Alt 02.07.2018, 14:10   #1
ente
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Schönste Stadt in Deutschland
Beiträge: 524
ARTA Ringversuch, 2. Runde

Einige erinnern sich vielleicht noch an den ersten ARTA-Ringversuch irgendwann im Jahr 2006. Lang ist es her! Kinder, wie die Zeit vergeht!

Es ging damals darum festzustellen, inwieweit sich akustische Messungen bei genau spezifizierten Bedingungen in unterschiedlichen Räumen mit unterschiedlichem Messequipment unterscheiden. Der damalige Versuchsaufbau war äußerst simpel, die Teilnehmer hatten – außer der Wahl der eigenen Messhardware – keinerlei Freiheitsgrade. Die Messung aus dem RAR von Visaton wurde dabei als Referenz gesetzt. Als „Belohnung“ für die Mitwirkung gab es für jeden Teilnehmer eine Kalibrierdatei für das eigene Mikrofon. Die Teilnahmebedingungen und die Auswertung des ersten Ringversuches sollten noch im Netz zu finden sein.

Durch die Verfolgung etlicher Diskussionen in Foren zum Thema Messen und Simulieren entstand die Idee zu einem zweiten Ringversuch. Der Versuchsansatz unterscheidet sich jedoch deutlich von dem der ersten Runde. So wird das Messobjekt kein Breitbänder auf einer offenen Schallwand – wie im ersten Ringversuch - sein, sondern soll messtechnisch eine größere Herausforderung darstellen. Idealerweise sollte man dafür einen 3-Wege-Standlautsprecher wählen, jedoch wird dann der Transport zu den Teilnehmern schnell zur Lästigkeits- und Kostenbarriere.

Als Kompromiss wird als Messobjekt ein auf „Paketversand“ optimierter Lautsprecher zur Verfügung gestellt (DHL < 10 kg, 8,49 €). Es handelt sich um ein kleines, asymmetrisch aufgebautes 3-Wege-System (siehe Bild).

An dieser Stelle soll noch einmal ausdrücklich betont werden, dass bei der Konzeptionierung des Messobjektes nicht primär ein „guter“ Lautsprecher im Fokus stand, sondern ein – gemessen an Größe - anspruchsvolles Messobjekt für den Ringversuch. Ob daraus ein funktionierender Lautsprecher zu entwickeln ist, werden wir sehen. Demzufolge spielte auch die Wahl der Lautsprecher eine untergeordnete Rolle. Sie sollten in erster Linie preisgünstig, wiederbeschaffbar sowie halbwegs kombinierbar sein. Gewählt wurden W170S-8, FRS8-8 1) und DTW72 aus dem Hause Visaton.

Vom Lautsprecher werden zum Zeitpunkt der Versuchsauswertung Referenzmessdaten vorliegen, die im RAR von Visaton in unterschiedlichen Entfernungen ermittelt wurden (360° horizontal und vertikal).

Die Aufgabe der Teilnehmer besteht darin, diesen Lautsprecher unter gewohnten Bedingungen im heimischen Wohnzimmer, Keller oder Garten in gewohnter Vorgehensweise zu messen und virtuell - oder wer Lust hat, auch real - eine Frequenzweiche mit BoxSim oder einem anderen Simulationsprogramm zu entwickeln.

Ansonsten gibt es keine weiteren Vorgaben, sondern nur die Verpflichtung, die Rand- und Rahmenbedingungen der Messung für eine nachgeschaltete Analyse in einem vorbereiteten Protokoll zu beschreiben.
Das wären:
- die Abmessungen des Raumes, in dem gemessen wurde,
- die Positionierung von Messobjekt und Mikrofon im Raum,
- die Durchführung einer Messung mit mindestens 1 sec Messdauer (44,1 kHz, 128 k) mit dem Tieftöner des Messobjektes zwecks Abschätzung der Nachhallzeit des Raumes,
- die Lieferung aller Messdaten, bevorzugt ARTA (pir, imp). Es sind auch andere Formate wie txt, frd, zma möglich, jedoch sind die Auswertemöglichkeiten dann eingeschränkt.
- Daten der virtuellen Frequenzweiche

Weitere Details und Erläuterungen sowie die Mailadresse für den Datenrücklauf werden im Messprotokoll zu finden sein, das das Messobjekt begleiten wird.

Die Auswertung wird nach Beendigung des Ringversuches im Visaton-Forum veröffentlicht. Sie soll den Anstoß für eine nachgeschaltete öffentliche Diskussion geben.

Wer hat Lust mitzumachen?
Interessenten melden sich bitte hier.

Gruß
Heinrich
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Zwischenablage01.jpg
Hits:	166
Größe:	62,7 KB
ID:	37042   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ARTA Ringversuch Nr. 2 MusterProtokoll_1.jpg
Hits:	120
Größe:	91,4 KB
ID:	37043   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ARTA Ringversuch Nr. 2 MusterProtokoll_2.jpg
Hits:	100
Größe:	26,6 KB
ID:	37044  
__________________
Wenn es die letzte Minute nicht gäbe, würde kein Projekt je fertig!
ente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2018, 15:43   #2
GF250
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 381
Hallo,

da wäre ich dabei. Ist doch interessant zu sehen in wie fern man seinen eigenen Messdaten vertrauen kann und eventuelle Messfehler könnten aufgedeckt und künftig vermieden werden. Hoffe es geht was zusammen.

Andi
GF250 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2018, 18:52   #3
ente
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Schönste Stadt in Deutschland
Beiträge: 524
ARTA Ringversuch

Hallo Andi,

danke für den Kommentar. Genau das ist einer der Gründe für die Veranstaltung.

Ich habe auch in Nachbarforen gepostet, bislang sind 7 Interessenbekundungen eingegangen.

Weil gefragt: Ja, auch Messanfänger sind willkommen und es besteht kein zeitlicher Druck. Wir wollen zum Jahresende eine erste Auswertung fahren. Wenn es danach noch Interesse gibt, wird der Testlautsprecher weiter verschickt.

Traut euch!!

Gruß
Heinrich
__________________
Wenn es die letzte Minute nicht gäbe, würde kein Projekt je fertig!
ente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2018, 22:57   #4
GF250
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 381
Hallo,

habe im anderen Forum gelesen das für alle Daten die Lizenz für Arta nötig ist. Da ich diese nicht kaufen möchte, da ich sie einfach nicht benötige, falle ich wieder raus.

Gruß, Andi
GF250 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 09:49   #5
ente
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Schönste Stadt in Deutschland
Beiträge: 524
Warum so schnell aufgeben?

Du kannst mit jedem Messprogramm arbeiten, es müssen lediglich die Messdateien abgeliefert werden (z.B. als frd, zma, txt).

Gruß
Heinrich
__________________
Wenn es die letzte Minute nicht gäbe, würde kein Projekt je fertig!
ente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 10:37   #6
Der_Axel
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2003
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 541
Hallo Heinrich,
dann melde ich doch auch mal mein Interesse an !

Gruß aus KA,
Axel
__________________
Gruß,
Der_Axel


===========================
Music is Art -- Audio is Engineering
===========================
Der_Axel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2018, 10:41   #7
Sv.n.K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 217
Guten Morgen Heinrich,

ich bin dabei

Grüße
Sven
Sv.n.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2018, 16:36   #8
F.H.
Moderator
 
Registriert seit: 10.2011
Ort: Haan
Beiträge: 903
Hallo,
ich bin natürlich auch dabei. Ich habe die Box auch schon gemessen, wie man am Foto erkennen kann. Das Mikrofon habe ich nicht auf das Laser-Kreuz gerichtet sondern auf den FRS 8. Der Messabstand betrug 1 Meter und 2 Meter. Demnächst werde ich die Box mit meinem Equipment zu Hause messen.

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Ringversuch Teil 2 - Messaufbau Visaton 180619-k.jpg
Hits:	499
Größe:	197,0 KB
ID:	37065  
__________________
Friedemann
F.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2018, 17:42   #9
ente
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Schönste Stadt in Deutschland
Beiträge: 524
Aktueller Meldestand:
- Ctrl
- incognito2
- hifi-alex
- KarlBla
- arlecchino
- spendormania
- Olaf-HH
- Siegfried
- Newmir
- herr_der_ringe
- Der_Axel
- Sv.n.K
- F.H.
- Oldie
- UweG
- Gaga
- Capt. Jack Sparrow
Damit alles ohne großen Leerlauf klappen kann, bitte ich um Aufgabe der Adresse und der Wunschtermine per PN!

Gruß
Heinrich

PS: Auch Messprofis dürfen teilnehmen
__________________
Wenn es die letzte Minute nicht gäbe, würde kein Projekt je fertig!

Geändert von ente (16.07.2018 um 11:02 Uhr)
ente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2018, 23:18   #10
ente
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Schönste Stadt in Deutschland
Beiträge: 524
... so, nunmehr sind es 16 Teilnehmer, meine Person nicht mitgezählt.

Friedemann hat die Messungen im RAR von Visaton durchgeführt und wird morgen noch einmal in heimischen Gefilden messen. Danach steht das Paket für den ersten Freiwilligen zur Verfügung.

Ich würde mich freuen, wenn sich noch ein paar mehr Messprofis melden würden. Der Aufwand hält sich m.E. in Grenzen und die sich anschließenden Diskussionen dürften interessant werden.

Gruß
Heinrich
__________________
Wenn es die letzte Minute nicht gäbe, würde kein Projekt je fertig!

Geändert von ente (11.07.2018 um 21:37 Uhr)
ente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 03:49   #11
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 4.995
Ich melde mich auch mal.
__________________
Boxsim - wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 21:36   #12
ente
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Schönste Stadt in Deutschland
Beiträge: 524
Super, dann ist die Simulation schon gesichert.

Gruß
Heinrich
__________________
Wenn es die letzte Minute nicht gäbe, würde kein Projekt je fertig!
ente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 11:15   #13
Cpt. Jack Sparrow
Moderator
 
Registriert seit: 09.2013
Ort: Erfurt
Beiträge: 1.136
Würde mich auch einklinken. Ich kann die Impedanz aber leider nicht mitmessen.
__________________
<-- hat mehr als eine Kugel in der Flinte.
Cpt. Jack Sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2018, 18:23   #14
ente
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2004
Ort: Schönste Stadt in Deutschland
Beiträge: 524
Gerne, aber wie simulierst du ohne Impedanz?

Gruß
Heinrich
__________________
Wenn es die letzte Minute nicht gäbe, würde kein Projekt je fertig!
ente ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2018, 14:23   #15
Cpt. Jack Sparrow
Moderator
 
Registriert seit: 09.2013
Ort: Erfurt
Beiträge: 1.136
Ich nutze die von Visaton gelieferten Chassisdaten.
Simuliere, baue, messe, optimiere.
__________________
<-- hat mehr als eine Kugel in der Flinte.
Cpt. Jack Sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.