Alt 16.03.2012, 21:06   #1
ralf321
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Neuburg
Beiträge: 6
diverse Fragen zur Studio 1

Guten Abend liebes Forum,

nach einiger Zeit des stillen Mitlesens habe ich mich vor kurzem hier im Forum angemeldet. Der Grund hierfür ist meine Suche nach neuen Lautsprecherboxen, da meine Kinder jetzt groß genug sind und die Kalotten deshalb wieder eine echte Überlebenschance haben. (Meine jetzigen sind von 3D auf 2D umgeformt worden und ich kann es nicht mehr hören/sehen)
Haupteinsatzgebiet wird die Stereoanwendung sein, ich höre aber auch gerne 5.1 Konzertaufnahmen und ab und an mal HK.
Ich denke ich habe mich bereits auf die Studio 1 eingeschossen, da mir das Konzept gefällt und die Abmessungen relativ kompakt sind. Optisch bin ich noch am grübeln, wie diese etwas aufgepeppt werden können (Material / Farbgebung).
Ich kann gut bauen, lautsprechertechnisch verfüge ich jedoch eher um schlecht gepflegtes Halbwissen, die Vorlesungen sind lange her und ich habe die Akustik seit dem nie mehr gebraucht, deshalb baue ich auf Eure Hilfe:
Der Plan ist, 3 Stück für die Front zu bauen und erstmal meine 2 noch vorhandenen Rears dazuzuhängen. Später dann vielleicht 2 weitere Studios dazu (obwohl das wahrscheinlich eher ein Overkill ist).
Basstechnisch sollte das Ganze mit aktivem Sub unterstützt werden (ich träume vom liegenden TL-Sub, der aber wahrscheinlich zu tief ankoppelt, oder ?)
Frage an die Experten:
- was ist Eure Empfehlung bzgl. des/der Subwoofer(s) ? Ist der TL denkbar ?
- das Design der Studio ist für einen Center naja, sagen wir mal suboptimal. Wie könnte der in symmetrisch aussehen, ohne eine komplette Neuentwicklung zu erfordern ? Irgendwelche Anregungen ?
- ist die Studio1 mit Subunterstützung besser in CB auszuführen ? Was wäre weichentechnisch dann zu ändern ?

Vielen Dank für Eure Hilfe

Ralf

P.S. meine ersten Eigenbauten waren Visatons mit HK9, MK13 und T30. Kosteten damals wenn ich mich recht entsinne rund DM 30.- pro Seite mit Weiche. Das war in meiner Lehrzeit vor 25 Jahren ;-)
ralf321 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2012, 21:35   #2
Chaomaniac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wasserburg/Oberbayern
Beiträge: 2.760
Zitat:
Zitat von ralf321 Beitrag anzeigen

- was ist Eure Empfehlung bzgl. des/der Subwoofer(s) ? Ist der TL denkbar ?
Ich kenn den TL nicht, es heißt aber, dass er einen zwar sehr trockenen, aber auch weichen Bass macht. Je nach Vorlieben kann das zumindest im Oberbass geschmackliche Probleme bereiten.
Abhilfe würde die Auslegung als Zweiwege-Subwoofer schaffen. Ein (naja, wegen der dohven Raumakustik besser mehrere) geschlossener Sub bis schätzungsweise 50-60 Hz, darunter dann der TL.
Zitat:
Zitat von ralf321 Beitrag anzeigen
- das Design der Studio ist für einen Center naja, sagen wir mal suboptimal. Wie könnte der in symmetrisch aussehen, ohne eine komplette Neuentwicklung zu erfordern ? Irgendwelche Anregungen ?
Anregung: Bau eine Abdeckung mit Akustikstoff drüber! Dann brauchst Du Dir über eine gefälligere Optik keine Gedanken mehr machen, die Box bleibt optisch insgesamt sehr kontrastarm und lenkt so die Blicke nicht so stark auf sich, was dem Musikhören (NICHT Lautsprecherhören) entgegenkommt. Wenn die asymmetrische Anordnung der Chassis optisch versteckt wird, macht man sich normalerweise nach relativ kurzer Zeit auch keine Gedanken mehr über eventuelle akustische Asymmetrien. Die Psychoakustik sagt dazu: was man nicht weiß, nimmt man auch nicht so einfach bewusst wahr. Krasses Gegenbeispiel: Kabelklanghören, was zu mehr als 99,9 % auf dem Wissen beruht, dass jetzt gerade ein anderes Kabel in der Kette verwendet wird. Großer gehörtert Unterschied trotz Gleichheit.
Zitat:
Zitat von ralf321 Beitrag anzeigen
- ist die Studio1 mit Subunterstützung besser in CB auszuführen ?
Ja, unbedingt! Die gängigen Filterungen in AVRs funktionieren in erster Linie mit Satelliten in geschlossener Bauweise wie vorgesehen. Das Gehäusevolumen darf dann auch etwas geringer ausfallen.
Die Sats natürlich auf „small” stellen.
Zitat:
Zitat von ralf321 Beitrag anzeigen

Was wäre weichentechnisch dann zu ändern ?
Gute Nachricht: nix!

P.S.
Welcome!
Chaomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2012, 23:46   #3
ralf321
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2012
Ort: Neuburg
Beiträge: 6
Vielen Dank erstmal.
Eine naive Frage habe ich noch: Es müssten dann schon alle 3 bzw. 5 CB sein, richtig ?

Viele Grüße

Ralf
ralf321 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2012, 09:36   #4
Gunar
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Deutschland
Beiträge: 113
Zitat:
Zitat von Chaomaniac Beitrag anzeigen
Ja, unbedingt! Die gängigen Filterungen in AVRs funktionieren in erster Linie mit Satelliten in geschlossener Bauweise wie vorgesehen. Das Gehäusevolumen darf dann auch etwas geringer ausfallen.
Ich hab's (wegen Eigeninteresses) mal in Boxsim durchgerechnet:
Wenn wir eine 24dB/Okt-Trennung bei 100Hz anstreben und der AVR den Sub mit 24dB herausnimmt, die Sats mit 12dB (und das tun alle mir bekannten Receiver) sollten die beiden AL130 zusammen! nur 5 l bekommen (um einen passenden akustischen 12dB-Hochpass bei 100 Hz zu erreichen).

Ich glaube (nicht gerechnet, nur geschätzt), mit 5 l bekommt man die Magnete einer Studio 1 kaum umschlossen -> also so klein bauen, wie möglich.

PS: Und ja, alle Sats auf "small", sprich getrennt, also CB.
Gunar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2012, 10:11   #5
Chaomaniac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wasserburg/Oberbayern
Beiträge: 2.760
Zitat:
Zitat von Gunar Beitrag anzeigen
… und der AVR den Sub mit 24dB herausnimmt, die Sats mit 12dB (und das tun alle mir bekannten Receiver)
Genau das ist der Sinn der Sache bei den Filterungen im AVR. Es soll sich immer eine Filterung mit akustischen Flankensteilheiten von 24 dB/oct ergeben. Die Satelliten fallen in CB schon mit 12 dB/oct ab, weshalb in den AVRs nur ein elektrisches Filter mit 12 dB/oct implementiert ist. zusammen ergeben sich dann die gewünschte Flankensteilheit von 24 dB/oct. Nur so zur Ergänzung.
Zitat:
Zitat von Gunar Beitrag anzeigen

sollten die beiden AL130 zusammen! nur 5 l bekommen (um einen passenden akustischen 12dB-Hochpass bei 100 Hz zu erreichen).
Ich würde eher eine Trennfrequenz am AVR von 80 Hz empfehlen und jedem der beiden AL 130 5 l gönnen.
Grund:
Bei der Unterbringung in 2,5 l pro AL 130 ergibt sich ein etwas lauterer Oberbassbereich, als ihn die ursprüngliche Studio in BR liefert. Das würde die Abstimmung im Grundtonbereich ändern.
Der Screenshot zeigt rot die Studio in BR (Bauvorschlag), schwarz in 10 l CB gesamt (mein Vorschlag) und in blau 5 l CB gesamt:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Studio.png
Hits:	201
Größe:	4,7 KB
ID:	13943
Chaomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2012, 10:24   #6
Kitesailer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: im wilden Osten
Beiträge: 146
Kitesailer eine Nachricht über ICQ schicken
Moin,

eine 10 Liter Variante wäre auch sehr interessant für mich, nämlich für die Surrounds und Backs.

Wie sollte die Anordnung der Chassis aussehen, wie original oder den WG seitlich zwischen die AL's?

Grüße

Werner
__________________
windige Grüße vom

Kitesailer
Kitesailer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2012, 10:31   #7
Chaomaniac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wasserburg/Oberbayern
Beiträge: 2.760
Ich würde die Schallwand und die Chassisanordnung vom Bauvorschlag übernehmen, denn so wurde die Weiche entwickelt.
Ansonsten läuft man Gefahr, sich eventuell die Abstimmung zum Teil zu versauen.
Chaomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2012, 12:26   #8
Gunar
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2006
Ort: Deutschland
Beiträge: 113
Zitat:
Zitat von Chaomaniac Beitrag anzeigen
Ich würde eher eine Trennfrequenz am AVR von 80 Hz empfehlen und jedem der beiden AL 130 5 l gönnen.
Stimme zu. Bei 80 Hz (und dann 10l) wird's schöner.
Gunar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2012, 23:18   #9
Kitesailer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2005
Ort: im wilden Osten
Beiträge: 146
Kitesailer eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von Chaomaniac Beitrag anzeigen
Ich würde die Schallwand und die Chassisanordnung vom Bauvorschlag übernehmen, denn so wurde die Weiche entwickelt.
Ansonsten läuft man Gefahr, sich eventuell die Abstimmung zum Teil zu versauen.
Hallo,

ich baue gerade die 10 L Variante, sollte die identische Menge Dämmaterial eingefüllt werden?

Sobald sie fertig sind werde ich berichten.

Grüße
__________________
windige Grüße vom

Kitesailer
Kitesailer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2012, 07:35   #10
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: Offenbach/ Main-Land
Beiträge: 17.397
Wenn man CB baut, hat man dei Möglichkeit und sollte auch stärker dämpfen. Sonofil taugt nicht viel für den Zweck. Nimm Schafswolle oder Steinwolle, etwa 50 Gramm pro Liter und lasse hinter den Al etwas Luft. Wenn du dann noch Bitumen-Sandwich innen aufbringst, geht es nicht mehr besser. Zu allen anderen Beiträgen volle Zustimmung.
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2012, 19:00   #11
gargamel
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2003
Ort: braunschweig
Beiträge: 1.997
Hallo,

wie hier im letzten Beitrag vom Admin erklärt wurde ist es wohl meistens nicht
einfach möglich von Bassreflex auf CB umzubauen und die Weiche unverändert zu
übernehmen.

http://www.visaton.de/vb/showthread....527#post104527

Gruß
Guido
__________________
hören sie schon oder bauen sie noch ?
gargamel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2012, 19:51   #12
wolfgangwolfi09
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 6
kkkkkkkkk

Geändert von wolfgangwolfi09 (17.12.2012 um 11:50 Uhr)
wolfgangwolfi09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2012, 23:41   #13
gargamel
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2003
Ort: braunschweig
Beiträge: 1.997
Hallo,

naja,wenn es besser in die Einrichtung passt oder man ein Heimkino mit unauffälligen Lautsprechern bauen will sind 5 gleiche Lautsprecher die
man an die Wand hängen kann ja nicht schlecht.

Gruß
Guido
__________________
hören sie schon oder bauen sie noch ?
gargamel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2012, 09:34   #14
LANDO
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2004
Ort: HAMM
Beiträge: 2.066
LANDO eine Nachricht über Yahoo! schicken
Zitat:
Zitat von gargamel Beitrag anzeigen
Hallo,

wie hier im letzten Beitrag vom Admin erklärt wurde ist es wohl meistens nicht
einfach möglich von Bassreflex auf CB umzubauen und die Weiche unverändert zu
übernehmen.

http://www.visaton.de/vb/showthread....527#post104527

Gruß
Guido
Hallo und Guten Morgen

Ich stelle einfach mal die Behauptung auf, das bei der Studio1 die Änderung BR auf CB einfach so geht. Und noch weiter, das der AL130 durch den W130S elegant ersetzt werden kann und die Änderung der Weiche nur minmal ist.

Gruß aus Ruhrpott
__________________
Musikzimmer:
B&G Matrix Magnetostat, Studio1 plus aktiven Tiefton (jeweils 2 x GF200)
Heimkino 1 mit Plasma: 3 mal Visaton Solitude und 2 mal Fostex FE127E
Heimkino 2 mit Beamer: 5mal Acoustic Research AR15 mit TL-Sub
Reckhorn A 404
Test Gehäuse CONCORDE WG
LANDO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2012, 11:28   #15
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: Offenbach/ Main-Land
Beiträge: 17.397
Die Version CB in je 5 L ist bis 100 Hz identisch (1 dB) im Frequenzgang, da muss keine Weiche angepasst werden.

Die Version mit W 130 S ist laut Simu ebenfalls fast identisch, hat allerdings 10/ 6 dB weniger Maximalpegel (bei 80/100 Hz).

Und die W 130 sind nicht so exakt simulierbar. Es kämme auf den Versuch an. Wenn man will.
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.