Alt 01.02.2018, 01:47   #1
Kautz8953
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2017
Ort: Bornheim
Beiträge: 47
Aktiv Subwoofer Ein aus ein aus!

Hi, habe mi unterchiedlichen Aktiven Subs das problem das diese sich immer wenn ich auf Zimmer Lautstärke Höre Ein und Ausschalten und dies Takten... Jedesmal mit einem unschönen Knacks oder Whooop.

Habe jetzt mal meinen Yamaha AVR in IP Symcon eingepflegt und kann dort Zustände wie Tonspur, Zustand Ein Aus, HDMI Input und des weiteren Auswerten.

Meine Überlegung war den Sub auf Dauerein zu Schalten und mittels Funkaktor und einem Relaise zu sagen Yamaha AVR = Ein = Aktor Subwoofer ein, oder wenn man es weiter Spinnt.

Yamaha = 5.1 Tonspur = Aktor Sub an
Yamaha = 2.0 Tonspur = Aktor Sub aus

Wie auch immer, ich glaube das es ne Gute lösung für das Takten ist oder

Wie habt ihr derartige probleme lösen können ?
Kautz8953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 08:13   #2
mechanic
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2014
Ort: Bretten
Beiträge: 923
Wenn das selbstständig ein und ausschaltet (taktet), ist der Eingangspegel unterhalb der Schaltschwelle des NF-Detektors und der Sub denkt, es kommt kein Signal mehr. Wahrscheinlich ist der Pegelsteller am Sub ziemlich aufgedreht. Falls das möglich ist, würde ich den AVR mal mit ziemlich zugedrehtem Subpegel einmessen lassen. Eventuell zwingst du damit den AVR generell etwas mehr Pegel zu liefern und das takten wird besser.

Was einfach zu realisieren ist:

- Sub auf Dauerbetrieb

- Master-Slave Steckdosenleiste verwenden (AVR = master, Sub = slave)
__________________
Gruß Klaus
__________________________________________________
Ein Standpunkt ist ein geistiger Horizont mit dem Radius null
mechanic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 08:19   #3
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 21.999
So mache ich das auch.
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2018, 18:22   #4
horr
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2005
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 1.671
Hatt' ich auch mal. Pegel zurückdrehen und im AVR erhöhen hilft.

Noch besser ist mein Schlafzimmer AVR, da sitzt der Sub-Verstärker im AVR (6 Endstufen) und läuft dann in 2.1 und 5.1 einwandfrei.
horr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 11:01   #5
ropf
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 800
Zitat:
Zitat von adam95 Beitrag anzeigen
kann maximal 200 Hz für einen tiefen und satten Bass
Aha.
ropf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 11:25   #6
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 21.999
Der gesamte Artikel hat keinen Wert. Ich lese nur Blabla. Wichtig sind Messungen des Frequenzganges und des Maximalpegels. So wie hier:
http://www.data-bass.com/systems

Nach meinen Erfahrungen taugen zumindest die preiswerten Canton-Subwoofer nichts. Bereits bei 40 Hz wird der Verstärker schwach.



Canton pink
Infinity blau

Da wird gespart, was das Zeug hält. Auch an der Haltbarkeit, schon 2 Module sind in meinem Bekanntenkreis verstorben.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	sub spannung-frequenz canton + infinity.JPG
Hits:	88
Größe:	22,6 KB
ID:	35630  
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen

Geändert von walwal (13.02.2018 um 11:36 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.