Zurück   Visaton Diskussionsforum > Allgemeines Diskussionsforum

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.01.2009, 05:54   #1
ChPuls
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2002
Ort: Niedersachsen, 27283 Verden
Beiträge: 712
ChPuls eine Nachricht über ICQ schicken
Tapped Horn oder Tapped Transmissionsline Subwoofer

Hallo,

ich möchte hier mal eine Diskussion über Tapped Horn bzw. Tapped Transmissionsline Subwoofer, die ja eigentlich sich wie doppelt ventilierte Bandpässe verhalten, anfangen.

Kann jemand mal aus Erfahrung hier was dazu sagen?
Sind Tapped Hörner wirklich kleiner als gewöhnliche Frontloaded Hörner und spielen sie dabei auch noch tiefer?
Mit Hornresponse kann man ja wild simulieren, aber wie sieht es in der Realität aus?

Wenn man einen Subwoofer bauen möchte, muss man doch jetzt nicht mehr zwischen Tiefgang und Wirkungsgrad wählen bei überschaubarer Größe.

Wenn man jetzt ein 100 Liter Gehäuse plant und ein 20er Tieftöner verwendet werden soll und man eine Maximallautstärker von etwas über 100 db eigentlich nur braucht und die Grenzfrequenz 30 Hz betragen soll,

Was wäre dann die optimale Bauart?
Ein leicht öffnendes Horn?
__________________
Christian Puls
ChPuls ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2009, 14:20   #2
Mr. Pit
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2002
Ort: 59xxx
Beiträge: 1.687
ich würde einen 25er oder 30er TT nehmen, vielleicht auch größer, in 100L geschlossen und aktiv entzerrt. Bei einem 25er kann auch schon 50L reichen, je nach Tieftöner/Parameter. Warum so einen großen Aufwand? Viel wichtiger ist ja die Frage, bis zu welcher Frequenz soll der Tieftöner spielen? In welcher Raumgröße (Stichwort: Raummoden!)? Nur Musik oder auch Heimkino?

Dem GF200 als 20er reichen für 30Hz so 30-40L als Gehäuse (wenn mich mein Gedächnis nicht täuscht).
__________________
Grüße
Mr. Pit

Frage: "Wird die Zivilisation wohl eher aus Mangel an Wissen oder an Ignoranz zugrunde gehen?"
Antwort: "Keine Ahnung, ... ist mir ooch egal."

Front Vourtune
Sub Vourturms
Mr. Pit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2009, 17:11   #3
ChPuls
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2002
Ort: Niedersachsen, 27283 Verden
Beiträge: 712
ChPuls eine Nachricht über ICQ schicken
Ich hatte schon geschrieben, dass ich mindestens 30 Hertz (-3 dB) und mindestens 100 dB Maximallautstärker erreichen möchte.

Geschlossen und Baßreflex hatte ich schon als Gehäuseart. Ich möchte auch mal was neues ausprobieren.
__________________
Christian Puls
ChPuls ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2009, 17:51   #4
fabi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2008
Ort: -
Beiträge: 1.211
Was verstehst du unter einem tapped Horn? Hast du eine Skizze?
fabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2009, 20:22   #5
ChPuls
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2002
Ort: Niedersachsen, 27283 Verden
Beiträge: 712
ChPuls eine Nachricht über ICQ schicken
Im Internet gibt inzwischen etliche Diskussion über dieses Horn.

Ein Tapped Horn muss man sich wie ein Frontloaded Horn vorstellen, bloß dass der Treiber kein rückwärtiges geschlossenes Volumen hat, sondern in den Hornanfang hineinstrahlt. Also es strahlen beide Membranseiten in das Horn; einmal am Anfang und relativ am Ende, wobei das alles varieren kann.



Es soll dabei mehr Wirkungsgrad und Tiefgang herauskommen als wenn man den Treiber klassisch in ein Frontloaded Horn mit geschlossener Rückkammer baut.
__________________
Christian Puls
ChPuls ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2009, 20:41   #6
GabbaGandalf
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2004
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.799
Also für mich sieht das wie eine ganz normale Transmissionline aus, die sich leicht öffnet.
__________________
wer rechtschreibefehler findet darf sie behalten!
GabbaGandalf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2009, 20:48   #7
bili
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2005
Ort: München
Beiträge: 1.003
bili eine Nachricht über ICQ schicken
Bei einer Transmissionline strahlt aber nur eine seite des Chassis Energie in das Gehäuse oder?
__________________
Viele Grüße,
Sebastian


Onkyo TX9031RDS + Onkyo DX7355 + Dual CS 704 (mein Schätzchen ) + VIB Micro SE
bili ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2009, 20:55   #8
ChPuls
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2002
Ort: Niedersachsen, 27283 Verden
Beiträge: 712
ChPuls eine Nachricht über ICQ schicken
Genau, das ist der Knackpunkt. Es strahlen beide Seiten in das Horn (bzw. wenn es keinen Öffnungswinkel besitzt muss es eine Transmissionsline sein).
__________________
Christian Puls
ChPuls ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2009, 21:04   #9
Chaomaniac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wasserburg/Oberbayern
Beiträge: 2.826
Zitat:
Zitat von ChPuls Beitrag anzeigen
Genau, das ist der Knackpunkt. Es strahlen beide Seiten in das Horn (bzw. wenn es keinen Öffnungswinkel besitzt muss es eine Transmissionsline sein).
Also bei dem oben geposteten Bild handelt es sich um ein stinknormales langsam öffnendes Rearloaded Horn. Nur daß der Treiber etwas zurückversetzt eingebaut ist. Wohl eher ein optisches Schmankerl, als eine besondere technische Finesse!
Dann könnte man jedes Rearloaded Horn, dessen Treiber in nächster Nähe zum Hornmund platziert ist, als Tapped Horn bezeichnen...
Chaomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2009, 21:15   #10
Peter K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2000
Ort: Um Stuttgart
Beiträge: 724
Hallo,

hab da schon ein paar threads zu gelesen:
Und das Teil ist eher Lamda/2 lang und nicht Lambda/4 wie bei klassischen TML's
Das gibt bei einigen (passenden) Frequenzen schon einen ordentlichen Wirkungsgrad.....

Gruß
Peter Krips
Peter K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2009, 21:29   #11
ChPuls
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2002
Ort: Niedersachsen, 27283 Verden
Beiträge: 712
ChPuls eine Nachricht über ICQ schicken
@Chaomanic:

Nein, das Teil im Bild strahlt erstmal nach rechts in den schmalen Hornanfang und nach links (auf kurze Distanz!) zum Hornmund, es sitzt also noch im Horn und nicht auf der Schallwand!!!! Das ist der Unterschied zum Rearloaded Horn. Auch wenn die nach links die Distanz zum Hornmund für ein weiteres zweites Horn lächerlich erscheint, so funktionert es trotzdem als Horn, da es auch nach links ins lange Horn strahlt. Ich weiß, es sieht komisch aus.
__________________
Christian Puls
ChPuls ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2009, 22:27   #12
Chaomaniac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wasserburg/Oberbayern
Beiträge: 2.826
Ich bleib dabei, es ist ein Rearloaded Horn mit "Gestaltungsfinesse". Diejenigen Frequenzen, die noch in den Hornmund hineinstrahlen, haben eine Wellenlänge bei der eine "normale" Hornmundnahe Platzierung in etwa den gleichen Effekt hätte. Was anderes wäre es, wenn der Treiber noch eine bestimmte Wegstrecke im Horn vor sich hätte, was aber im oben gezeigten Foto nicht der Fall ist (bis auf die knapp 20cm...).
Naja, es gibt ja auch Leute, die bezeichnen einen Downfiresubwoofer in der Raumecke als Eckhorn, weil sich ja schließlich die Wände/Begrenzungsflächen trichterförmig öffnen. Ist ja egal, welchen Namen man dem Kind gibt, hauptsache man ist danach zufrieden (oder man kann kleinen Macken der Speziellen Bauform zuordnen).

Zitat:
Zitat von ChPuls Beitrag anzeigen
...
es sitzt also noch im Horn und nicht auf der Schallwand!!!!
...
Hmm, ist denn die Schallwand bei näherer Betrachtung nicht auch Teil des Horns?
Chaomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2009, 23:20   #13
ChPuls
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2002
Ort: Niedersachsen, 27283 Verden
Beiträge: 712
ChPuls eine Nachricht über ICQ schicken
Schau mal folgende Links an:

http://www.cowanaudio.com/

oder

http://www.volvotreter.de/

Jemand müsste mal sowas aufbauen und Visaton sollte dann sowas mal durchmessen, dann wissen wir wenigstens ob die Teile wirklich funktionieren. Die wirklich tiefen Tapped Hörner sind nicht gerade klein. Man könnte sich fragen, ob es nicht auch konventionell geht. Jedoch fehlt mir ein konventionelles und vergleichbares Horn als Vergleich.

Vielleicht mal die Entwicklungsabteilung von Visaton fragen?!
__________________
Christian Puls
ChPuls ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2009, 00:20   #14
Peter K
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2000
Ort: Um Stuttgart
Beiträge: 724
Hallo,

zunächst sind die TP-Hörner auch mit Hornresponse simulierbar.
Für die, die es noch nicht wissen: Mit Export kreiert Hornresp ein Akabak-Skript, das kann man dann in Akabak ausführen, da ist die SPL-Darstellung dann etwas "gewohnter".
Ich hab das Tapped Horn mal folgendermaßen zu erklären versucht:
Da es in der Regel Lambda/2 lang ist, erreicht der von der Membranrückseite "angestoßene" Druckknoten die Hornmündung genau dann, wenn der Treiber gerade selbst nach aussen auslenkt, also seinerseits Druck "macht". Somit sehe ich, wenn noch ein wenig Hornwirkung hinzukommt, kein Problem, daß der Treiber somit in einem engen Frequenzband bis zu 10 dB mehr Wirkungsgrad hat.
Die Simulationen, die ich schon selbst gemacht habe, die Simulationen, die ich schon gesehen habe und nicht zuletzt Messungen, die gezeigt wurden, zeigen aber auch, daß nur ein sehr kleines schmales Frequenzband wirklich nutzbar ist, oberhalb der Lambda/2-Frequenz-Umgebung ist der Frequenzverlauf zum fürchten.
Mit anderen Worten, das was ich kenne ist schlicht nur als Sub zu gebrauchen, scheint aber, wenn es funktioniert kaum ein Limit zu kennen.

Gruß
Peter Krips
Peter K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2009, 00:29   #15
Chaomaniac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wasserburg/Oberbayern
Beiträge: 2.826
Aha! Schon eher einleuchtender. Hat aber dann nix damit zu tun, daß auch die Vorderseite des Treibers in das Horn hineinwirkt, oder?

Geändert von Chaomaniac (04.01.2009 um 01:16 Uhr) Grund: Einfach so...
Chaomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.