere Weiche ergibt andere Phase, die ev nicht mit dem AVR geregelt (Delay) werden kann.
Das gilt auch für Fronts-Rears

Viele Effekte werden von den Tonmeistern seitlich zwischen Front und Rear-LS plaziert, um das Bild akustisch zu verbreitern. Da hört man sehr deutlich, ob Fronts und Rears wirklich zusammen passen.

Das ist genau meine Erfahrung.
Die Couplet hat ein ganz anderes Verhalten als die Quintett. Passt nicht.
Als 3-Weger passt es besser muss aber im gleichen Modus laufen wie die Quintett. Also komplett auf small oder large.
Forne large und hinten 2-Weg in small.
Alle in small und den Bass über Sub dann hinten mit Allpass zusätzlich die Phase drehen. (So habe ich das)
Oder die Quintett auf large und für Center und Rear 2-Weg in small.

Zwischen diesen Drei Optionen solltest du dich entscheiden oder gleich 5 mal die Quintett.
Dann hast du auch ruhe.:D

Gruss Andi_m

Nightingale
30.04.2010, 08:53
Hallo Moehre,
ich bin auch an der Quintett interessiert, habe aber keine Möglichkeit sie Probe zu hören. Kannst du mal beschreiben, was dir klanglich an der Quintett gefallen hat.
Thx
Peter

Moehre
30.04.2010, 09:04
Hai!

Ich habe mit BoxSim leider keine Erfahrung; was würde denn passieren, wenn ich die Couplet KE wie die Quintett als 3-Wege realisieren würde? Wenn das Sinn macht, könnte ich natürlich diese modifizierte Couplet auch als Rear verwenden...

Könnte das jemand mal für mich simulieren bitte?

Gruss
Moehre

walwal
30.04.2010, 09:09
Hallo Moehre,
ich bin auch an der Quintett interessiert, habe aber keine Möglichkeit sie Probe zu hören. Kannst du mal beschreiben, was dir klanglich an der Quintett gefallen hat.
Thx
Peter

http://www.visaton.de/vb/showpost.php?p=280617&postcount=74:)

walwal
30.04.2010, 09:36
Hai!

Ich habe mit BoxSim leider keine Erfahrung; was würde denn passieren, wenn ich die Couplet KE wie die Quintett als 3-Wege realisieren würde? Wenn das Sinn macht, könnte ich natürlich diese modifizierte Couplet auch als Rear verwenden...

Könnte das jemand mal für mich simulieren bitte?

Gruss
Moehre

Zwei Dateien im Anhang. Nennt sich Terzett, habe die Ke in der Mitte gelassen und die Box 50 cm lang gemacht.

Terzett.1 hat die Anordnung klassisch, als TT,MT,HT und ist einen Hauch besser.

F-Gang, Phase und Bündelung entsprechen recht genau der Quintett.

Leider muss man wegen nur einem TT die anderen Zweige heftig absenken, das habe ich mit Widerständen vor dem Zweig gemacht. So bleibt die Charasteristik der Box erhalten. Aber der Max-Pegel beträgt 10 dB weniger als der der Quintett, nur 97 dB bei 50 Hz. Der arme Al! Ich habe ja die Bijou, die auch nur 1 Al hat, der macht Hub, die einem Angst macht. Das geht nur im small-Betrieb, passt also nicht.

Nicht empfehlenswert!

Was ginge: Als TT den AL 200 nehmen mit ähnlicher Weiche, die sich nur in den Vorwiderständen unterscheidet, dann reicht der max. Pegel.

Im Anhang Terzett 200. Alles ohne Garantie, dass es passt.

Moehre
30.04.2010, 09:55
@Bass: Erstmal: Ich kann nur MEINEN Eindruck schildern; es ist sehr wahrscheinlich, daß du das selber ganz anders empfindest, wenn du die Box hörst! Ausserdem sind die Raum-Einflüsse nicht zu verachten; je nach dem wie und wo die Box steht, kann der Klangeindruck mächtig abweichen.

Ich muss dazu aber sagen, daß ich den Hörtest mit einem Freund, der auch nach neuen Boxen sucht, absolviert habe. Eigentlich wollte er sich die Vox253 holen. Ich habe 2 Test-CD's zusammengestellt mit einem wirklich sehr breiten Querschnitt von Klassik, Jazz, Vokalmusik, Pop, Rock usw. (Hier nochmals ein dickes Danke an Herrn Hausdorf, der wirklich wahnsinnig geduldig mit uns war).

Wir haben zuerst die Stella gehört: Unglaublich, was aus dem kleinen Kerlchen rauskommt! Kein High-End, aber für den Preis und die Größe absolut beeindruckend; ideal fürs ambitionierte Kinder- oder Arbeitszimmer (PC Lautsprecher oder XBOX ;)

Dann kamen die Solitude und Quaddro (Herr Hausdorf ist ein Breitband-Fan): Unerwartet gutes Auflösungsverhalten in den Höhen, schöne Bühne. Hat mich aber dann doch nicht soo beeindruckt, wie es vielleicht erwartet wurde ;)

Schliesslich haben wir die Vox253 und danach die Vox253 MTI gehört: Imposanter Bass, dabei immer sauber, die MTI hatte die etwas seidigeren Höhen und war auch klarer in den Mitten. In diesem Moment eindeutig unser Favorit.

Eigentlich waren wir damit fertig; aber Herr Hausdorf riet uns noch (zum Glück) mal die Quintett zu hören. Das war dann wirklich der Hammer: Auf den Aufnahmen waren Dinge zu hören, die vorher nicht da waren. Ich erinnere mich an "Jazz at the pawnshop" Anfangs-Live Athmo. Ich dachte, Herr Hausdorf hätte etwas fallen gelassen und drehte mich zu ihm um; tatsächlich hat auf der Aufnahem ein Kellner oder so einen Stift fallen lassen! Das hatten wir vorher bei KEINER Box gehört!

Zu diesem Zeitpunkt waren wir aber schon so "zugedröhnt", daß wir einen zweiten Termin gemacht haben, wo ein "Stechen" Vox253MTI gegen die Quintett stattfand. Nach kurzer Zeit war klar: die Quintett baut eine grössere Bühne auf und ist "ehrlicher" als die Vox; diese klingt im Vergleich etwa so, als wenn man die Loudness-Taste am Amp gedrückt hätte, also eine Betonung der Bässe und Höhen. Das soll jetzt aber nicht heissen, daß die Vox eine schlechte Box wäre; beide haben sich vorzüglich durch das gesamte Programm gespielt und das auf höchstem Niveau! Die Quintett ist aber einfach die "ehrlichere" von beiden; schlechte Aufnahmen klingen richtig schlecht; sehr gute Aufnahmen klingen fantastisch! Ich mache selber Musik und könnte mir die Quintett auch prima als Monitor-Lautsprecher für das Tonstudio vorstellen!

Also unser Fazit: Wer mehr auf geschöntes HiFi steht (das ist nicht negativ gemeint!) der zieht die Vox vor; wer eher auf eine ungeschönte Wiedergabe steht nimmt die Quintett (so wie wir beide ;)

Mich würde mal interessieren, wie sich die Quintett im Vergleich zu Fertigboxen schlägt respektive auf welchem Niveau man sich da bewegt ;)

Aber wie gesagt: absolut subjektive Meinung; was mir gefällt muss nicht jedem gefallen und das Non-Plus-Ultra sein! (Obwohl ich den Eindruck habe, daß unsere Hörsessions den Herrn Hausdorf etwas von seinen Breitbändern entfremdet haben und er auch die Quintett ins Herz geschlossen hat ;)

Gruss
Moehre

walwal
30.04.2010, 10:00
Die Beschreibung passt. Ich konnte sie beim Forentreffen hören.

Moehre
30.04.2010, 10:36
@walwal: Vielen Dank für deine Mühe! 10db Unterschied sind natürlich nicht ohne ...

Die Idee mit dem AL200 ist zwar nicht schlecht, dadurch wird die Box aber wieder zu gross :/ Ausserdem fehlen mir sowohl die Kenntniss als auch die Mittel für eine komplette Neu-Entwicklung (obwohl ein richtig gutes Surround-System auf Basis der Quintett sicher der Hammer wäre). Da fällt mir ein: was wäre denn , wenn man einen AL130 zusätzlich nehmen würde (also sozusagen eine "echte" Terzett)?

Aber dann bekäme ich wieder probleme mit dem Gehäuse (wollte einen Bausatz bei Speaker Space bestellen) ...

Gruss
Moehre

walwal
30.04.2010, 11:56
Ein Al zusätzlich wäre eine Neuentwicklung, die nicht passt. Da kannst du auch die Couplet nehmen. Lass deb Center weg, zumindest mal probieren als erstes.

Speaker Space hat keinen guten Ruf. Frag mal hier:

http://www.sp-corner.de/index.html

Moehre
30.04.2010, 12:06
@walwal: Huch, ich dachte Speaker Space wären ganz ok?! Hatte hier auch einige positive Bewertungen gelesen?!

Wieso wäre ein AL mehr eine Neuentwicklung? Mal ganz doof gefragt: Die Quintett hat 4x AL als Bass und 1 AL als Mitteltöner; wenn ich jetzt also nur 2x AL als Bass nehme und den Rest gleich müsste ich doch "nur" den Mittel-Hochtonzweig etwas dämpfen?!

Gruss
Moehre

walwal
30.04.2010, 12:17
Habe es verwechselt, nehme alles zurück!

2 Al haben eine andere Impedanz als 1 oder 4, daher andere Weiche.

Das mit dem Al 200 war nur für den Center gedacht. So, mehr fällt mir nicht mehr ein. Entweder einen richtigen Center oder keinen. Basta.;)

Nightingale
30.04.2010, 13:03
Danke für deinen tollen und sehr brauchbaren Hörbericht!!!

Wie wäre es mit diesem Center?
http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=16627&highlight=notos+center
Er hat zumindest 2x Al130

LG
Peter

Moehre
30.04.2010, 15:22
@walwal: Upps, hatte das mit der Impedanz ganz übersehen ... schade, daß es den AL130 nichgt mit 4 Ohm gibt ...

@bass: Gern geschehen ;) Der Center sieht wirklich super aus, aber da scheint auch ein Fachmann am werk gewesen zu sein; wie hat der nur die Ausschnitte hinbekommen??

Gruss
Moehre

knork
30.04.2010, 16:20
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/77/2788377/1280_3030376565343332.jpg

VISATON
30.04.2010, 17:55
(Obwohl ich den Eindruck habe, daß unsere Hörsessions den Herrn Hausdorf etwas von seinen Breitbändern entfremdet haben und er auch die Quintett ins Herz geschlossen hat ;)

Gruss
Moehre

Breitbänder wie der B 200 finde ich immer noch toll. Und die Quintett hat mich von Anfang an beeindruckt. Deswegen habe ich sie doch ganz am Schluss der Hörsitzung noch herangekarrt und angeschlossen.

Moehre
30.04.2010, 18:23
@Admin: ZUM GLÜCK :) Ihr Kollege, der ja auch ein Breitband-Fan ist, sagte ja auch, daß die Quintett die Einzige "Nicht-Breitbänder" Box ist, die für Ihn in Frage käme ;)

Die Hörsessions haben wirklich mächtig Spaß gemacht; bei einigen Stücken wollte man garbicht mehr "weiterspulen", weil es so schön klang ;)

Ein dickes Lob an Visaton für eine wirklich tolle Box; ist die eigentlich mal in Stereo, Audio oder so getestet worden? Würde mich mal interessieren, wo die so angesiedelt wird ...

Gruss
Moehre

andik
30.04.2010, 19:11
ist die eigentlich mal in Stereo, Audio oder so getestet worden? Würde mich mal interessieren, wo die so angesiedelt wird ...
Je nach Geschmack der Tester mehr oder weniger gut, wie Du selbst geschrieben hast, alles rein subjektive Wahrnehmung. Zudem ist nie ein direkter Vergleich anderer LS von z.B. kurzer Zeit vorher möglich weil die LS zu diesem Zeitpunkt nicht mehr verfügbar sind, nur als Beispiel. Diesen Klangbewertungen würde ich mit Vorsicht ins Auge sehen. Fakt ist das AL130 und KE25SC hervorragende Chassis sind die meiner Meinung nach keinen Vergleich mit Chassis in Boxen von Fertigherstellern scheuen brauchen. (Wo auch Visaton-Chassis ab und zu anzutreffen sind) Auch andere Hersteller kochen nur mit Wasser.
Nochmal zur Einstufung, eine Box die vor 2Jahren gestestet wurde kann klanglich nicht gegen eine aktuell im Test befindliche Box verglichen und eingestuft werden da ein direkter Vergleich fehlt, wird nun die aktuelle Box anhand eines Schemas eingestuft ist noch lange nicht gesagt welche der beiden Vergleichsboxen nun endgültig "besser" wäre. Deshalb sehe ich das mit Vorsicht.

Moehre
30.04.2010, 21:58
@andik: OK, war vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt ... mich würde vielmehr interessieren, in welcher Preisklasse Fertigboxen man suchen müsste, um einen ähnlich klingenden Lautsprecher finden zu können ;)

Evt. habe ich die Möglichkeit, die Quintett (wenn sie mal fertig ist) im Vergleich zu einer NuBox (ich glaube eine NuVero 11) zu hören. Falls das klappt, werde ich mal berichten ;)

gruss
Moehre

VISATON
30.04.2010, 22:58
@ walwal: Hattest Du nicht mal einen Auszug vom Testspiegel der STEREO hier veröffentlicht? Dann könnte man sehen, wo STEREO die VOX 253 eingeordnet hat. Die haben wir nämlich auch im Vergleich zur Quintett gehört. Dann könnte sich Moehre ein ungefähres Bild machen. Übrigens stimme ich andiks Einschätzung zu, dass man diese Testlisten nur mit äußersten Vorsicht genießen sollte.

Moehre
01.05.2010, 08:34
@All: OK, ich habe mir den Spaß erlaubt und mir mal die neueste Stereo geholt ... mannomann, die hören ja wirklich das Gras wachsen ;)

Anders ist es ja nicht zu erklären, daß einem User empfohlen wird, ein Strom-Kabel (Edel NYM) !! für 68,- € je Meter vom Stromanschlusskasten bis an seine Steckdosen zu verlegen, weil das den Klang der Anlage so richtig nach Vorne bringt "Das Kabel ist der Hammer!".

Die können sogar hören, auf welchen Spikes die Boxen stehen! Ich hatte bisher immer den Eindruck, daß ich ein ganz gutes Gehör habe, aber anscheinend bin ich ja ein akustischer Krüppel! Selbst die deutliche Klangverbesserung durch den Blindstecker für unbenutzte Anschlüsse in der Steckdosenleiste (ein einfacher Plastik-Baumarkt Schukostecker ohne Kontaktierung mit einer Pertinax-Platte davor für 55,- €) bleibt mir verborgen ;)

Wenn man so tut, als wenn die Stereo ein High-End MAD Magazin wäre, ist es aber wirklich lustig ;)

Gruss
Moehre

walwal
01.05.2010, 09:51
@ walwal: Hattest Du nicht mal einen Auszug vom Testspiegel der STEREO hier veröffentlicht? Dann könnte man sehen, wo STEREO die VOX 253 eingeordnet hat. Die haben wir nämlich auch im Vergleich zur Quintett gehört. Dann könnte sich Moehre ein ungefähres Bild machen. Übrigens stimme ich andiks Einschätzung zu, dass man diese Testlisten nur mit äußersten Vorsicht genießen sollte.

Ja, habe ich und aktualisiere das auch immer. Führt manchmal zu wilden Diskussionen, aber ich denke als Orientierung der Visaton-Boxen untereinander ist es in Ordnung, auch wenn sie die Concorde schlechter als die Vox 253 bewerten, so was geht ja gar nicht!:D Bei den Hifi-Gazetten muss man immer daran denken, dass diese (mal von dem Visaton-Vergleich abgesehen) aus finanziellen Gründen auch Unsinn anpreisen, statt ihn anzuprangern.

Und wo ist die Quintettt einzuordnen?

http://www.visaton.de/vb/showthread.php?t=18126&highlight=vergleich+standboxen