Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.11.2011, 11:09   #14
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 5.158
Besuchsbericht:
Da diese Messe für mich ein Heimspiel war, musste ich natürlich wieder hin, genau so wie letztes Jahr.
Eins vornweg, ich war etwas in Zeitnot, ... wäre gern etwas länger geblieben, dies ist wichtig um zu verstehen, dass ich nicht hundertprozent alles an Events mitbekommen habe. Konnte immer nur kurz die Räume besuchen und hatte nur wenig die Gelegenheit zum Hörtest.

Für Mich war wichtig alles im Bild wiederzugeben, ist mir aber auch nicht komplett gelungen. (alle Bilder ohne Blitz um die Realität und die wahren Lichtverhältnisse einzufangen)

Gehört habe ich den Zweiwegerich mit dem Super Breitbänderchen von Thiel, im Raum bei A1 (Stefan) ... Die Box macht sehr viel Richtig, ich meine erkannt zu haben, dass im unteren Sprachbereich alles in Ordnung ist und dass der obere Sprachbereich ein kleines Problem hat, ... Bei einer Frauenstimme erkannte ich eine kleine Schärfe, konnte aber ohne Messtechnik nicht ausmachen wo der Fehler ist, ich saß optimal auf Achse, ... der Bassbereich ist einfach nur Geil, sehr tiefes Empfinden und teils sehr laut, ... gut gemacht, sehr knackig, ... im Superhochton erschien mir die Kalotte etwas zu GROB. Da kenne ich bessere Superhochtöner, vermutlich bricht der Hochtöner irgendwo leicht oberhalb von 10 oder 15 khz auf, eine gewisse Härte konnte man wahrnehmen, ... insgesamt eine super gute Box, ... Mein meckern ist auf sehr sehr hohem Niveau. Meine Frage ob es nicht auch ein Breitbänderchen unter 100 Euro gibt was genau so gut ist wie der Thielbreitbänder, ... vermutlich wird man da fündig.

bei Axel (Sheffield) im Accourate-Raum habe ich mehrmals reingehört, beide Hammerboxen machen vieles richtig mit einem enormen Aufwand, viele ETONs, Peerlesse und Exels, ... alles geile Treiberchen, leider für mich fast alle oberhalb Bugdet, die OB klang für mich äußert direkt, äußerst tief, sehr gute Neutralität. Ich verstehe in diesem Zusammenhang aber trotzden nicht warum man im Mittelhochtonbereich auf d'appo gehen muss, ... persönliche Meinung, ... Die praktische Umsetzung war extrem stark. die Bilder zeigen etliche konstruktive Details, wo mir als Feinmechniker und Ingenieur das Herz aufgegangen ist.

Als nächstes fielen mir die sehr gut gemachten Moreltreiberchen auf und im anderen Raum die Super gemachten ScanSpeaks, Vifas und SEAS. Ich habe einige Treiberchen gesehen wo ich demnächst mal antesten werde. Herausheben möchte ich hier den Kohlefaser Morel TMT. Wenn man den Datenblättern glauben schenken kann, ein hervorragender Zweiwege TMT, verkraftet Trennungen weit oberhalb von 2 kHz, ... der ähnlich gebaute Mitteltöner würde Trennungen weit oberhalb von 4 kHz verkraften, ... mal sehen was draus wird, ...
Die im Detail fotografierten Hochtöner sind für mich auch äußerst interessant, alles sehr neue Konstrukte welches es wert sind mal getestet zu werden.

Bei A1 habe ich eine D'Appo mit Bändchen gehört. Eine super kleine und gut gemachte Box, ... ich konnte keinen Fehler ausmachen, der Hochtonbereich sehr fein, der Bassbereich sehr potent und mein Empfinden nach sehr tief. Bei einem Stück hatte ich das Gefühl der Verfärbung im oberen Sprachbereich, was genau lief weiß ich nicht mehr, aber die Weibliche Gesangsstimme klang für mich nicht ganz so präzise, aber es klang sehr neutral. Vermutlich hatte ich einen etwas schlechteren Platz, zwar in der Mitte, aber mit einer Reihe vor mir. was da genau herausgefiltert wurde, weiß ich nicht genau. Ich habe nicht gefragt, ich denke dieses Teil spielte ohne Subwoofer, man könnte denken, da spielt einer mit. Die kleinen Bass-Chassis pumpten ordentlich Energie in den Raum.

Bei Hifiselbstbau war eine sehr gut gemacht Zweiwegebox zu hören. Ich hatte nicht den besten Abhörplatz, aber das Potential war erkennbar. Für einen Zweiwegerich extrem Laut, Bassbereich mit Passivmebran, TMT Exelchassis, Hochtöner kenne ich nicht. Hochtöner hatte Waveguide davor. Für mich die beste Zweiwegebox der Messe. Allerdings der Superhochtonbereich nicht ganz so gut, vermutlich durch meinen nicht so guten Sitzplatz außerhalb der Achse.

Bei den Megahörnern lief ein interessantes Stück, mit Stimmengewirr, muss ich mir besorgen, die Hörner machten vieles falsch, SORRY, nicht mein Ding. Sie klangen Livehaftig, allerdings verfärbt.

Bei der privaten Selbstbaugruppe habe ich das Breitbänderchen gehört, MAXI hieß es, glaube ich. Mal wieder wurde ich bestätigt, BREITBÄNDERCHEN sind nicht mein Favorit. Klang einigermaßen neutral und ist sicher eine Budgetbox, doch ich vermisste einiges im Gesamtklangbild. Superhochton, Tiefer Bass, zu wenig Pegel, Stimmen verzerrten. Mit niedrigerer Lautstärke allerdings eine gut gemachte Box.

bei Pure Dynamics, mal wieder die gleiche Kombination wie letztes Jahr, keine Neuheiten, die gespielte Box ist sehr gut.

Das Beste zum Schluss, den Dirac-raum. Einfache Software mit wenig Rechenleistung zum Frequenzgang geradebiegen. Eins der Themen für MICH und meine HIFI-Zukunft. Für mich persönlich noch ein kleines Stück zu teuer, muss ich aber auf jeden Fall mit meiner Soleton antesten. Hardware scheint ein kleiner Netbook von Asus (EEEPC) auszureichen.

Und. Auf dem Nachhauseweg ein Super Stau auf der A8. morgens in 35 Minuten von Karlsruhe nach Stuttgart und Mittags in 1.5 Stunden die selbe Strecke zurück, DIES ist der Wilde Süden.

Gruß Timo
__________________
lautsprecherprojekte: http://timosbilder.bplaced.net/
Grüße aus Karlsruhe
http://timosbilder.bplaced.net/trans...0karlsruhe.gif
Timo ist offline   Mit Zitat antworten