Alt 11.05.2018, 18:09   #586
MJ77
Gesperrt
 
Registriert seit: 03.2017
Ort: Kalletal
Beiträge: 362
Zitat:
Zitat von walwal Beitrag anzeigen
Naja, nachdem ich seine Arbeit gelesen habe, kann ich sagen, dass er dem Toole und meinen anderen Quellen nicht das Wasser reichen kann. Und Rauschen durch Einsatz eines PEQ ist zumindest heute kein Thema mehr.

Und wenn man schon meint, Englisch schreiben zu müssen, sollte man die Rechtschreibung beherrschen.
Das stimmt, allerdings habe ich den Fehler schon vor Dir erkannt. In Englisch war ich immer besser als in Deutsch in der Schule.

Zur Sache, das ist natürlich klar, das jedes Gerät in der Kette den Klang verändert und so habe ich den Autor auch verstanden (Verfärbungen) oder spielen die auch keine Rolle mehr?
Das dieser natürlich dem englischen oder australischen Autor nicht das Wasser reichen kann...

"Just imagine how we would all laugh at a motorist refilling the petrol tank because his car had stopped, having completely failed to notice that the car stopped because it crashed into a tree."

is klar.. Geschwurbel??
Bei meinen deutschsprachigen Quellen würde ich bei so einem Beispiel zumindest gleich abwinken. Weder lustig eloquent, ebenso unsachlich.
Wohl britischer Humor ..

So ist das eben mit der Intention und dem Wasser.
Zumindest hat der Themenersteller und Leser jetzt 2 Quellen, in denen er/man sich schlau machen kann.

Grüße
MJ77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2018, 20:42   #587
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 22.378
Ich schlage vor, wir kommen zum Thema zurück.
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2018, 22:42   #588
Mr.E
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2002
Ort: ~
Beiträge: 5.178
Bevor ihr das macht: Bei dem Beispiel mit dem Auto und dem Baum habe ich auch sofort überlegt, wie ernst ich den Text nehmen soll. Da spielt die Sprache keine Rolle.
Mr.E ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 18:19   #589
Dawa
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2013
Ort: Aachen
Beiträge: 406
Nochmal zurück zum Thema. Ich hatte vor hinten in der nächsten Zeit ein DBA zu bauen. Da sich dies auf unbestimmte Zeit verschieben wird, habe ich heute nochmal meine beiden Testsubwoofer an der Rückwand angeschmissen und das Ganze eingestellt und etwas Filmsushi geguckt. Was soll ich sagen, die 30Hz Mode war wirklich eine Katastrophe. Schon bei der ersten Szene bekam ich meine Mundwinkel kaum noch nach unten. Ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Jetzt weiß ich was Druck ist.



Natürlich funktioniert das nur bis zu einem gewissen Pegel. Danach brauche ich hinten deutlich mehr Reserven. Momentan wird das hintere Array mittels Dynamic range compression einfach gedrosselt. Außerdem denke ich das durch ein fein aufgelößteres Gitter auch die Nachhallzeit nochmal verbessert werden würde.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	wasserfall.png
Hits:	290
Größe:	165,3 KB
ID:	36629  

Geändert von Dawa (15.05.2018 um 22:28 Uhr)
Dawa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 22:43   #590
Grünspan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Stuttgart
Beiträge: 189
Ah, du hast nen Limiter.
Bevor Dein Thread verspamt wurde fragte ich nach,
WAS für ein dsp Du hast ?? gerne würde ich mich damit beschäftigen,
ob Du ein Treshold programmieren kannst. und den Einbruch anheben, was ja aber auf gewisse Unstimmigkeit traf.

Die Nachhallzeit wird nicht besser weil Du nur glatte leere Wände und Flächen hast. Der Steinwollewitz war schon ein Stück weit ernst gemeint.
Aber mach ruhig ein DBA wenn es Dich juckt.
Schau nach Follgott bei "beisammen".
In Tonstudios hängt man Filztücher auf, aber das hat hier auch noch nie jemand gehört,
ausser fabi und krabat.

Ich meinte ursprünglich nicht die Mode sondern den Einbruch,
was aber nun ja gut ist. Und eine Spassmode macht äh - Spass.

Die mesiten Messungen die ich kenne sehen deutlich schlechter aus als Deine,
10 bis 30 ist super, wobei ich da bei mir ein Stück angehoben habe,
ich besitze aber auch nur sechs Subwoofer (doppel-multi-sub mit zwei bändern)
die Senke bei 90 ist kein Problem.

Nach all dem Gelaber willst Du fühlen was ich meine,
darum dringender Tipp, besorg Dir Spiderman 2 als DVD oder Blaulicht und suche die Kranszene. Hier siehst Du was ich meine.
https://www.youtube.com/watch?v=Av9SnGq-hjM
In dieser Szene findet sich eine besondere Art Bass,
auf dass ich Dir erst mal zum leise hören rate.
Dann wäre noch gut Fantastic 4 aus 2015
https://www.youtube.com/watch?v=j6YZ5Hm6zKI
wenn Dr Doom auftaucht auch lieber leiser machen.
OK also viel Spass.
Grünspan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2018, 06:56   #591
Dawa
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2013
Ort: Aachen
Beiträge: 406
Zitat:
WAS für ein dsp Du hast ??
MiniDSP2x4HD

Zitat:
gerne würde ich mich damit beschäftigen,
ob Du ein Treshold programmieren kannst. und den Einbruch anheben, was ja aber auf gewisse Unstimmigkeit traf. Die Nachhallzeit wird nicht besser weil Du nur glatte leere Wände und Flächen hast. Der Steinwollewitz war schon ein Stück weit ernst gemeint.
Ideen und Anregungen sind immer Willkommen. Mein Raum ist weitestgehend schon auf 300ms Schalloptimiert. Um den Bereich zwischen 10-100Hz durch poröse Absorber zu verbessern müßte ich zu viel Wohnfläche opfern, deshalb das DBA. Ich poste meine Settings. Die Sache mit "Treshold" habe ich schon aktiviert, dass meinte ich mit "Dynamic range compression", keine Ahnung ob der Begriff hier richtig gewählt ist.

Folgendes habe ich auf verdacht Eingestellt. Nach meiner Messung funktioniert das sogar.


Die vorderen äußeren Subwoofer stehen 21cm weiter vorne als die Mittleren.
Die hinteren Subwoofer sind verpolt angeschlossen.


Den einzigen Filter den ich ich auf beide Gitter gesetzt habe ist folgender. Mit DBA hat dies eine Auswirkung auf den Frequenzgang. Als ich nur das SBA laufen hatte, war dies fast ohne Effekt.


Zitat:
Die mesiten Messungen die ich kenne sehen deutlich schlechter aus als Deine,
10 bis 30 ist super, wobei ich da bei mir ein Stück angehoben habe,
ich besitze aber auch nur sechs Subwoofer (doppel-multi-sub mit zwei bändern)
die Senke bei 90 ist kein Problem.
Mit den letzten Settings bin ich auch mehr als zufrieden. Das schöne an dem Hobby ist, dass es immer noch besser geht. So wird einem nie langweilig.

Zitat:
Nach all dem Gelaber willst Du fühlen was ich meine,
Die Filme leihe ich mir demnächst aus. Was ich auch nur empfehlen kann ist Oblivion. Einmal die Szene bei Minute 6 (der Flug durchs Gewitter und die anschließende Landung im Stadion) und die Szene in der Bibliothek, wo das Seil durchgeschossen wird (der sweep ist der Wahnsinn).
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	minidsp2.jpg
Hits:	231
Größe:	20,5 KB
ID:	36638   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	minidsp1.PNG
Hits:	238
Größe:	62,9 KB
ID:	36639   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	minidsp3.jpg
Hits:	229
Größe:	30,9 KB
ID:	36640  
Dawa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2018, 18:50   #592
Dawa
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2013
Ort: Aachen
Beiträge: 406
Nachdem ich jetzt ein bisschn mit dem Setup gespielt habe, habe ich mich dazu entschieden in den hinteren Raum nur 8 Subwoofer zu bauen. Zwölf würden keinen signifikanten Vorteil bringen. Außerdem habe ich den Plan zu dem Regal nochmal deutlich vereinfacht. Leider kann das erst gebaut werden, wenn der Durchbruch versetzt ist. Und das mit dem Bauantrag läuft etwas Zäääää...

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Regal.PNG
Hits:	181
Größe:	166,3 KB
ID:	36709  
Dawa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2018, 20:58   #593
PTebbe
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2001
Beiträge: 1.891
Hallo Dawa,
toll designed und konstruiert dein Subwoofer-Array und Regalmix-Konzept.
Eine Frage oder einen Hinweis hätte ich:
Die ganz links und ganz rechts angeordneten Couplets sind an den Positionen der SBL und SBR?
Nach Surroundkriterien sollen die SL, SBL, SBR und SR in einem jeweils möglichst gleichen Abstand zueinander platziert werden.
Wenn ich euer Heimkino-Wohnzimmer ungefähr richtig in Erinnerung habe, wäre der Abstand zwischen dem SBL und dem SBR etwas groß geraten...
Gruß
Peter
PTebbe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2018, 21:12   #594
Dawa
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2013
Ort: Aachen
Beiträge: 406
Hallo Peter,

die Norm kenne ich gar nicht, kann man das irgendwo nachlesen? Ich habe mich nur an die Vorgaben von Dolby bezüglich der Winkel gehalten und mit 138° für SBL,SBR wäre ich da gerade noch in Range.

Gruß
Dawa
Dawa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2018, 22:14   #595
zxlimited
Moderator
 
Registriert seit: 03.2010
Ort: Gechingen
Beiträge: 2.165
Hä?!?
138° wäre zwischen den Surrounds eines 5.1 Setups noch im Rahmen, aber doch nicht bei 7.1! Da wären 60° zwischen allen 4 Surrounds untereinander anzustreben.
zxlimited ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2018, 23:18   #596
Dawa
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2013
Ort: Aachen
Beiträge: 406
Laut Dolby ist das hier in Ordnung. Hast du da andere Erfahrungen gemacht? Bis jetzt ist es ja nur ein Entwurf, ändern kann ich den immer noch.



Die 138° sind auf den Center bezogen, folgende Winkel sind da geplant
Surrounds nach Surrounds Back 48°
Surrounds Back untereinander 84°
Bei 60° würde ich Probleme mit den Subwoofern bekommen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	image.png
Hits:	136
Größe:	226,3 KB
ID:	36735  
Dawa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2018, 23:18   #597
zxlimited
Moderator
 
Registriert seit: 03.2010
Ort: Gechingen
Beiträge: 2.165
Aaaah, oder meinst Du die 138° von vorne aus gerechnet, nicht zwischen den SBs? Dann wäre es gerade noch so im Rahmen.
Edit: Überschneidung. Passt.
zxlimited ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 09:17   #598
PTebbe
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2001
Beiträge: 1.891
Guten Morgen,

die Winkelbereiche kenne ich, bzw. habe ich auch schon gesehen. Wenn du im Rahmen der Winkelbereiche je Lautsprecher bleibst, passt es nach Norm.

Ich habe vor einiger Zeit - als ich mich mit den SB beschäftigt habe - über die Positionierung recherchiert und bin dabei auf eine Aussage gestoßen, dass eine idealere Positionierung erreicht wird, wenn die Abstände bestmöglich gleich sind.

Dann entsteht eine gleichmäßige Verteilung der hinteren Bühne auf 4 echte Schallquellen, während bei größeren Winkelabständen der Bereich der "Phantomabbildung" größer wird. Der Bereich zwischen SBL und SBR. Wieviel Meter liegen dazwischen?
Zwischen meinen vier Probanden liegen - jeweils akustisches Zentrum Hochtöner gemessen - zwischen 1,1 m und 1,2 m.

Gruß
Peter

P.S. meine Surround- und Surroundback-Lautsprecher rücken mir ähnlich dicht auf die Pelle, wie in der Dolby-Vorlage illustriert.
PTebbe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 09:24   #599
PTebbe
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2001
Beiträge: 1.891
Zitat:
Zitat von Dawa Beitrag anzeigen
Bei 60° würde ich Probleme mit den Subwoofern bekommen.
Grundsätzlich akzeptiert; aber wieso würdest du Probleme mit den Subwoofern bekommen? Passen die Couplets nicht zwischen die Subwoofer? Wenn die Couplets dafür in der Vertikalen höher rücken müssen, sehe ich das unkritisch, da der Surroundbereich sowieso höher darf.

Meine Surroundlautsprecher haben das akutische Zentrum (Hochtöner) auf 1,20 m.

Gruß
Peter
PTebbe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2018, 09:54   #600
zxlimited
Moderator
 
Registriert seit: 03.2010
Ort: Gechingen
Beiträge: 2.165
Nicht identische Abstände, sondern identische Winkel sind das entscheidende Kriterium. Wie ich schon schrieb, 60° zwischen den Surrounds untereinander ist das Ideal. Wobei ich das bei den SB nicht allzu kritisch sehe. Der Bereich genau hinter dem Kopf ist mit Direktschallquellen schwer abzubilden. Einen Surround Center empfinde ich als irritierend und sehr anfällig auf Kopfbewegungen. Von daher dürfte eine etwas breitere Basis hinten nicht groß stören.
Dass die Surrounds höher dürfen ist eine längst überholte bzw. auf den Heimbereich nicht anwendbare Mär! Gerade bei Pseudo-d`Appolito ist das absolut nicht zu empfehlen!
zxlimited ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.