PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : magnat vintage 420


terak
19.09.2003, 14:29
hallo,
durch zufall habe ich die bei einem bekannten meiner besseren
hälfte gehört und ich muß sagen sie klingt wirklich gut
und als ich im internet auf den preis gestoßen bin ( 110euro das stück) erlaube ich mir mal zu sagen das dieser preis auch im selbstbau nicht zu toppen ist.
Die Meinung viele fertighersteller würden im unteren preissegment nur müll produzieren kann ich nicht teilen vielleicht mag es bei ein paar firmen zutreffen aber von magnat kann ich das nicht behaupten für sparfüchse,die trotzdem gute hifi boxen haben möchten ein echter preistipp.
aber mir macht es einfach spaß boxen zu bauen und meiner besseren hälfte;-) auch,paßt nämlich höllisch auf das nicht noch zwei voxen ins wohnzimmer kommen,es gab schon riesenstunk deswegen als ich die ersten dort aufgestellt habe und ein ficus weichen mußte,bin grad am basteln der kleinen mikrovibs fürs schlafzimmer sobald die fertig sind kommen auch meine ersten fotos hier rein:)

einen sonnigen tag:)
terak

derjan
19.09.2003, 15:04
Stellt sich nur die Frage, wie die Frequenzweichen aussehen.....

Die Kombination ist auch ein wenig seltsam.... vor allem..... eine D'Appolito Kombination mit 2 17er Chassis und 3600 Hz Trennfrequenz???????? :confused: :confused:

Naja, dafür kostets ja nich so viel :D

PTebbe
19.09.2003, 15:05
Hallo,

jetzt wär ein Link auf die Box toll gewesen, dann könnt ich mir nen Bild machen.

Wenn die jetzt optisch was hermachen, kann man die im Selbstbau für 110 Euro nicht toppen und wenn die auch noch gut klingen!
Als passionierter Selbstbauer kann man die auch kaufen, Chassis, Weiche, Dämmstoff, Verkabelung, Terminal raus und nen neues Gehäuse drumrumbauen.

Aber da du schon Voxen besitzt und sogar ein Paar mikrovibs baust, weist du ja auch, dass solche Diskussionen mit Selbstbauern gar nicht zu führen sind.
Diese xxte Neuauflage des Originals, Chassis vom anderen Hersteller, nicht weil er besser, sondern weil er günstiger ist, Gehäuse aus der polnischen Möbelfabrik, ist mit Selbstbau einfach nicht zu vergleichen und auch nicht mit den Vorteilen des Selbstbaus (Evolution statt Revolution).

Gruß
Peter

derjan
19.09.2003, 15:10
Das ist der Herstellerlink....

Vintage 420 (http://www.magnat.de/home/home.php?serie=Vintage&detail=146420&area=4&lang=de)

terak
19.09.2003, 15:30
ups meinte die regalbox nicht die standbox die habe ich nicht gehört@derjan

der link für die regalbox

magnat vintage 410 regalbox (http://www.magnat.de/home/home.php?serie=Vintage&detail=146410&area=4&lang=de)


weil ich ja selber baue war ich überrascht,wie ausgeglichen die box klingt und als ich den preis gesehen habe umso mehr.
Auf jeden fall ein preiswerter einstieg in die hifi-welt.
Meine ersten boxen habe ich auch noch gekauft aber jetzt werden sie nur noch gebaut :-)

Gruß terak

PTebbe
19.09.2003, 15:31
Hallo,

der Lautsprecher überträgt 22 Hz - 75000 Hz bei einer Trennfrequenz von 3600 Hz und mal geschätzt 16 cm TMTs.

Bei dem Frequenzband kann man ja die Voxen getrost in die Tonne kloppen, aber wirklich glaub ich nicht dran, es sei denn die Norm lautet +/- 15 dB.

Für den Schleuderpreis kann man nichts falsch machen, es sei denn, man hat andere Ansprüche.

Gruß
Peter

VISATON
19.09.2003, 15:53
22 Hz!

Erzählt das nicht MrWoofa! Der kloppt sonst seinen TL-SUB in die Tonne. Ich sage immer: "Prospektpapier ist besonders geduldig".

terak
19.09.2003, 16:01
wenn ich den bauen würde,würde meine frau mich in die tonne
kloppen

ichse1
19.09.2003, 16:41
Da hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen:

Da steht 32-75000Hz !
Von 22Hz also keine Rede, obwohl ich auch die 32Hz nicht glaube.
mfg Stefan

PS: für €110,- pro Stück kann man auch schon eine Morion Regalbox bauen, die klingt auch sehr gut

PTebbe
19.09.2003, 17:24
Mein Posting bezog sich auf die 420er und terak hat mir mit seiner Korrektur auf die 410er dazwischengefunkt ;)

Aber das Regalböxchen kann die 32 Hz nur bringen, wenn man die Pegelschankungsbreite ausreichend ausweitet.

Solche Lautsprecher sind ganz nett, aber imho von echt hohen Ansprüchen weit entfernt.

Gruß
Peter

MrWoofa
19.09.2003, 17:26
Ne, Friedemann, keine Panik!

Im Katalog steht beim TL ab 18Hz :)

für 110€/Stück läßt sich sowas bestimmt bauen, 2xW170S + SC 10N oder sowas... aber 2 17er bei 3600 Hz getrennt? Was sagt uns das? Der HT taugt nicht für tiefere Trennung... :D

PTebbe
19.09.2003, 17:32
Manno, jetzt mach den HT nicht schlecht, der kann immerhin bis 75000 Hz und wie weit kommt diese so supertolle immer hochgelobte KE? Mit Ach und Krach nen paartausend Hz über den Hörbereich.

Eigentlich müßte man die 420er mal dem Titan-Test, oder dem Mission-to-Mars Test mit ordentlich Pegel und dem LFE auf den Fronts unterziehen. 22 Hz bei max 80 dB und darüber Zisch, Rauch ...

Gruß
Peter

ichse1
19.09.2003, 17:55
Die 420er kostet Liste €350,-!!!
Nur die 410er kriegt man angeblich um €110,-.

Und um 350,- pro Stück geht bei Visaton mehr.
mfg Stefan

MrWoofa
19.09.2003, 18:35
LOL! Bis 75000Hz? Das hatte ich ja noch garnicht gesehen :D

Damit kann ich dann ja endlich auch die hohen Töne hören, die auf ner CD garnicht mher drauf sind :)

Ich glaube, diese Angaben sind bei -80dB gemacht :)

GluBBer
19.09.2003, 18:43
Da steht ja auch, dass sie speziell für SVCD oder DVD Audio konzepiert sind. da machen die 75kHz vielleicht schon Sinn. Ob die Box das erreicht ist natürlich fraglich.

GluBBer
19.09.2003, 18:47
Hab gerade mal geguckt und finde, dass die Vintage 990 ganz interessant ist. Vielleicht wäre das ja mal was zum Nachbauen.

metal
19.09.2003, 19:15
Und der Link Vintage 990 (http://www.audiovision-shop.de/Preise/Produktinfo/Magnat/vintage990.htm)

metal
19.09.2003, 19:21
Boaa !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Schaut euch den Preis an

GluBBer
19.09.2003, 22:07
Stimmt... der Preis ist für ne Magnat Box doch etwas heftig :) Denn werd ich sie mir doch mal nicht zulegen *gg*

Mr. Pit
19.09.2003, 22:31
Ach, die haben nur das Komma vergessen :eek: !

Battlepriest
19.09.2003, 22:42
Das Konzept der 990 ist zumindest fragwürdig. Wozu soll ein 2Weglautsprecher mit 2 verschiedengroßen Subwooferchassis sinnvoll sein? Das Rundstrahlverhalten ist damit immernoch so bescheiden wie bei jeder anderen 17/25 Kombi auch.

Was die 75kHz angeht, so würde ich gerne wissen, mit welchem Mikro das glaubwürdig nachzuweisen ist. Wurde einer Fledermaus das Ohr abgeschnitten und an einen Vorverstärker gelötet?

derjan
19.09.2003, 22:43
Der Subwoofer ist doch der Aggressor 6000..... hat damals zur Zeit des K&T-Tests glaub ich 3k DM gekostet....... :rolleyes:

Was für ein Humbug....... aber nett siehts ja schon aus...... :D

Frank S
19.09.2003, 22:45
Die Vintage 770D stand damals als Alternative zur Monitor zum Kauf an.

Mr.E
20.09.2003, 16:04
Wo steht denn bei der 990 der Preis??

EDIT: AUHA!! Dann doch lieber die JBL K2.

vita
23.09.2003, 10:54
hallo,

was brauch ich angebliche 75 kHz ? die vielleicht noch mein hund hören können?
Die meisten Leute über 30 Jahren können nicht einmal mehr 20 kHz hören, also frag ich mich was dann unhörbare 75kHz bringen sollten?
Vielleicht sollte Magnat ihren Frequenzgang lieber nach unten ausbauen, als nach oben!:eek:

alles LoL:rolleyes:

Frank S
23.09.2003, 18:38
Weder JBL noch die 990er. Die 760er und die 770er waren gut. Das heißt nicht, daß alle gut sind.

23.09.2003, 20:35
Die 420er kostet Liste €350,-!!!
Nur die 410er kriegt man angeblich um €110,-.


Von Magnat und einigen anderen Verdächtigen (JBL z.B.) ist bekannt, für bestimmte Serien völlig unrealistische UVPs anzusetzen, um sie dann zu "extrem reduzierten" Preisen in den "ich bin so blöd, daß ich gar nicht mehr merke, wie blöd ich bin"-Märkten an den unbedarften Schnäppchenjäger zu "verramschen". Zu den UVPs kommen die gar nicht erst in den Handel.

Also immer schön aufpassen... ;)

PTebbe
23.09.2003, 21:37
"ich bin so blöd, daß ich gar nicht mehr merke, wie blöd ich bin"-Märkten

Hihihihi

:D :cool:

sonicphil
24.09.2003, 11:46
wegen zu hohem listen preis:

schaut euch mal an, was die canton ergo RCL noch kostet (380 euro) und was er UVP war (wenn ich mich richtig erinnere war der weit ueber 1000 euro)...

http://www.hirschille.de/homehifi/product_info.php?cPath=29_109_114&products_id=487

mir gefällt die RCL wahnsinnig gut fuer den preis, um die man sie jetzt bekommt

walwal
24.09.2003, 12:11
Die ergo scl ist wohl ein Auslaufmodell, noch keine Metall-MT, die bei der RCA schon drin sind. Beide sind gut getestet, wobei Tests immer mit Vorsicht zu geniesen sind, das Design finde ich altbacken, aber der Preis ist Klasse.

harry_m
24.09.2003, 13:07
Zu der "990":

bei dieser Materialschlacht dürfte der Preis nicht wundern.

Wie der "Agressor 6000" in die sagenhafte Tiefen kommen soll ist mir nicht ganz klar: denn er braucht, genau wie der "5000" viel Hubraum. Ich denke das hier alles über die Bassanhebung im Subwoofer Modul geschieht: daher muiss auch ein ganz dicker Brocken Elektronik drin stecken...

Langsam kommt der Grund für den Preis zusammen.

Reservemaha
24.09.2003, 13:09
Hi!

Fast Offtopic:

Meinereiner hat sich 1998 den ersten Neuwagen geleistet. Einen FIAT Seicento. Der Aktionspreis war 4500 Euro +Steuer. Da konnte ich nicht nein sagen.

- 4500 Euro für 730 kg italienisch-polnisches "HighTech"
- macht 6,2 Euro pro Kilogramm.
..... nigelnagelneu, fahrbereit(!) und lackiert!! Also kein Bausatz!

Und jetzt rechnen wir diesen Kilopreis auf "Boxen" um. *lol*

-----------------------------------------------------------------------
Ach so: Diese Gurke ist mittlerweile fast 5 Jahre alt..... die FIAT-Qualität schlägt langsam durch.
- Die Scheinwerfer-Leuchtweiteneinstellung hat den Geist aufgegeben. (wurst)
- Der Anschlagmechanismus eines Türscharniers ist gebrochen. (egal)
- Die Frontscheibe weist einen kleinen Sprung auf (das wird teuer... die Scheibe kostet 120 Euro)
- der Thermostat verlor an Wirksamkeit.... sprich, es heizte vorigen Winter seeehr schlecht. (schon getauscht, 25 euro... Wucher)

Ach so: Beim vier mal so teuren VW Bora meines Vaters waren die hinteren Bremsen nach 2,5 jahren absolut hinüber! Festgefressene Kolben, vollkommen verrostete Scheiben! KV 500 Euronen! Ist aber VW-Qualität! Auch die Reparatur.

--------------------------------------------------------------------------

Wende....... onTopic

Meinereiner hat vor Jahren beim Blödmarkt einige Grundig BX-1000 für 40 Euro/Stück erstanden. Sie wiegen 7 kg.
40 Euro / 7 Kg macht 5,7 Euro pro Kg.
Hey! Das ist preiswerter als der Fiat. Klar! Span ist günstiger als tiefgezogenes Blech. Und mein FIAT ist aktiv! Er weist einen Motor auf.

Die 2-weg Grundigs bedurften nur einer leichten Weichenmodifikation. Seither messen sie sich linear...... und spielen mindestens genau so gut wie der BilligFIAT fährt.

6 Euro pro Kilogramm ist ein Limit. Man kriegt was man kauft. Und das ist oftmals gar nicht so schlecht.

Gruß, maha

sonicphil
24.09.2003, 14:06
ich kenn einen buchladen, da kann man leicht beschädigte bücher nach gewicht kaufen und ein kilo kostet dort einen euro ...

Reservemaha
24.09.2003, 14:13
Sonicphil!

Bei Konsalik ist selbst ein Euro/kg noch zu teuer.

maha

Basstler
24.09.2003, 15:53
Hi,

Habe gerade im Radio gehört, dass es nen neuen Panda gibt.

@Maha: KAUFEN, KAUFEN, KAUFEN!!!

Reservemaha
24.09.2003, 16:47
Basstler!

Der ECHTE Panda besitzt kaum Knautschzone. Daher kann man bis 25km/h auffahren..... er sind höchstens die Scheinwerfergläser zu ersetzen. Und die StoßStange (23 Euro). Den Rest besorgt der Vorschlaghammer.

Der NEUE Panda ist sicher schon besser konstruiert. Das Blech faltet sich also beim 25 km/h Aufprall schon mächtig zusammen. Der Vorschlaghammer findet keinen Angriffspunkt.... Neuteile gehören eingeschweisst. Totalschaden???

Nö! Sowas will ich nicht. Das ist was für Weicheier. Und neu viiiel zu teuer.

Gruß, maha...... der kleine FIATs fährt und ....
.....einen ´64er Saab 96, 850cm³ Zweitakt! Einer der raren Kurzschnauzer. Frontantrieb... der Motor hat aber höchstens 60 Kg.... --> sehr ausgewogene Achslast.
DoppelQuerlenker vorne... unzerstörbar! Riesige Traggelenke.
Hinten eine spur- und sturzkonstante Achse... ein Mittelding zwischen Starrachse und Einzelradaufhängung.

Wie man einen 96er treibt, das lest ihr am besten in alten RallyeRomanen nach. Psst: Es ist ein SchotterAuto, für seitenführungsstarken Asphalt weniger geeignet.