Alt 23.08.2017, 09:08   #16
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 821
Sehr schöne "kleine" Box! Hab die Pacto mal in Boxsim simuliert. Was mich etwas wundert ist das doch recht große Volumen (12L) für den W130X und die anscheinend sehr tiefe Bassreflexabstimmung. Müsste laut Kanallänge und Volumen ca. bei 30-35hz liegen !? Desweiteren gibt es bei knapp 200hz einen Einbruch im Maximalpegel wegen verschobener Phasenlage.

Aus den beiden Treibern mit der simplen Weiche sollten sich bestimmt auch flache "OnWall" Lautsprecher bauen lassen für kleine Heimkinos, Deckenlautsprecher etc, dem W130X reichen ja wenige Liter in CB..

Grüße Nils
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Pacto.BPJ (37,3 KB, 36x aufgerufen)
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 09:42   #17
Cpt. Jack Sparrow
Moderator
 
Registriert seit: 09.2013
Ort: Erfurt
Beiträge: 1.021
Zitat:
Zitat von nlcarbon Beitrag anzeigen

Aus den beiden Treibern mit der simplen Weiche sollten sich bestimmt auch flache "OnWall" Lautsprecher bauen lassen für kleine Heimkinos, Deckenlautsprecher etc, dem W130X reichen ja wenige Liter in CB..

Grüße Nils
Jetzt hör doch mal auf, meinen Plan hier breitzutreten!
__________________
<-- hat mehr als eine Kugel in der Flinte.
Cpt. Jack Sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 09:52   #18
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 21.601
Bei aller Begeisterung für das Böxlein bitte nicht den Maximalpegel vergessen.

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg pacto maxpegel.JPG (48,3 KB, 424x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 10:09   #19
Cpt. Jack Sparrow
Moderator
 
Registriert seit: 09.2013
Ort: Erfurt
Beiträge: 1.021
Vielleicht doch einen Ticken höher trennen?
__________________
<-- hat mehr als eine Kugel in der Flinte.
Cpt. Jack Sparrow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 10:50   #20
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 658
Zitat:
Zitat von Cpt. Jack Sparrow Beitrag anzeigen
Vielleicht doch einen Ticken höher trennen?

So? Das wird dann allerdings etwas teurer.

Und leider etwas wirkungsgradschwach.
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Pacto.BPJ (38,3 KB, 32x aufgerufen)
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.

Geändert von ubix (23.08.2017 um 11:02 Uhr)
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 11:12   #21
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 21.601
Zitat:
Zitat von Cpt. Jack Sparrow Beitrag anzeigen
Vielleicht doch einen Ticken höher trennen?
Nutzt nur wenig, es müsste steiler getrennt werden. Oder akzeptiert, dass die eine preiswerte Box für geringe Pegel ist.
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 11:23   #22
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 821
Als flache Onwall Variante in CB (4L) sind immerhin 6db mehr drin. Dann fällt auch noch der Widerstand raus
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	pacto_wand_fgang.png
Hits:	74
Größe:	125,6 KB
ID:	34027   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	pacto_wand_max.png
Hits:	67
Größe:	37,5 KB
ID:	34028  
Angehängte Dateien
Dateityp: bpj Pacto_cb_onwall.BPJ (37,2 KB, 23x aufgerufen)
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 11:26   #23
Lebrichon
Moderator
 
Registriert seit: 06.2008
Ort: Haan
Beiträge: 241
Vielen Dank für die Rückmeldungen zu dieser kleinen Box.

Ich finde es schon wieder interessant, dass einer Simulation mehr als unseren Messungen vertraut wird. Leute, die Kombination ist gut so wie sie ist!
Wir haben das an vielen Messungen, Versuchen und Hörtests probiert.

Auch der Maximalpegel ist mehr als ausreichend. BoxSim nutzt hier einen Belastbarkeitswert (nur einen Wert) und berechnet daraus den theoretischen max. Schalldruckpegel. Das sich jedoch durch die verschiedenen Gehäusekonstruktionen (geschlossen, BR usw.), sowie durch die Frequenzweiche deutliche Veränderungen ergeben, kann BoxSim einfach nicht berücksichtigen.

Hier eine kleine Liste der Parameter, die die Belastbarkeit und dadurch auch den max. Schalldruckpegel verändern können:
- Gehäuseart (BR, geschlossen...)
- Gehäusegröße (auch bzgl. der Gütefaktoren)
- Hitzeentwicklung im Gehäuse
- Weichenschaltung
- wiederzugebendes Signal / Frequenzbereich
und viele andere...

Nur als Beispiel:
Wir haben für einen Kunden einen 13 cm Mitteltonlautsprecher entworfen, der in ein ziemlich kleines geschlossenes Gehäuse verbaut und mit breitbandigem Terz-Rauschen belastet wurde. Die Temperatur im Inneren hat die Belastbarkeit zunächst drastisch abgesenkt (gemessene Temperatur am Magneten teilweise um die 110°C, Umgebungstemperatur im Gehäuse über 50°C). Durch diese Temperaturen haben sich neben den Eigenschaften des Lautsprechers auch das effektive Volumen verändert (warme Luft dehnt sich aus), so dass die Membran etwas nach außen gedrückt wurde. Nun könnte man meinen, eine höhere Trennung könnte zum Beispiel helfen. Dadurch wurde jedoch die Kühlung an der Spule nicht mehr so effektiv, da der Hub reduziert wurde und der Lautsprecher rauchte noch früher ab.


Dieses "einfache Beispiel" zeigt, das BoxSim das einfach nicht alles berücksichtigen kann. Für realistische Angaben müssten wir z.B. Nennbelastbarkeitstests nicht nach Norm, sondern in zig verschiedenen Gehäusekonstruktionen und Konstellationen durchführen, um den entsprechende Wert für BoxSim zu hinterlegen.
Nehmt also die Simulation nicht so ernst!
__________________
Visaton Technik und Entwicklung
Lebrichon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 11:40   #24
walwal
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2003
Ort: 63150
Beiträge: 21.601
Ok. Visaton gibt 60 Watt an. Das ergibt bei 2 LS in 3 m 90 dB. Das ist doch recht laut.

http://www.sengpielaudio.com/Rechner-wirkungsgrad.htm
__________________
Freundliche Grüße
Jürgen

Geändert von walwal (23.08.2017 um 12:08 Uhr)
walwal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 12:01   #25
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.878
Zitat:
Zitat von Lebrichon Beitrag anzeigen
[...]Die Temperatur im Inneren hat die Belastbarkeit zunächst drastisch abgesenkt (gemessene Temperatur am Magneten teilweise um die 110°C, Umgebungstemperatur im Gehäuse über 50°C). [...]
Das wäre dann doch etwas als Beschallung für Grossküchen gewesen !
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 12:08   #26
ubix
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2008
Ort: Itzehoe
Beiträge: 658
Zitat:
Zitat von Lebrichon Beitrag anzeigen
Nehmt also die Simulation nicht so ernst!
SO ganz ernst kann man sie auch nichtnehmen, ich jedenfalls nicht. Wenn ich ganz penibel wäre, müßte ich für jeden quadratmeter meiner wohnung , wo ich gerade stehe, eine andere Frequenzweichenabstimmung erfinden. Deswegen ist mein Versuch, die Weiche zu optimieren, auch nur eine von vielen möglichen , oder auch praktibal unmöglichen Varianten.
Ich glaube auch, das Vistaon viel mehr möglichkeiten hat, eine Box zu entwickeln, als der Standarduser.
Das ein Mitteltöner ev, mit ein bißchen mehr Hub etwas höher belastbar ist, bzw. besser gekühlt wird, hatte ich mir allerdings auch schon einmal in Gedanken überlegt.
__________________
Mit Freundlichem Gruß,

Ubix
__________________________________________________ ____

Spielt der Bass zu tief, kommt der Nachbar und droht mit Krieg.
ubix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2017, 13:27   #27
nlcarbon
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 821
Das war meinerseits auch garnicht als Kritik gemeint, sondern ist mir nur aufgefallen weil ich die Box rein interesse halber in Boxsim nachgebaut habe

Eine flache "Onwall" Variante in CB wäre trotzdem interessant. 9cm Gehäusetiefe sollten machbar sein Könnte mir vorstellen das das für einige interessant ist zudem der WAF auch recht groß sein dürfte und sowas habt ihr auch nicht im Programm
nlcarbon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.