Alt 14.03.2018, 00:39   #181
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 4.942
Nagut, dann zeige ich mal woran ich gerade bastle. Ist aber noch Frühstadium. Die Lautsprecher sind für den Betrieb mit 2 Subwoofern konzipiert. Beide Varianten 24cm breit.

1. D'Appo ähnlich Concorde, aber GF200-, B80- und KE-WG-Bestückung und mit Dipol-Verhalten im Bass. 4 dB Bündelung ab 80 Hz, 6 dB ab 300Hz.
Sie zeigt die typische hohe Bündelung im Bereich um 1000Hz und weiter oben die Schwächen des WGs.

2. Die gleiche Box mit ener anderen Weiche. Die starke Bündelung um 1 kHz ist etwas reduziert. Das WG passt trotzdem nicht. Man beachte die Mitteltöner. Das ist keine D'Appo.
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj 3-Wege 2xGF+2xB100+KE (ConBlack).bpj (107,1 KB, 13x aufgerufen)
Dateityp: bpj 3,5-Wege 2xGF+2xB100+KE (PseudoConBlack).bpj (107,0 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Boxsim - wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 10:02   #182
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 159
Guten Morgen,

Uwe, zu deinen Lausprecher.
Ich vermute, dass du das hohe Richtverhalten durch die hohe BR-Abstimmung erhälst. Der rückwärtige Schall durch das BR ist unterhalb der Resonanzfrequenz phasen verschoben, damit erhält man eine höhere Richtwirkung. Stimmt das so?
Ich hatte schon ähnliche Gedankengänge mit einer aktiven Lösung und einer entsprechenden Anzahl von W130X auf Vorder- und Rückseite. Ich hab mich aber nicht getraut es laut auszusprechen. Jetzt wo du es aber ansprichst, würde ich diesen Weg doch gerne genauer beleuchten.

Weiter habe über ein bedingt variablen Testaufbau nachgedacht, um damit die richtige Schallwandbreite zu ermitteln. Mit der Erkenntnis, dass auch Kanten oberhalb und unterhalb das Abstrahlverhalten beeinflussen, bin ich zum Schluss gekommen, dass ich mir doch Gedanken über den Tiefton machen muss, bevor ich die Schallwandbreite festlege. Da ich jedoch nicht alleine Höre wird der Anforderungskatalog diesbezüglich interessanter .

Die Frage ist jetzt, kann ich etwas ähnliches zu deinen Vorstellungen mit einer schmaleren Schallwand auf Basis von W130X aufbauen. Hier entweder clever mit Bassrefelxrohren / Passivmembranen oder aktiv mit viel Technik.

Ich wollte das Verhalten im Tieftonbereich in einem eigenen BoxSim-Projekt nachstellen. Dies ist mir aber nicht gelungen (habe es unten mit beigefügt). Im Unterschied zu deinem Projekt ist mir aufgefallen, dass das BR-Rohr nicht in der Vorschau unter "gemeinsames Gehäuse" angezeigt wird. Was mache ich falsch?

Grüße
Sven
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Dipol.BPJ (6,7 KB, 8x aufgerufen)
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 10:12   #183
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 22.258
Die Bündelung wird durch die TT + MT -Anordnung erzeugt. Genau das ist auch bei der Concorde für die Knackigkeit verantwortlich. Der rückwärtige Schall ist schwierig zu simulieren, weil der (und der vordere) zumindest im Tiefton von der Wand dahinter reflektiert wird und zu Interferenzen führt. Besser sind Absorber hinter den LS, wobei auch hier der Abstand Einfluss hat.

Im Anhang Vergleich Concorde mit einem "üblichen" LS mit einem TT.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	bündelung concorde.jpg 600 Hz.jpg
Hits:	11
Größe:	27,8 KB
ID:	36057   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	bündelung classic 200.jpg 600 Hz.jpg
Hits:	8
Größe:	27,8 KB
ID:	36058   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	bündelung classic 200.jpg 300 Hz.jpg
Hits:	9
Größe:	27,6 KB
ID:	36059   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	bündelung concorde.jpg 300 Hz.jpg
Hits:	10
Größe:	27,5 KB
ID:	36060  
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen

Geändert von walwal (14.03.2018 um 10:26 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 10:50   #184
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 159
Jürgen: Die D'Appo Anordnung macht bestimmt ihren Teil. Uwe hat aber das BR auf 20l / 150Hz abgestimmt und erreicht so die 4dB Bündelung bei 80Hz. Wenn man die Abstimmung auf "klassisch" 46l und 33Hz setzt, erhält man eine geringere Bündelung.
Anbei die Simulation:

46l und 33Hz


20l und 150Hz


Grüße
Sven
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GF200_DAPPO_BR20L150Hz.png
Hits:	135
Größe:	27,1 KB
ID:	36061   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	GF200_DAPPO_BR46L33Hz.png
Hits:	136
Größe:	27,1 KB
ID:	36062  

Geändert von Sv.n.K (14.03.2018 um 11:35 Uhr)
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 11:12   #185
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 22.258
Das hatte ich nicht gesehen, ist aber gewagt, weil unter der Abstimmfrequenz der TT heftig hubt. Meine Con WG hat aber ein ähnliches Bündelungsmaß bis
1000 Hz.
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen

Geändert von walwal (14.03.2018 um 11:43 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 12:13   #186
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 4.942
O.k. Dann schreib ich mal was dazu.

Die von Sven geposteten Projekte haben folgende Probleme:
1. Boxsim 1.93 zeigt die BR-Kanäle im gemeinsamen Außengehäuse manchmal nicht an. Hier ist das so. Du kannst im Chassiseditor mal ein wenig alle Gehäusevarianten durchklicken. Wenn die Meldung kommt: ".... Durchmesser wurde anpasst ..", dann müsste es gehen. Das ist nur ein Anzeigebug, die Simu stimmt trotzdem.
2. Da fehlt die Dämmung des BR-Kanals. Das ist in Wirklichkeit eine KU, keine klassische BR-Abstimmung. Das ist mit 2*GF200 großzügig bestückt weil es noch 2 Subwoofer mit je einem GF250 in 80 Liter BR gibt. Da kommt der wirkliche Tiefbass her.
3. Der W130X ist schlecht geeignet für diese Konstruktion. Die Kiste kann dann zwar winizig werden, hat aber einen extrem schlechte Wikungsgrad. Reduzier mal das Gehäusevolumen von 20 Liter auf 3 Liter, was normalerweise die Vollkatastrophe ergeben müsste. Dann siehst Du was der W130X kann.

Wenn kein Sub vorhanden ist, ist das Konzept KU problematisch wegen Tiefbassschwäche.
__________________
Boxsim - wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 13:14   #187
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 4.942
Wie hoch darf die Kiste denn sein? ... und kannst Du sie irgendwo festschrauben?
Eine Box mit BxHxT = 15x132x15cm steht nicht mehr wirklich gut alleine. Mit W130X in CB geht so etwas.
__________________
Boxsim - wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 13:15   #188
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 22.258
Alles klar
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 13:55   #189
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 159
Ahhh... die Dämpfung des BR-Rohrs habe ich nicht gesehen. Aber ob jetzt KU oder BR, der Trick ist der Phasenverschobene rückwärtige Schall?

Zitat:
Zitat von UweG
... und kannst Du sie irgendwo festschrauben?
Erweiterte Füße mittels Streben ist eine denkbare Lösung...

Zitat:
Zitat von UweG
Eine Box mit BxHxT = 15x132x15cm steht nicht mehr wirklich gut alleine. Mit W130X in CB geht so etwas.
Die Abmessungen sind nur beim "Spielen" entstanden. Obwohl solche Proportionen bestimmt gefällig aussehen. Ein paar W130X vorne und ein paar hinten. Die hinteren werden geschickt phasenverschoben angesteuert, so dass sich eine Bündelung ergibt - ob das mit W130X geht? Auch ohne einen weiteren Sub. Wirkungsgrad spielt erstmal keine große rolle. Laut muss es auch nicht können. Den einen AL130 in ~10l BR kann ich nicht mal im Ansatz ausreizen.

Grüße
Sven

Geändert von Sv.n.K (14.03.2018 um 14:07 Uhr)
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 14:16   #190
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 4.942
Zitat:
Die Abmessungen sind nur beim "Spielen" entstanden.
Nein, die habe ich mir ausgedacht, weil das mit W130X als Bass ausreichen würde. ... wenn Du den miesen Wirkungsgrad in Kauf nimmst.
Ich probier heute Abend mal was.
__________________
Boxsim - wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 18:48   #191
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 159
Ich hätte da noch zwei GF250 die ich in 40l BR als Compound verbauen könnte. A sich ein kleiner Würfel (der als Blumentopfhalter durchgeht ) - aber die Aufstellung ist sicher kritisch. Würde aber in das Gesamtkonzept passen...
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 21:38   #192
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 4.942
Ich habe mal versucht, einen Spargel von 16x16cm und 119cm Höhe dahin zu trimmen, dasss er mit einer Concorde im Bündelungsmaß mithalten kann. MHT-Bestückung ist wie bei dem von mir oben vorgestellten Projekt. Einige Trennungen habe ich aktiv gemacht, da kann man Boxsim schneller Pegel anpassen. Einen Sub mit GF250 in 20 Litern habe ich noch dazu simuliert. Da könnte man ja 2 davon bauen.
Durchgezogen: Spargel mit Sub (Sub steckt im Spargel :-))
Gestrichelt: Concorde WG ältere Version (rein passiv)


Die Unterschiede oberhalb 1000Hz kann man erstmmal vergessen, da stimmen Weiche und WG zu wenig.

Die Abstimmung der KU ist so zu verstehen, dass in der Box quasi die Rückwand fehlt.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BM_Spargel mit Sub.PNG
Hits:	105
Größe:	13,9 KB
ID:	36070  
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Spargel mit Sub.bpj (112,7 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Boxsim - wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 21:46   #193
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 4.942
Und nun noch Spargel-CB ohne Sub - auch nicht schlecht und einfacher zu bauen.

Was man nochmal in Erfahrung bringen müsste ist, wo etwa das Mindestvolumen für GF250 und W130X liegt damit kein exorbintater Klirr lange vor dem Ende des linearen Hubs auftritt, weil die Sicke sich aufgrund des hohen Luftdrucks im Gehäuse einzieht. Das war mal in 9 Litern (?) bei ganz frühen TIW200XS der Fall.
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Spargel CB.bpj (108,4 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Boxsim - wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 23:29   #194
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 159
Vielen Dank Uwe - ich betrachte gerade fleißig die Details
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 09:29   #195
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 159
In dem Spargel ist echt eine ganze Menge Lautsprecher verbaut. Da bin ich echt am grübeln, ob das sinnvoll ist. Aber unter den gegebenen Anforderungen (Richtwirkung / schmalles Gehäuse) wohl kaum anders zu realisieren.

Eine Frage noch zum zweiten Spargel in CB. Hier wird keine nennenswerte Richtwirkung im Tiefbass erreicht, oder?

Ich werde mal versuchen, die Konzepte gegenüber zu stellen. Dann kommt bestimmt auch eine Entscheidung.

Grüße
Sven
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.