Alt 12.03.2018, 22:49   #1
GallileoMK2
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Nebel / Amrum
Beiträge: 574
Beamer für Vorträge

Hallo,

ich brauche für die Jahreshauptversammlung und zusätzlich ein bis zwei mal im Jahr einen Beamer um Fotos und kurze Filme zeigen zu Können.

Da es nur so wenige Anlässe im Jahr sein werden, muss es kein Profigrät sein.
Ausleihen bei anderen Veranstaltern / Vereinen möchte ich nichts, da man sonst auf ewig Dankbar sein muss oder man ständig hinterherlaufen muss bis man was zusammen hat...


Anforderungen:
Raum :30-50m²
Personen: ca.25-40
Leinwand: ca. 160cm breite 16/9 (muss noch angeschafft werden)
Bildauflösung: 1280x720 reicht
Eingebauter Lautsprecher wird nicht benötigt.

Der Ton wird mit Klinkenkabel über ein Bosch Baustellenradio (mit Akku) wiedergegeben.

Die Räume können nicht immer richtig verdunkelt werden, die Versammlungen sind immer am Tage.

Hat jemand hier Erfahrungen welchen Beamer man nehmen sollte?
Der Beamer sollte max 200-300 EUR kosten, reicht das schon für meine Zwecke?
Gibt es bei einer Leinwand große Qualitätsunterschiede oder ist es fast egal welche mal nimmt.

Für Hilfe bin ich sehr Dankbar, da ich die Arbeiten Ehrenamtlich mache.

Viele Grüße

Leonard
__________________
Mein nickname hat nichts mit Galileo Galilei zutun.
GallileoMK2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 21:04   #2
laguna 0294
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2011
Ort: lippstadt
Beiträge: 286
Hallo
In der Preisklasse würde ich nach was gebrauchtem suchen,sonst wirds schwierig.
Leinwand kann man sich sparen,einfach glatt und weiß matt gestrichen und das
gesparte Geld lieber in den Beamer investieren.
Gruß
laguna 0294 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2018, 22:12   #3
aurelian
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Zürich
Beiträge: 1.765
Da 3000 lm auch für nicht verdunkelbarer Räume bei der angegebenen Leinwandgröße gut reichen dürfte, findet man etliche WGXA-Beamer um die 300 Euro

https://geizhals.at/?cat=beam&asd=on...280800~75_3000

Bei einem gebrauchten kann man damit rechnen, dass man bald eine neue Lampe kaufen muss, die dann mehr kostet als der Beamer
aurelian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 00:49   #4
GallileoMK2
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Nebel / Amrum
Beiträge: 574
Es kommt nur Neuware in Betracht, ich für alles eine Rechnung haben muss.

Hat jemand schon mal diese billigen LED-Beamer für knapp 200 EUR ausprobiert?
Auf die Rezensionen bei Amaz#n gebe ich nichts...

Ich dachte zuerst an BenQ, Acer oder Samsung.
__________________
Mein nickname hat nichts mit Galileo Galilei zutun.
GallileoMK2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 01:05   #5
aurelian
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Zürich
Beiträge: 1.765
Wenn du nicht verdunkeln kannst, kommst du mit paar 100 lumen nicht weit. An sich sind sie nicht so übel.
aurelian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 01:07   #6
GallileoMK2
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Nebel / Amrum
Beiträge: 574
Mit mind. 2500 lumen wollte ich auch arbeiten.
__________________
Mein nickname hat nichts mit Galileo Galilei zutun.
GallileoMK2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 09:57   #7
Frank
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2005
Ort: Großmaischeid
Beiträge: 1.373
Frank eine Nachricht über ICQ schicken Frank eine Nachricht über Skype™ schicken
Wir als Internetfuzzis schleppen den Beamer ja ständig mit zu Kunden. Deshalb haben wir einen günstigen FullHD Beamer mit DLP-Technik um 500€ von BenQ gekauft. Wenn der mal runterfällt ist es halt nicht so schlimm. Tatsächlich ist der aber sehr lichtstark und erstaunlich scharf. Man kann da auch mal nen Film drüber sehen. Klar ist der in der Farbdarstellung längst nicht so natürlich wie ein Gerät aus der HighEnd Klasse. Tauglich ist sowas aber allemal. Ich würde an Eurer Stelle über diesen eher geringen Mehrpreis nachdenken. Vielleicht findet sich für die 200 Tacken ja ein Sponsor.
__________________
Oscar Wilde: "My taste is very simple, I am always satisfied with the best."
Frank ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 11:28   #8
Variatio
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2002
Ort: FFM
Beiträge: 168
Also wenn es günstig sein soll:
Im aktuellen "Methodisch-Inkorrekt"-Podcast wurde als China-Gadget des Monats ein kleiner China-Beamer für 70€ vorgestellt, und das scheint P/L-mäßig nicht schlecht zu sein. Der hier sieht wie der große Bruder aus, und die Specs passen zu deinen Anforderungen
https://www.amazon.de/dp/B075GX37VS

Für Heimkino ist das eher nichts, aber als kleiner Vortrag-Beamer könnte der definitiv taugen.
__________________
- 5 x Solo 20 / Nelson Subs - Marantz SR6011 / Yamaha P7000S - Thorens TD 147 -
Variatio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 13:04   #9
GallileoMK2
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2001
Ort: Nebel / Amrum
Beiträge: 574
An so was hatte ich alternativ auch schon gedacht.
__________________
Mein nickname hat nichts mit Galileo Galilei zutun.
GallileoMK2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 22:26   #10
aurelian
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Zürich
Beiträge: 1.765
Einen Acer-Beamer, der in meinem Link auftaucht, gibts eh schon um 350,-
3500 lm.
aurelian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 22:30   #11
aurelian
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Zürich
Beiträge: 1.765
Wenn dieser elephas-Beamer 3000 lm hat, freß ich einen Besen. Der hat vermutlich keine 300. China-Fake-Produkt.
aurelian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 23:17   #12
andi_m
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2004
Ort: GE
Beiträge: 1.401
Hallo zusammen

Achtung:
Nicht Lumen der LED Dinger mit ANSI Lumen der normalen Beamer verwechseln.

Ich würde einen Beamen mit full HD nehmen der auch relativ leise ist.
Den kann man mal für Heimkino missbrauchen und für etwa 500€ sind brauchbare Beamer zu bekommen.

Gruss Andi_m
__________________
Spannungsabfall ist kein Sondermüll

Wenn du nicht helfen kannst dann störe
dabei sein ist alles
(Zitat: Jürgen von der Lippe)
andi_m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 23:33   #13
aurelian
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2013
Ort: Zürich
Beiträge: 1.765
Dass es bei Beamer um Ansi-Lumen geht, kann man mal voraussetzen, ohne es extra hervorzuheben. Was aber nichts an den 3000 des Elephas ändert, die nicht glaubwürdig sind.
aurelian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 23:51   #14
andi_m
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2004
Ort: GE
Beiträge: 1.401
LED Beamer mit 3300 Luminous
Nicht Ansi Lumen
Ich traue den LED Dingern nicht.

Gruss Andi_m
__________________
Spannungsabfall ist kein Sondermüll

Wenn du nicht helfen kannst dann störe
dabei sein ist alles
(Zitat: Jürgen von der Lippe)
andi_m ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.