Alt 07.10.2018, 20:54   #1
Boxenjockel
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Klipphausen-Constappel
Beiträge: 123
Umbau einer Box

Hallo zusammen !

Sicherlich gibt es nicht wenige, welche auf dem Boden, vielleicht auch im Keller, eine Box stehen haben, deren einzig herausragende Eigenschaft der niedrige Preis ist.
Mit VISATON - Qualitätschassis lässt sich solch ein Lautsprecher wieder zu neuem Leben erwecken. Als Basis diente der Bauvorschlag "Bijou 170 light".
Zuerst wurde die Box auf das erforderliche Volumen von 10 Litern vergrößert; siehe Foto. Außerdem wurde die Rückwand stabilisiert und eine neue Schallwand aufgeschraubt. Die Schutzgitter wurden den verwendeten Chassis angepasst.
Bessere Anschlüsse vervollständigen meinen Umbau.
Fazit: Es hat sich gelohnt ! Mit dieser Weiche schneidet die SC 10 N überraschend gut ab ! Insgesamt eine seidige, dynamikvolle Wiedergabe mit klaren, trockenen Bässen ! Natürlich wurde das Volumen mit VISATON - Dämmwolle ausgefüllt.
M.f.G., Rainer. P.S.: Ich hatte schon exaktere Leiterplattenzeichnungen. Der "Dahlo"-Zeichenstift mit ätzfester Tinte ist offenbar nicht mehr erhältlich (?) Kennt jemand Alternativen? Vielen Dank im Voraus !
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Zusatzvolumen.jpg
Hits:	127
Größe:	53,9 KB
ID:	37902   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Eigenbauweiche Bijou light.jpg
Hits:	108
Größe:	57,8 KB
ID:	37903   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Eigenbauweiche Bijou light.jpg 2.jpg
Hits:	107
Größe:	40,4 KB
ID:	37904   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Umbau LS Box 2.jpg
Hits:	154
Größe:	56,8 KB
ID:	37905   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Umbau LS Box 1.jpg
Hits:	154
Größe:	58,6 KB
ID:	37906  


Geändert von Boxenjockel (07.10.2018 um 22:38 Uhr)
Boxenjockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 21:39   #2
Grünspan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Stuttgart
Beiträge: 187
mal wieder schön gemacht.

Eine Frage, hast Du nur die drei Löcher im Boden um das untere Teil anzukoppeln, oder hastes ganz raus gesägt ?
Falls nur die Löcher sind, hast Du wahrscheinlich einen heftigen Fehler,
weil die Löcher allein durch die Dicke der Spanplatte einen Resonator bilden.
So ähnlich wie ein IHA, nur eben als Fehlabstimmung.
Grünspan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.2018, 21:48   #3
Boxenjockel
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Klipphausen-Constappel
Beiträge: 123
Bohrungen

Nunja, im Prinzip ist das schon richtig, jedoch dürfte die Luftmasse bei den Aussparungen der 8mm (!) Spanplatte für den Bassbereich zu vernachlässigen sein. Außerdem befindet sich auch im unteren Teil Dämmwolle.

Geändert von Boxenjockel (07.10.2018 um 22:04 Uhr)
Boxenjockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 10:53   #4
Grünspan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Stuttgart
Beiträge: 187
Ich habe mal kurz drei Bassreflexrohre mit 0,8 cm länge
in acht Litern eingegeben, acht weil Du auf zehn vergrössert hast und ich mal die Vergrösserung als zwei annehme (Geschätzt)
die fB liegt dann bei rund 200 Hertz.
Ich weiss nicht, wie nun ein IHA berechnet wird,
aber ich denke dass die Kammer mit den Löchern
schmalbandig Schall absorbiert.

Viele Grüsse
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Boxenjockel 3 Löcher 0,8 cm .JPG
Hits:	16
Größe:	51,1 KB
ID:	37912  
Grünspan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 10:58   #5
Grünspan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Stuttgart
Beiträge: 187
ach ich vergas die Wolle
macht fünf Hertz weniger
Viele Grüsse
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Boxenjockel 3 Löcher 0,8 cm mit Wolle .JPG
Hits:	12
Größe:	51,3 KB
ID:	37913  
Grünspan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2018, 19:16   #6
GF250
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 413
So muss der Lautsprecher auf der Apollo11 Mission ausgesehen haben
Hat was
3 schwarze Löcher sind geplant und mit an Bord für Notfälle
GF250 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 21:43   #7
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 1.176
Sieht ja richtig pfiffig aus mit der gelben Schallwand
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 21:57   #8
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 95
Zitat:
Zitat von Boxenjockel Beitrag anzeigen
P.S.: Ich hatte schon exaktere Leiterplattenzeichnungen. Der "Dahlo"-Zeichenstift mit ätzfester Tinte ist offenbar nicht mehr erhältlich (?) Kennt jemand Alternativen? Vielen Dank im Voraus !
Hi Rainer
Den Dahlo hab ich nur ein einziges Mal ausprobiert - hab vor Jahren alle meine Platinen mit Edding gezeichnet. Große Flächen mit dem 3000er, unkritisch, feine Leiterbahnen mit dem 404 - bei dem solltest Du aber auf viel Saft im Tank achten, sonst wird der Auftrag zu dünn, und die Säure geht doch durch. Im Zweifel einmal zeichnen, durchtrocknen lassen, nochmal flott drüberziehen, bevor die neue Tinte die alte verflüssigt
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2018, 19:31   #9
Boxenjockel
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Klipphausen-Constappel
Beiträge: 123
Resonator

Die Bassreflex"rohre" sind ja mit Dämmwolle zugestopft. Nuja, wenn ich mal wieder Zeit habe, werde ich den durch den Umbau entstandenen Zwischenboden fast vollständig auftrennen. Schaden kann das nicht.
Boxenjockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2018, 11:54   #10
Boxenjockel
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.2012
Ort: Klipphausen-Constappel
Beiträge: 123
Leiterplatten

Hallo Axel,

vielen Dank für den Tipp,
hatte ich auch schon damit probiert, an den Dahlo kommen diese Stifte aber leider nicht heran. Diese Farbe wird schnell unterätzt, vor allem dann, wenn die Leiterplatte zu lange im Ätzbad ist (Eisen 3 - Chlorid). Vielleicht sollte ich dazu ein anderes Ätzmittel verwenden ?

M.f.G., Rainer.
Boxenjockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2018, 12:18   #11
goofy_ac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Aachen
Beiträge: 95
Hallo Rainer

Das Zeug hatte ich nie benutzt, war etwas auf Natriumbasis (Natriumpersulfat glaube ich). Knackpunkt ist, dass EisenIIIChlorid sehr langsam unterwegs ist, und damit den Stift unterätzt. Hier steht n bisschen was zu den Eddings:
https://www.mikrocontroller.net/topic/212449
Wenn Du nicht nur einmal ätzen möchtest, lohnt es sich, das Bad mit einer kleinen Luftpumpe (Aquariumzubehör) zu unterstützen, pass nur auf, dass es nicht zu sehr sprudelt...
__________________
Viele Grüße - Axel
goofy_ac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2018, 20:45   #12
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 5.015
Der Resonator sieht auf beiden Seiten des Kanals eine Steifigkeit. Da Steifigkeit reziprok zu Volumen ist, schwingt der Resonator so als säße er in 1 / (1/8 + 1/2) = 1,6 Liter. Da kommen ca. 400 Hz raus. Mein Gefühl sagt mir, dass da nichts mehr schwingt wenn Wolle in den Löchern ist.
__________________
Boxsim - wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2018, 21:05   #13
Grünspan
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2018
Ort: Stuttgart
Beiträge: 187
Danke für die Erklärung.
Na klar, es heisst ja immer BR frei halten von Dämpfungsmaterial,
hab ich mir auch schon (fast) gedacht, aber halt auch IHA nicht ausgeschlossen.
Viele Grüsse
Grünspan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.