Alt 10.02.2018, 14:16   #1
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.099
Stella TIW300B100 - "mega"stella

in anderen thread hat es ja schon einige Simulationen gegeben, ... ausgehend von einer meiner letzten boxen der stella tiw200b80 kam nun der B100 auf den markt, ... schon lange erwartet haben wir nach einer ankündigung den B130, nun ist es ein 100er geworden. ich habe seit einer stunde vier der B100 hier liegen, eine empfehlung von mir, sind richtig geil geworden.

ich habe auch schon lange etwas mit dem tiw300 in CB machen wollen.

jetzt bietet sich eine "mega"stella an. übrigens weiß ich schon jetzt dass bei gleicher weiche auch der neue wie der alte tiw250 funktionieren wird.

diskussion der vorteile der großen version hier hinein kopiert:

vergleich der stella tiw200b80 zur stella tiw300b100

- tiw200 BR zu tiw300 CB,
- ohne entzerrung ähnlich tiefe abstimmung, mit entzerrung mehr reserven bei der großen,
- die große hat ca 5 bis 6 dB mehr kennschalldruck,
- somit gilt: bei der großen reicht ein relativ leistungsschwacher 50 Watt verstärker aus um ordentlich druck zu machen,
- die große hat speziell im grundton 4-6 dB mehr maxpegel,
- die große ist nicht wirklich größer sondern nur etwas breiter,
- im mittel bis in den hochton hinein etwas mehr bündelung bei der großen,
- die serienweichen beider boxen sind ähnlich komplex und ähnlich teuer, mir war bei beiden konzepten wichtig so günstig wie möglich zu bleiben.

da die kleine schon richtig gut geworden ist, gehe ich von einem richtig guten konzept bei der stella tiw300b100 aus, speziell im bass mehr reserven - im oberen hochton etwas unruhiger, ... allerdings plane ich eh was aktives, sodass hier eingegriffen werden kann.

bilder vom bau werde ich zeitnah einstellen

ein kleines problem muss ich noch lösen und dies ist die bautiefe des tiw300, ...
ich möchte dringend die "mega"stella ausgehend von der originalen so schmal wie möglich bauen, ich prüfe gerade ob es auch noch schmaler geht, evtl 16 cm oder weniger. die gegenüberliegende seitenwand muss ich ordentlich tief freifräsen sonst passt der tiw300 nicht in das gehäuse.



gruß timo
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Stella tiw300cb+b100 serienweiche 20180210.BPJ (10,9 KB, 36x aufgerufen)
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 15:00   #2
zxlimited
Moderator
 
Registriert seit: 03.2010
Ort: Gechingen
Beiträge: 2.133
Zitat:
Zitat von Timo Beitrag anzeigen
...
ich möchte dringend die "mega"stella ausgehend von der originalen so schmal wie möglich bauen, ich prüfe gerade ob es auch noch schmaler geht, evtl 16 cm oder weniger. die gegenüberliegende seitenwand muss ich ordentlich tief freifräsen sonst passt der tiw300 nicht in das gehäuse.



gruß timo
Genial aussehen würde es, wenn Du den Magneten aus der gegenüberliegenden Wand wieder rausschauen lassen würdest, wie bei einem Ripol
Wird aber ziemlich sicher Probleme mit Blasgeräuschen geben, weil Luft vom Gehäuseinneren durch die Polkernbohrung nach draußen gedrückt würde.
zxlimited ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2018, 15:13   #3
blaueelise
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2012
Ort: Bergisches Land 51702
Beiträge: 249
Interessantes Projekt, bin sehr gespannt
blaueelise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2018, 16:55   #4
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.099
ich würde mal die neuste simulation hier anhängen, dies ist die variante mit der ich ins rennen gehe, ich habe im kleinen noch einiges geändert, ich werde durch freifräsen der gegenüberliegenden seitenwand den tiw300 versenken, so schaffe ich die angepeilten 16cm breite der box, ...
den saugkreis habe ich übernommen, der genau bei 7 khz wirkt, in verbindung mit dem 1.5 ohm widerstand. die trennung konnte ich noch leicht tiefer bringen, phase scheint zu stimmen, der maxpegel der box wird leicht über 105 dB liegen, bei 40 hz kann man die box immer noch extrem im bass anheben ohne dass der tiw300 mechanisch schlapp macht. der anstieg des hochtons ab 10 khz ist aus meiner sicht kein problem, ganz im gegenteil, vermutlich komme ich jetzt zum alter wo ich dies wieder gut finde, was anderes ist der 7 khz buckel, wo ich den saugkreis ausprobiere aber nicht weiß ob man ihn benötigt, ich würde den saugkreis schaltbar machen und direkt vergleichen. ich gehe jetzt mal davon aus dass auch nicht jedes chassis an der konstant gleichen stelle das resothema hat, ... vielleicht muss ich den saugkreis auch leicht anders auslegen, ... das werde ich sehen.

ich probiere immer mal wieder mit einem hochtöner zu simulieren, habe schon die ke25 und den g20sc simuliert, rein aus der simulation heraus sehe ich keinen grund zum einsatz eines hochtöners, ich werde das gehäuse aber so auslegen dass auch noch im nachhinein ein höchtöner drin platz hätte, sprich die b100-kammer wird demensprechend groß ausfallen. aktiv werde ich mal beide versionen probieren, g20sc habe ich zuhause und noch jede menge andere hochtöner-schätzchen.

der ampitudenfrequenzgang der box macht auch unter winkeln 15 oder 30 grad einen richtig guten eindruck, ... nicht verschweigen sollte man dass ein vier zoll breitbänder sehr viel mehr bündelt als ein zweiweger mit kleiner kalotte, dies sieht man z.b. ab 2 khz in der simulation, ... dies ist aber keine box die man zum zuhöhrer anwinkeln und auf achse hören sollte, denn dann wird sie zu hochtonlastig klingen, die box ist so ausgelegt dass man 15 grad angewinkelt hören sollte.
der kennschalldruck ist mit 86 dB bei 1khz ausreichend hoch, viele böxchen bei visaton schaffen kaum die 84 dB, im bass und grundton sind es sogar 2 dB mehr bei 88 dB, dies ist durch den tiw300 hoch genug dass man mit kleinem verstärker schon richtig was erreichen kann, ich probiere mal die kleinen class A verstärkerchen mit 2x 50 watt aus, ... mir ist aber schon bewusst dass ohne entzerrung die box bassschwach klingen wird, je nach standplatz der box, ich denke auch dass ohne entzerrung es nicht so richtig funktionieren wird. da gibt es andere welche bassstark wirken, beispielsweise die stella tiw200b80.

aber jetzt genug geschrieben, demnächst geht es weiter mit werkstattbildern, wenn die tiw300 angekommen sind. einen schwenk in richtung tiw250 wäre auch noch denkbar, das entscheide ich kurzfristig, ...

Gruß Timo
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Stella tiw300cb+b100 serienweiche 20180212.BPJ (10,9 KB, 66x aufgerufen)
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2018, 18:22   #5
Burns
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2008
Ort: Wels/Austria
Beiträge: 690
Aber Achtung, wenn du dir den F-Gang elektr. ansiehst, trennt die Weiche den TIW nicht wirklich, sondern verliert bis 20kHz nur 7 db. Den FGang den du in der 1. Kartei siehst, ist der des TIW unter 90°. In der Kartei F-Gang Richtungen wird die Auswirkung erkennbar.

(Die von mir vorgeschlagene Wunderspule machts leider aus)

lg Burns
Burns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 11:10   #6
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.099
Alles wird gut.
Ich habe zwei weitere Simulationen ohne diese wunderspule.

Die einfachste Simulation besteht nur aus Kondensator und Spule.

Info am Rande. Tiw250, gf250 passen ebenso ins Konzept.

Gruß Timo
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 17:06   #7
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.099
die tiw300 sind heute von reichelt angekommen, weichenbauteile habe ich genügend hier, holz ist gekauft, wenn jetzt meine grippe, welche ich immer noch habe, etwas besser wird, dann kann es los gehen, ... ich habe die tiw300 nur als tiw350 und tiw360 und tiw360x in erinnerung, den neuen tiw300 hatte ich noch nie im haus, ... der tiw300 gefällt mir richtig gut, wie auch die b100, ... eine richtige traumkombination.
bei reichelt und thoman auch einigermaßen bezahlbar.

gruß timo
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 20:19   #8
laguna 0294
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2011
Ort: lippstadt
Beiträge: 252
Hallo
Die kleine Stella hab ich ja auch schon mal gebaut für einen Bekannten und
das kleine Ding spielt ja schon ganz ordentlich,aber ihr Pluspunkt ist der
Preis,nicht unbedingt ihr Klang.Schon die Alto 2 mit gleichem Tieftöner und
mehr Volumen mit DT94 fand ich schon noch etwas besser.
Aber das ganze nach oben zu puschen mit B100 und TIW 300 ist schon eine
andere Liga,deshalb meine Frage:Warum so schmal,das der TIW kaum passt und
wenn,dann nur mit ausfräsen der Rückwand.Ich meine eine VOX 301 ist ja nicht
eine breite Box mit 26 cm und etwas schmaler ginge auch noch,aber das find
ich schon extrem,du mußt die Boxen doch sowieso frei aufstellen.
Auch beim Gehäusebau gibts doch den goldenen Schnitt,er beschreibt das Verhältnis der harmonischen Größenverteilung und liegt so bei 1:1,6.Das
Stella Gehäuse ist da schon weit von entfernt.Dann frage ich mich,wie die
Belüftung im TIW Magneten noch zirkulieren kann,wenn dieser direkt an der
Rückwand anliegt?Für Dämmwolle ist da gar Platz mehr.
Oder anders gesagt,für ein Seitenbassprojekt würde ich keinen TIW mehr verschwenden,da würde ich beim W250S aufhören.
Bin trotzdem gespannt auf deinen ersten Hörtest,das du die Box klanglich
mit Weiche hinkriegst will ich glauben,gehörst hier ja zu den Profis.
Dann viel Erfolg.
Gruß
laguna 0294 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 20:56   #9
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.099
hallo,
gerade am montag vor einer woche war ich geschäftlich bei HBPO in lippstadt, nur so am rande, ...

zur schmalen box brauch ich glaube ich gar nicht viel schreiben, weil der name ist #stella.

auch der einsatz eines TIW300 finde ich nicht ungewöhnlich, schließlich ist es der größte bass bei visaton, und ich benötigte einen wirkungsgradstarken beim b100 als spielpartner, ... die weiche wird dadurch sehr sehr einfach, ...

die original stella finde ich persönlich auch richtig gut, und zu meiner stella tiw200b80 gibt es auch andere meinungen wie die die du geschrieben hast, ... ich hatte diese kleine/ meine stella eine ganze weile im wohnzimmer und es ist einfach eine box die keinen klang dazuerfindet, denn sie spielt nur das was sie soll ohne großem tamtam.

ich baue die boxen nach einem muster was ich mir im vorhinein überlege, ... dieses mal war es die anforderungsliste analog der kleinen stella tiw200b80, fast gleich groß - mit fast den gleichen außendimensionen, ... 90x38x18 anstatt 90x35x15, vorher BR und jetzt CB, dies ist auch der grund des tiw300 dass er der kleinen stella in sachen maxpegel auch nahekommt. den tiw300 benötige ich weil er in einem soooo kleinen gehäuse auch noch ordentlich pegel macht, ich schrieb ja, wer geld sparen möchte würde auch der gf250 oder der tiw250 passen, ohne änderung der weiche und der dimension des gehäuses, der w250s ist in sachen performance den anderen weit unterlegen, ... und es soll ja auch ab und zu spass machen, ...

mit 18 cm breite passt der tiw300 ohne einfräsungen an der gegenüberliegenden seite gerade so hinein, ... wenn es noch schmaler werden soll muss gefräst werden, dies ist mir aber zu aufwändig für das probegehäuse, ...

gruß timo
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 22:16   #10
laguna 0294
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2011
Ort: lippstadt
Beiträge: 252
Hallo
Wie gesagt,bin auf einen Hörtest gespannt,alles andere waren nur theoretische
Gedanken,mehr nicht.
Zu deiner Stella B80 TIW 200 hab ich aber glaube ich nichts negatives geschrieben,habe sie noch nie gehört,kenne ich nur hier aus dem Forum.
In diesem Sinne.
Gruß

Hoffe Lippstadt hat dir etwas gefallen.
laguna 0294 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2018, 06:42   #11
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.099
Zitat:
Zitat von laguna 0294 Beitrag anzeigen
... Hoffe Lippstadt hat dir etwas gefallen.
ja, war in ordnung, zuhause ist es doch immer am schönsten, ...

meine alte stella tiw200b80 ist etwas aufstellungskritisch und ich habe mehrmals die mitteltonkorrektur verändert, bis es mir gefallen hat, ... das hat fast ein jahr gedauert, ... ich bin mir auch sicher dass diese nicht jedem gefällt. da sie akustisch so unauffällig ist, ...
ähnlich wird die neue stella tiw300b100, das weiß ich jetzt schon, da werden stimmen kommen, "da kommt ja gar kein bass raus", ... die wahre stärke wird die box dann aktiv entzerrt spielen, und zwar muss eh der bass im raum eingepegelt werden und würde ich gleich eine bassanhebung mit einplanen, je nach raum, ich habe hier noch eine umgebaute behringer, die ich dafür nutzen möchte, man benötigt dazu einen auftrennbaren vollverstärker wie die alten NADs, ...

spätestens jetzt könnte man fragen warum nicht gleich vollaktiv, ... kurze antwort, weil es eine stella werden soll mit einfacher serienweiche, ich bin jetzt bei drei bauteilen, zwei kleine hochohmige spulen, somit klein und ein großer elko rau, vielleicht trenne ich hier auf in zwei kleine elkos/ was ich noch da habe. in summe kostet die weiche fast nichts, ...

die chassis haben pro box jetzt um die 300 euro gekostet, der rest wird verbrauchsmaterial sein, ich baue gleich wieder in MPX also multiplex, das ist auch ohne beschichtung schon wohnzimmertauglich, ...

gruß timo
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2018, 10:48   #12
ein Franke
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2015
Ort: ...in München
Beiträge: 38
Moin Timo,

kannst Du bitte kurz dein aktuelles Weichenschaltbild posten, Danke.

VG Thomas
ein Franke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2018, 11:59   #13
mechanic
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2014
Ort: Bretten
Beiträge: 1.081
Zitat:
Zitat von Timo Beitrag anzeigen
... würde auch der gf250 oder der tiw250 passen, ohne änderung der weiche und der dimension des gehäuses, der w250s ist in sachen performance den anderen weit unterlegen, ... und es soll ja auch ab und zu spass machen, ...
Der TIW300 ist absolut die richtige Wahl! Alle anderen genannten "250er" können nicht mehr Luft verschieben als der TIW200 in der Stella. Und, wenn schon Seitenbass, dann das Konzept auch ausreizen und ein möglichst großes Basschassis verwenden, trennen muss man ja sowieso auch tief.

P.S. Die "Mega" neben der "Otto" wäre interessant zu hören ...
__________________
Gruß Klaus
__________________________________________________
Ein Standpunkt ist ein geistiger Horizont mit dem Radius null
mechanic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2018, 13:49   #14
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.099
hallo, das aktuelle weichenbild verändert sich ständig,
um es besser verstehen zu können habe ich es mal umgestellt, ...


gruß timo
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	stella tiw300b100 weiche erste auslegung (Andere).JPG
Hits:	671
Größe:	60,1 KB
ID:	35706  
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Stella tiw300cb+b100 serienweiche.BPJ (10,9 KB, 28x aufgerufen)
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2018, 13:54   #15
Timo
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2004
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 6.099
was bei seitenbass und schmaler schallwand natürlich negativ auffällt ist der niedrige maxpegel bei um die 100 - 200 Hz, ... irgendwie muss man einen annehmbaren kompromiss finden aus maxpegel und abstahlung/ sprich bei hoher trennung steigt der maxpegel, bei niedriger sinkt der maxpegel, das muss ich in der testbox beurteilen. ich mache in der testweiche alles mögliche schaltbar, ... sodass ich direkt vergleichen kann und während der musik umschalten kann.
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.