Alt 08.10.2017, 12:43   #1
Bickbreezer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2014
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 5
Umbau von Alto III G

Hallo, liebe Visaton-Community.

Vor kurzem beschloss meine Frau unser Wohnzimmer umzugestalten, sprich, neues Mobiliar zog ein. Dieses beißt sich jetzt jedoch mit meinen, vor einigen Jahren gebauten und nussbaumfunierten, Alto III g Lautsprechern. Da ich jetzt mehr oder weniger dazu genötigt werde, neue Gehäuse zu bauen, möchte ich gern die Gelegenheit nutzen, den ursprünglichen Aufbau etwas zu verändern. Um genau zu sein, würde ich gerne einen weiteren W 100 S oberhalb des Hochtöners verbauen. Dazu habe ich einige Fragen:

1. welches Volumen würdet ihr für den MT-Bereich empfehlen?
2. würdet ihr das Maß von Lautsprechermitte zu Lautsprechermitte bei den
originalen 118mm belassen?
3. würdet ihr das Volumen (z.Z. 44 Liter) der W 170 S bei dieser Gelegen-
heit ebenfalls verändern?
4. wäre einer von euch eventuell so freundlich und hiflsbereit, mir beim
Umbau der Frequenzweiche zur Seite zu stehen?
5. habt ihr weitere Ideen, die diesen Lautsprecher klanglich verbessern
könnten? Ich bin wirklich für alles offen.

Das sollte es fürs Erste gewesen sein. Ich freue mich auf jede Antwort.
Habt noch alle einen schönen Sonntag.

Grüße, Bickbreezer
Bickbreezer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 15:19   #2
boeserody
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2012
Ort: OWL Minden
Beiträge: 635
Also optisch in Richtung Aria 2 Light mit 2 x W170s darunter ?

Ich glaube, wenn man 2 W100s parallel einsetzt wären die 8 Ohm Version sinnvoller.

Man könnte auch von der Optik her in Richtung Concorde gehen. Aber die Weiche muss wohl stark angepasst werden.
Das Volumen pro MT kannst du bei 1Liter belassen, wenn die Übernahmefrequenzen von der Alto übernommen werden.
__________________
Der Tag ist kurz und schnell ist nix getan
boeserody ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 16:31   #3
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 21.484
Ohne Messung kann passieren, dass die "Neue" schlechter klingt als die "Alte". Lieber was ganz anderes bauen. Die A 3G ist warm abgestimmt, das kann je nach Raum zu viel werden. Versuche mal, wie es klingt, wenn du die Vorwiderstände im Mittel - und Hochtonzweig überbrückst. Was immer gut ist: einen AVR-Receiver mit Einmessung nehmen, denn der kann den Raumeinfluss lindern. Wenn der Raum schallhart ist, liegt es an der Raumakustik, da nutzen bessere Boxen nichts.
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen

Geändert von walwal (08.10.2017 um 16:48 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 16:45   #4
Bickbreezer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2014
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 5
Genau so ist es. Es soll quasi eine Alto mit d'Apollito Anordnung werden.

Der bestehende W100S-4Ohm sollte auf jeden Fall durch 2*W100S-8ohm getauscht werden, ja. Der 4Ohmer wird einem anderen Zweck zugeordnet.

1Liter Volumen reichen wirklich? Empfohlen wird von Visaton bei Einzelbestückung im geschlossenen Gehäuse ja 4 Liter. Die Aria 2 Light hat 8 Liter aber mit BR und die Vox 200 Light wiederum 3,5 Liter geschlossen. Das verwirrt mich etwas...

Walwal: was meinst du mit "ohne Messung"? Die Simulation in Boxsim?
Bickbreezer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 17:00   #5
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 21.484
Ohne Messung heißt ohne Messung.
Also nur Boxsim. Gerade D'Appo-LS sind Mimosen in Bezug auf die richtige Abstimmung, selbst wenn sie sich gut messen, müssen sie im Raum nicht gefallen.

Ich selbst habe Wochen damit verbracht, und das mit Teilaktivierung, Messung und Parametrischen EQ.

D'Appo ist nur geeignet für Genusshörer und Stillsitzer.
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 17:30   #6
Bickbreezer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2014
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 5
Es geht mir gar nicht so sehr um die Ausarbeitung einer "echten" D'Appolito Funktion der Lautsprecher, sondern eher um die Optik. Diese finde ich persönlich sehr ansprechend und würde eben diese Optik gerne auf die neuen Gehäuse übertragen. Gibt es denn da keinen einfacheren Weg? Funktion sollte zwar gegeben sein, muss aber nicht auf das letzte ausgereift sein.

Ein AVR-Receiver mit automatischer Einmessung ist vorhanden.
Bickbreezer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 17:53   #7
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 21.484
Dann baue doch einen zweiten W 100 ohne Funktion ein.
Vieleicht taugt die Einmess-Technik nix, nicht alle verbessern den Klang und auch die guten können konstruktive Mängel eines LS nicht ausgleichen.

Warum nimmst du nicht - wie schon genannt - eine Aria 2 light in geschlossen, betreibst sie in "small" und die TT darunter mit einem Aktivmodul? Dann hast du Optik UND Funktion.
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 18:53   #8
Bickbreezer
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2014
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 5
Ich glaube, da macht sich meine Unerfahrenheit doch bemerkbar
Ich habe tatsächlich gedacht, ich ändere einfach die Höhe der Lautsprecher um 18cm und verändere gegebenfalls die Frequenzweiche bzw. baue diese komplett neu auf und fertig. Also im Grunde eine Symbiose aus Alto III und Vox 200 Light bzw. Aria 2 Light. Aber das ist wohl ohne weiteres gar nicht machbar. Schade. Nun gut, dann werde ich mein Vorhaben wohl doch wieder auf Eis legen.
Aber vielen Dank für die netten Ratschläge.

Einen schönen Abend allerseits.
Bickbreezer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 22:15   #9
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 21.484
Unerfahrenheit ist keine Schande, wenn man es selbst erkennt. Das kann man ja ändern.
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 00:50   #10
UweG
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2003
Ort: 642** Darmstadt
Beiträge: 4.522
Also machbar ist das schon, aber es hat andere Eigenschaften als eine Alto III G. Ein D'Appo ist viel empfindlicher auf falsche Höhe, klingt aber vermutlich direkter was in halligen Räumen vorteilhaft sein kann. Ist der Raum denn besonders hallig?

Wieviel Volumen der W100S braucht, hängt von der Trennung ab. Hier müsste man wohl eher noch tiefer trennen als bei der Original-Alto III. Da würde ich mehr als einen Liter nehmen. In zu geringem Volumen neigen Lautsprecher zu erhöhtem Klirr um die Resonanz herum. 3,5 Liter für beide erscheint mir vernünftig, aber so genau kommt es nicht darauf an. Wenn die Weiche bis zu Resonanz schon 20 dB absenkt, ist Klirr kein Thema mehr.

Wenn ich mir das Energieverhalten einer VOX 200 light ansehe, möchte ich für unser Wohnzimmer lieber die Alto.
Zitat:
D'Appo ist nur geeignet für Genusshörer und Stillsitzer.
Das träfe auf mich nämlich nicht zu.
__________________
Boxsim - wenn Lautsprechersimulation gelingen soll.
UweG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 08:14   #11
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 21.484
Hallo Uwe, deswegen schrieb ich das mal:

".....Jede (unechte ) D'Appo-Box strahlt vertikal zu wenig Energie im Bereich 200-3000 Hz in den Raum. .... ist zu sehen, dass der Hochton zu viel Energie in den Raum abstrahlt, vertikal fehlt Mittelton. Durch das WG wird die Übertonung in der Horizontalen verhindert, so dass die vertikale Abstrahlung den Klangeindruck zur Hälfte (?) prägt.

Da der diffuse Schall deutlich bei Höreindruck überwiegt, erscheint der LS zu hell. Daher müsste dieser Bereich angehoben werden oder (einfacher) man senkt den Hochton ab. Dass der Bass dann auch zu laut ist, scheint nicht zu stören, weil nach Untersuchungen non F.E.Toole die ideale Kurve am Hörplatz so aussieht...."


http://www.visaton.de/vb/showpost.ph...79&postcount=1
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.