Zurück   Visaton Diskussionsforum > Gehäusebau

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 13.09.2016, 13:42   #61
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 21.316
Bei langen Schnitten ist wohl jede Zug/Kappsäge prinzipbedingt ungeeignet. Für Leisten ist die Metabo Kappsäge sehr gut geeignet-so was hat meine Tochter.
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2016, 12:34   #62
Frank
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2005
Ort: Großmaischeid
Beiträge: 1.310
Frank eine Nachricht über ICQ schicken Frank eine Nachricht über Skype™ schicken
Was muss man eigentlich für einen Tischkreissäge investieren? Was so im Baumarkt rumsteht (auch das 300€ Teil von Bosch) macht auf mich keinen sonderlich vertrauenserweckenden Eindruck. Der Anschlag wird bei ausnahmslos allen Geräten nur einseitig festgespannt. Das muss doch ein wenig nachgeben, wenn man eine größere Platte dagegendrückt. Rechtwinklige Schnitte erscheinen mir so eher Glückssache zu sein.

Hat da wer Erfahrung mit?
__________________
Oscar Wilde: "My taste is very simple, I am always satisfied with the best."
Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2016, 16:08   #63
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 21.316
Das scheint wohl so zu sein:

"....Beispielsweise der Parallelanschlag. Dieser ist nach dem festziehen nicht absolut parallel zum Sägeblatt.
Man muss also den Abstand sowohl vorne als auch am hinteren Ende des Sägeblattes nachmessen und den Anschlag
entsprechend zurechtrücken. Genau das gleiche Problem hat die Winkeleinstellung (am Anschlag) diese ist zwar relativ genau,
weist allerdings eine recht großzügige Toleranz auf. Die Winkeleinstellung des Sägeblattes selbst kann aufgrund der Skala
nur als Scherz beschrieben werden. Wer hier wirklich einen genauen Winkel haben möchte, der kommt nicht umhin die Einstellung nachzumessen.

Wer jetzt denkt, dass sei jammern auf hohem Niveau, der hat leider Unrecht. Ob Hobby oder Profi, jeder, der einen 45° Winkel eingestellt hat,
möchte den auch auf sein Werkstück übertragen. Das kann die Maschine leider nicht!..."
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2016, 13:45   #64
Frank
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2005
Ort: Großmaischeid
Beiträge: 1.310
Frank eine Nachricht über ICQ schicken Frank eine Nachricht über Skype™ schicken
Zitat:
Zitat von walwal Beitrag anzeigen
Das scheint wohl so zu sein:
jetzt sag bloss, ich hätte nur den Thread ordentlich lesen müssen
__________________
Oscar Wilde: "My taste is very simple, I am always satisfied with the best."
Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2016, 14:22   #65
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 21.316
Nöö, einfaches Lesen reicht.
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 09:00   #66
bejan1985
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2017
Ort: hamburg
Beiträge: 1
Grundsätzlich würde ich eher zu einer Kapp und Gehrungssäge raten. Da haste dann ordentliche Schnitte. Einhell wie vorher beschrieben würde ich nicht nehmen. Ich hatte es mal mit dieser Marke zu tun. Nach kurzer Zeit waren die Schnitte nicht mehr sauber, sodass das Holz aussah als wäre es mit einer groben Feile bearbeitet worden. Solltest du längerfristig mit so einer Kapp und Gehrungssäge arbeiten wollen kann ich dir Festool empfehlen, diese Marke ist eigentlich für Unternehmen gedacht dementsprechend teurer sind die Produkte auch, in Sachen Qualität kann da aber keiner mithalten. Für die normale Anwendung reicht da aber auch vollkommen die Marke Makita damit kannste nichts falsch machen. Bei weitern Infos schau mal auf: http://kapp-und-gehrungssäge-ratgeber.de/ da gibt es auf der Startseite einen riesigen Artikel, der meiner Meinung nach alle wichtigen Punkte abarbeitet
bejan1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 15:21   #67
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.858
Das die Schnitte nach einer gewissen Zeit nicht mehr sauber sind, hängt aber nicht unbedingt mit der Säge an sich zusammen.
Das könnte auch das Sägeblatt sein, da hier im niederen Preissegment "Erstaustattungsware" installiert ist.
Soll hießen: Nicht die hochwertigsten Sägeblätter wird man dort finden.
Die meisten haben eh nur eine Grundschärfung und es wäre angebracht, die mal zum Schärfdienst zu bringen.
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 16:08   #68
Hiege
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Stadtdorfbachhausenberg
Beiträge: 676
Ich habe die Erfahrung gemacht,
das man das mitgelieferte Sägeblatt nur für Holz verwenden kann.

MDF Multiplex und Plattenmaterial kann man vergessen.
Hab immer gleich eins mitgekauft, ich nehme immer Edessö, (verkauft halt der Örtliche werkzeugdealer)
mit Trapez/Flachzahn, und irgendwas >= 50 Zähne.
Aber da die bissher gehalten haben, kann ich keinen vergleich zu anderen ziehen.

Edit: Sind auf der Handkreissäge doch nur 36 Zähne.
__________________
Hiege ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.