Alt 14.04.2019, 13:20   #1
Lawyer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Altenkunstadt
Beiträge: 326
Bijou 170WG für Wandnah ? Oder Alternativen ?

Hallo zusammen,

ich war schon ewig nicht mehr hier, das letzte mal August 2012.
Warum bin ich wieder hier ?

Zur Zeit baue ich mir eine TV Wand, das ganze neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Ursprünglich wollte ich dort gleich passende Lautsprecher mit verbauen, was mir aber am Ende zu Kompromissbehaftet war, zudem gibt es wenige Bauvorschläge.

Mir ist dann die Bijou 170WG aufgefallen, die für meine Zwecke scheinbar passend ist.
Wandnah aufstellbar, geschlossen, nicht zu tief vom Gehäuse her, usw.

Deshalb vor kurzem bei 3 gebrauchten KE 25 zugeschlagen, womit ein Center drin wäre, wenn ich möchte.

Die TV Wand ist 2m breit und ca 14-15cm tief, links und rechts daneben sollen die LS, Abstand zur Rückwand ist sehr gering.

Ziel ist es, Serien und Filme damit zu sehen, Musik eher weniger.
Optimal wird es in diesem Raum wohl nicht, das ist aber auch nicht das Ziel.

Der Raum ist 6,7m lang, 3m breit und 2,4m hoch, TV an der langen Wand, Sitzplatz nahe Rückwand.
Ein Deckensegel, links und rechts je ein "Aufsteller", welcher die seitlichen Erstreflektionen schluckt und 2 Absorber hinter dem Hörplatz sind geplant.
Ebenso ein Sub.

Pegel sind nicht gefordert, guter Klang ist viel wichtiger.

Macht es Sinn, bei der B170 WG zu bleiben oder etwas anderes bauen ?
Habe hier von der Studio 2KE gelesen, wäre auch was, sofern Wandnah bzw fast an der Wand damit geht. Die La Belle LCR wird von der Abstimmung her nicht passen für meine Aufstellung, oder ?

Bei Wunsch kann ich auch gerne ein Bild einstellen, wenn das was bringt.



Gruß, Christian
Lawyer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2019, 14:47   #2
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.085
Die B 170 WG kann etwas mehr Pegel, die Abstrahlung ist etwas schlechter als die S2Ke, die ja nicht offiziell ist. Nimm die B 170 WG, möglichst flach, an besten mit sehr breiten Fasen direkt auf die Wand. Den Anstieg bis 500 Hz muss der AVR korrigieren.

Alternativ die Couplet WG nehmen, die am besten und teuersten.

Aktivsub ist nötig.
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2019, 15:21   #3
Lawyer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Altenkunstadt
Beiträge: 326
Hallo walwal,


Die S2Ke ist der Lautsprecher, den du für TV & Co nutzt, richtig ?
Pegel wird maximal gehobene Zimmerlautstärke, für die meisten wäre ich wohl ein Leisehörer ...

Ich würde das etwas bessere Abstrahlverhalten einem höheren Pegel vorziehen.

Direkt an die Wand stellen ist kein Problem, sollte ein wenig eingewinkelt werden ?
Hoffe mal, das der AVR korrigieren kann.

Bei einem reinen Stereo Signal ist korrigieren gar kein Thema, habe einen MiniDSP OpenDRC mit Dirac hier. Der ist zwar etwas eingeschränkt, was Filter angeht, aber ich denke mal, die beste Lösung.

Die Couplet ist momentan zu viel des guten, wenn ich endlich mal das zukünftige Wohnzimmer ausbaue, kommt dort eine finale Lösung rein, was Lautsprecher angeht.


Aktivsub ist geplant, bin nur noch nicht sicher, welcher es werden soll.
Definitiv ein Selbstbau, dazu ein Hypex FA Modul, das hat einen DSP und viele Anschlussmöglichkeiten bei fairem Preis.

Aktuell tendiere ich zu einem 10" Scan Speak aus der Discovery Serie, der kostet um 100 Euro und hat gute Daten, zumindest auf dem Papier.


Gruß, Christian
Lawyer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2019, 15:50   #4
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.085
Zitat:
Zitat von Lawyer Beitrag anzeigen
Hallo walwal,..Die S2Ke ist der Lautsprecher, den du für TV & Co nutzt, richtig ?
.....Gruß, Christian
Richtig. Bei 80 Hz mit AVR in Small getrennt und direkt auf der Wand, halb eingebaut, kennst du sicher. Sind nur 8 cm tief, 12 mm Wandstärke und die Kappe mit der Impedanzkorretur der Ke wurde abgenommen und verlegt.

Ich finde die auch ohne Einmessung super, manchmal, wenn ich nicht im Wozi bin, denke ich, wer spricht denn da? Sehr natürlich....

Wenn du dicht vor der Rückwand sitzt, ist ein Absorber dahinter sinnvoll, besonders auch beim Einmessen.

Weiche:
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj studio 2 ke wal visatonteile wand.x.BPJ (106,7 KB, 5x aufgerufen)

Geändert von walwal (14.04.2019 um 16:07 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2019, 23:25   #5
jama
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2009
Ort: strasbourg bas-rhin
Beiträge: 3.854
Bijou 170 and der wand aufgehängt ohne sub mit GHP
die maße sind leicht geändert (weniger tief)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	f-gang.jpg
Hits:	26
Größe:	59,8 KB
ID:	40328   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	weiche.JPG
Hits:	23
Größe:	27,4 KB
ID:	40329   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	box.JPG
Hits:	16
Größe:	62,4 KB
ID:	40330  
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj wand-Bijou-170-GHP.bpj (95,6 KB, 4x aufgerufen)
__________________
• ’’Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen. ‘‘ George Orwell
• „Niemand ist frei, der nicht über sich selbst Herr ist. ‘‘ Matthias Claudius.

deutsch ohne "sz" ABER mit fehler, tchüss! Jean-Marc.
jama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 09:35   #6
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 23.085
Es gibt eine Version der B 170 von Reim, die für Wandaufbau ausgelegt und gemessen wurde.

http://www.visaton.de/vb/showthread....ight=bijou+170
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2019, 17:21   #7
Lawyer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2007
Ort: Altenkunstadt
Beiträge: 326
Noch ist keine Entscheidung für einen TV gefallen, daher soll es erstmal mit den Lautsprechern weiter gehen.

Aus diesem Grund habe ich ein paar Bilder eingefügt, damit man sich die ganze Situation besser vorstellen kann.
Also, erstmal die Bilder:










Hier sieht man auch, warum ich vorab gesagt habe, das ganze wird nicht ideal.
Rechts vom Hörplatz ist eine Dachschräge, da werde ich akustisch nachhelfen.
Auf dem letzten Bild sieht man auch den Ofen, daher sollten die Lautsprecher möglichst nahe an die Vorsatzwand und möglichst nahe an die Wand, evtl Rückwand LS direkt an die Wand.

An der Stelle des CD Schrankes überlege ich noch einen Ausschnitt zu fertigen, um dort AV Receiver, Blu Ray Player, Mini DSP und evtl eine Endstufe (Class D) zu verstauen.

Ein Woofer kommt auf alle Fälle dazu, hier werde ich einfach mit einem Sub aus einem alten 5.1 System messen, wo er sinnvoll stehen würde.

In etwa so hoch wie der Ausschnitt für den Fernseher ist, werde ich aus Basotect oder Glaswolle + Holzrahmen Absorber fertigen, welche etwa 30° - 45° zur Wand stehen sollen und die ersten Reflektionen abfangen/dämpfen sollen.

Die B 170 von Reim für den Wandaufbau ist mir zu breit, links wäre das okay. rechts schränkt mich aber die Schräge ein bzw kommt der Lautsprecher dieser mMn zu nahe.
Daher vermutlich B170 WG oder Studio 2 KE, weil eben 3 KE hier liegen.


Gruß Christian
Lawyer ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.