Zurück   Visaton Diskussionsforum > Galerie der Projekte

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.05.2003, 20:56   #1
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 680
Heimkino Fortsetzung mit Fontana + Center

Hallo Leute

Hier die fortsetzung meines Heimkinos. Die Fontana's als Mains stehen hier ja schon unter den Projekten. Dazu habe ich jetzt passend einen 8-eckigen Center in fast Couplet-Bestückung gebaut. Irgendwann werde ich wohl auch noch auf voll Couplet aufrüsten. Im Center ist passenderweise noch ein downfire-Subwoofer (leider nicht von Visaton) fürs Heimkino integriert. Das war zwar die wohnraumfreundlichste , allerdings nicht ganz die akustisch beste Idee, wie ich im Allgemeinem Forum schon geschrieben habe. Ich hoffe meine dröhnenden Probleme mit dem Woofer bald im Griff zu haben. Wird aber schon immer besser. Habe jetzt mal etwas mit der Dämmung gespielt und schon erfolge erzielt. Als nächstes werde ich die Füße des Sub's etwas größer machen, damit mehr Luft zum Boden ist, mal schauen wieviel das bringt.

Aber hier erst mal die Bilder (mit Untertiteln):


Der Center mit Steinplatte (40kg) und meinem (Mini)-Fernseher oben drauf. Als Größenvergleich: Die Kantenlänge der Säule ist 200mm und die Höhe der Oberkante genau 900mm.


Hier das Baßreflexrohr für den Center und die Anschlußterminals für Center und Subwoofer (Doppelschwingspule). Der Sub hat ein geschlossenes Gehäuse von 110 Liter.


Ansicht von unten in die Box, man sieht schön das abgetrennte Volumen zum Center.


Und der Sub. Die Daten siehe Allgemeines Forum.


Ansicht Center + Main-Speaker links.


Ansicht Center + Main-Speaker rechts.

Bitte nicht für die Surrounds hauen, ich stelle sie hier nur der Volständigkeit halber rein und hoffe, man kann nicht erkenne, was ich hier für einen Schr... verbaut habe. Wenn der Geldbeutel wieder mal etwas dicker ist, wandern die Fontanas nach hinten und vorne kommen ein paar Voxen. Bis dahin müssen es diese Surrounds tun:


Ansicht Surround-Speaker hinten links


...und rechts.

Angetrieben wird das ganze von einem Technics SA-DX950 (5x70 Watt RMS), alle Lautsprecher im Small-Betrieb, sonst dröhnts noch mehr. Der Sub arbeitet ab 100 Hz, im moment noch von meinem Equalizer getrennt an einem alten Stereo Verstärker mit 2x100 Watt RMS.

Bis dann!
Andreas

Edit: Neue Bilder + Text etwas geändert.

Geändert von Obelix (14.06.2003 um 10:07 Uhr)
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2003, 21:18   #2
johnjay82
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2002
Ort: Deutschland Hoch im Norden
Beiträge: 860
johnjay82 eine Nachricht über ICQ schicken
@Obelix

ich muss sagen, dass ich den Center von der Gehäuseform irgendwie geil finde
__________________
Grüße
Dennis

There is something between life and death, we can´t explain. But we are able to experience it...
johnjay82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2003, 21:32   #3
ichse1
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2002
Ort: Wien
Beiträge: 1.509
Also der Center ist (optisch?) der Hammer!

Ich hab im allgemeinen Forum schon was dazu geschrieben. Wenn ich mir jetzt die Bilder anschaue bin ich mir ziemlich sicher, dass die 25 mm Füßchen viel zu kurz sind.

mfg Stefan
ichse1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2003, 21:34   #4
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.389
Sie sind mit Sicherheit zu kurz, laut Visaton (auf eine frühere Anfrage von mir) sollten es 10 cm sein !
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2003, 21:48   #5
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 680
Der Center ist (für meine Verhältnisse) nicht nur optisch der Hammer, sondern auch akustisch. Allerdings bin ich erst Anfänger und kenne nur meine Fontanas. Aber im Vergleich dazu ist der Center der absolute Wahnsinn. (Einziger Unterschied zur Couplet: Hochtöner DT94, weil man wußte es ja nicht besser...) Vor kurzem hat ein Arbeitskollege seine Couplets fertig gestellt. Da werde ich bald mal probehören, ob das Upgrade auf original Couplet lohnt. Ich denke aber erst, wenn du Fontanas nicht mehr Mains sind.

Edit dazu: Mal schauen, wie ich meine 8-eckigen Voxen dann konstruiere, damit das ganze optisch im Gleichgewicht bleibt. :-)

Das mit den Füßen habe ich geahnt. Ich werde das mal mit ein paar Unterleg-Hölzern probieren. Weil erhöhen möchte ich die Füße eigentlich nicht auf 10 cm. Erstens bekomme ich dann beim Fernseh schauen wahrschenlich wirklich Genick-Starre (im moment gehts gerade noch). Außerdem habe ich eine Katze, und wenn ich 10 cm Füße da hin baue, kenne ich ihren neuen Lieblingsplatz schon jetzt... :-(

Bis dann
Andreas
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2003, 21:57   #6
ichse1
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2002
Ort: Wien
Beiträge: 1.509
Mit (optisch) ideal hab ich nur gemeint, dass du ja mit dem integrierten Woofer noch Probleme hast.

Der HT passt wahrscheinlich besser zu den Fontanas, wenn Du auf Vox umstellst solltest Du ihn natürlich tauschen.
mfg Stefan
ichse1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2003, 01:31   #7
Benny
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2002
Ort: 68*** Mannheim
Beiträge: 1.620
Der "Center- Sub" ist ja gut gelungen (bis auf die zu kurzen Beine).
Aber warum um Gottes Willen hast Du die Fontanas wandnah aufgestellt?
Da hättest Du auch andere Landsprecher bauen können.
Rundumstrahler brauchen einen Wandabstand von mindestens 50 cm...
__________________
MfG B.

-- kleine Knipsereien-- [15. 01. 2012]
Benny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2003, 16:10   #8
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 680
Hallo Benny

Die Fontanas habe ich eigentlich zuerst nur aus optischen Gründen gebaut. Damals wußte ich noch gar nichts vom Lautsprecherbau und habe mich streng nach Bauvorschlag gehalten. Außerdem standen sie auch vorher in einer Ecke mit 0,8m Abstand zu jeder Wand, also eigentlich richtig.

Nur (leider) bin ich dann auf dieses Forum gestossen und man lernt ja schnell dazu. Die neue Austellung ist noch so neu, das ich noch nicht einmal zum Ausrichten der LS gekommen bin. Leider bin ich im moment noch zu beschäftigt mit dem Sub-Problem. Wenn ich mal Luft habe, werden die Mains (und auch die Surrounds) richtig ausgerichtet, dann auch von der Wand weg. Nur keine Angst.

Viele Grüße
Andreas

P.S: Wer gibt mir eine Finanzspritze, damit ich mir 8-eckige Voxen für vorne bauen kann, dann ist das Problem mit den Fontanas auch erledigt, dann kommen die nach hinten mit genügend Abstand von den Wünden.

P.P.S.: Hm, mal kurz durchrechnen welche Kantenbreite ich bräuchte um mir meinen Center mit TIW250 im Deckel, quasi eine beinahe-Vox, mit "upfire"-Sub bauen könnte...
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2003, 16:19   #9
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 680
Hui, hab das gerade mal durchgerechnet. Bei minimaler Kantenbreite für den AL130 würde vielleicht sogar einen 30er Baß in den Deckel passen. Aber eine original VOX252-Bestückung müßte locker drin sein. Das mit dem Volumen sollte auch kein Problem werden, höchstens der BR-Kanal, aber da sollte sich auch eine Lösung finden. Aber die Fase wäre breit!!! :-) Nur müßte ich dann meinen schönen neuen Center wegwerfen, da ich die KE25 nicht mehr zwischen die beiden AL130 bringe... Mißt, oder doch die Mr. Woofa-Methode anwenden und die Platte abfräßen (lassen).

Mannomann, ich glaub ich muss doch mal Lotto spielen, um mir mein schönes neues Hobby finanzieren zu können...

Ciao
Andreas
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2003, 17:01   #10
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.389
Eine mögliche Lösung für den 10cm Sockelbereich wäre, den Center entsprechend 'aufzubocken' und ein mit einem passend gekannteten (Edelstahl oder lackiertem) Lochblech zu umgeben, da kommt keine Katze mehr rein (auch keine Maus).
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2003, 20:12   #11
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 680
Wie müßte das Lochblech dann aussehen, damit es akustisch nicht zuviel verändert, oder ist das bei den tiefen Frequenzen egal? Mit Aussehen meine ich Lochgröße, -abstand, etc.

Was ich auch noch schreiben wollte: Die nächsten Tage bekomme ich die passende "Tischplatte" dafür: Eine schwarze, polierte Steinplatte in den Maßen 800x600x30mm. Material weiß ich nocht nicht, nur das es mit einer Perlen-Optik ist und die Platte über 40kg wiegt. Aber dem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. :-) Diese Platte möchte ich dann auf Spikes stellen, damit der Fernseher etwas von den Vibrationen befreit wird. Hat da schon mal jemand Erfahrung gesammelt? Ich möchte nicht, das mir irgendwann die Platte durch die Punktbelastung plus Schwingungen ausseinander bricht. Auf jeden Fall gibts noch mal Bilder, wenn die Platte da ist.

Bis dann
Andreas
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2003, 21:21   #12
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.389
Also Lochung beim Blech am besten so gross wie möglich.

Wenn deine Steinplatte Marmor oder Granit ist, kannst du dass mit den Spikes vergessen, die 'knackt' dir garantiert...
es sei denn, du legst die Platte noch zusätzlich auf eine Trägerplatte (Spanplatte, im Aussenmass kleiner als die Steinplatte und dunkel 'weg' lackiert).
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2003, 14:10   #13
Obelix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Würzburg
Beiträge: 680
Hallo We-Ha

So, jetzt bin ich endlich zum probieren gekommen. Bin vorhin in den Baumarkt gedüßt und hab' mir so schicke schwarze, runde Metallrohre mit einer Länge von 100mm als Füße geholt. Unterschied zu vorher mit den kurzen Füßen: Meiner Meinung nach einbildung. Ich glaube, der Woofer arbeitet jetzt bei einigen Frequenzen (und zwar die "höheren") etwas Effektiver und mit mehr Druck. Am Dröhnen hat sich aber nichts geändert. Ich denke, das mit den längeren Füßen hat also nichts gebracht. Vielleicht kann ja Visaton mal was dazu schreiben.

Was jetzt viel mehr gebracht hat, war etwas mit meinem Equalizer zu spielen. Die Einstellungen sind jetzt: 32Hz +12dB, 63Hz +6dB, 125Hz 0dB, alle anderen -12dB. Damit ist das Dröhnen jetzt erst mal erträglich geworden. Kann mal jemand was zu den Raummoden sagen? Mein Raum ist 4x4m groß und 2,4m hoch.

Wohnt vielleicht jemand in der Nähe von Würzburg, den ich mal zum probehören einladen kann? Vielleicht hilft ja eine andere Meinung noch zur Lösung des Problems bei.

Gruß
Andreas
Obelix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2003, 14:28   #14
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.389
Es gibt da natürlich noch Sachen zu verbessern, so steht dein 'Turm'ja in der Ecke und der Fussboden ist blankes Parkett (oder Laminat).
Ich weiss nicht, wie es im weiteren Bodenbereich aussieht, alles pur ? Oder igendwo doch noch eine Teppich ?

Es ist auch wahrscheinlich, das mit etwas herum experimentieren des Dämmaterials einiges bewirkt werden kann.
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2003, 14:33   #15
Benny
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2002
Ort: 68*** Mannheim
Beiträge: 1.620
Hallo Obelix.

So sieht die Modenverteilung in deinem Raum aus.
Eine Sache vorneweg: Durch den quadratischen Grundriß besch*****...



Als Erklärung empfehle ich einen Blick auf meine Homepage.
Dort findet sich ein Thema "Grundlagen über Resonanzen im Hörraum".
Der originale Thread von mir mit Tomtoms Erklärungen ist durch die neue Forumssoftware leider in die ewigen Jagdgründe verschwunden...
__________________
MfG B.

-- kleine Knipsereien-- [15. 01. 2012]
Benny ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.