Alt 24.04.2012, 15:13   #1
Proletheus
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2004
Beiträge: 79
Fragen zum Open Baffle-Subwoofer

Tag zusammen,

ich habe ein paar Verständnisfragen zum Thema Open Baffle- und Dipol-Subwoofer.

1. Schalldruck auf Achse

Nehmen wir an, ich habe einen Sub-Verstärker mit guter Tiefbassanhebung und genug Saft, sollte dann der maximale Schalldruck für z.B. 25 Hz nicht allein durch Membranfläche und xMax(lin) begrenzt sein? Gibt's da eine Formel für?

2. Qts

Kann eine Tiefbassanhebung die niedrigen Güten, die bei OB schnell mal entstehen, entschärfen?

Ich habe vor, einen OB-Woofer mit 30cm-Treiber aufzubauen und würde gern wissen, ob ich nach Modellen mit hohem Qts suchen muss, oder ob eine niedrige Reso und viel Xmax mehr bringen.

Bin gespannt auf eure Meinungen!
Proletheus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2012, 16:30   #2
Violoncello
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2010
Ort: Graz
Beiträge: 631
Letztendlich zählt in OB ausschließlich Hubraum. Alles andere ist, wie du sagst, entzerrbar. Verlustleistung ist kein Problem, da die Hubgrenze in OB quasi immer vor elektrischer Überlastung erreicht wird.

Zu erwähnen wäre vielleicht aber noch, dass in OB der viel wichtigere Faktor als die Chassiswahl die Aufstellung ist, sprich: der Abstand den du zu den Wänden vor und hinter dem Sub einhalten kannst.
Violoncello ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2012, 21:00   #3
Rudolf
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: 58706 Menden
Beiträge: 670
Zitat:
Zitat von Proletheus Beitrag anzeigen
Nehmen wir an, ich habe einen Sub-Verstärker mit guter Tiefbassanhebung und genug Saft, sollte dann der maximale Schalldruck für z.B. 25 Hz nicht allein durch Membranfläche und xMax(lin) begrenzt sein? Gibt's da eine Formel für?
Welche Lautstärke Du im Bass mit einem Dipol erreichst, hängt nicht allein vom Verschiebevolumen ab. Wichtig ist auch die Wegdifferenz zwischen den Abständen der vorderen Dipolquelle zum Ohr und der hinteren Dipolquelle zum Ohr (effective path difference D). Wenn Du D hast und das Verschiebevolumen Deines Chassis kennst, hilft Dir spl_max1.xls. Diese Excel-Datei gibt es hier: www.linkwitzlab.com/spl_max1.xls

Wenn Du ein bisschen Englisch kannst, finde ich auch das noch sehr interessant für die Aufstellung eines Dipol-Subwoofers im Raum: http://www.hifizine.com/2012/03/on-d...fer-placement/
__________________
Rudolf
www.dipolplus.de/Dipol_Schallwand.pdf

Geändert von Rudolf (24.04.2012 um 21:59 Uhr) Grund: zweiten Link ergänzt
Rudolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2012, 12:24   #4
Proletheus
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2004
Beiträge: 79
Sehr interessant, vielen Dank! Genau das habe ich gesucht. Die Ergebnisse haben mich in der Treiberwahl in die Car-HiFi-Ecke geschickt. Nächste Woche sollte es dazu schon Ergebnisse geben. Wird knapp mit der Belastbarkeit, aber soo laut hör ich auch wieder nicht.

Werde es dann im Allgemein posten, falls Mischlösungen (Concorde plus halt der Dipol-Sub) willkommen sind.
Proletheus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.