Alt 25.02.2009, 23:43   #1
raphael
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2001
Ort: Bremen
Beiträge: 3.490
Koax: W100S + KTN25F

Hallo,

da mich das Thema Koax-Lautsprecher interessiert und das Meßsystem gerade aufgrund eines anderen Projektes aufgebaut ist, habe ich heute mal ein bischen probiert und ein paar Quick&Dirty-Messungen gemacht. Dazu habe ich den W100S in ein (nicht ganz passendes) kleines Gehäuse gesteckt. Dann die Seas-Kalotte davor, wie folgt: Aus 3mm-Polystorol einen 6cm breiten Streifen geshnitten, rundes Loch mittig mit der Laubsäge gesägt und die Seas eingepreßt. Den Streifen vor den W100S provisorisch befestigt. Die dabei entstandenen Messungen seht Ihr in den Bildern. Dabei ist anzumerken, daß ich die Sinus-Sweeps bei 100Hz gestartet habe. Der Baß ist auch nicht so interessant, da wie gesagt, das geschlossene Gehäuse nicht richtig abgestimmt ist. Was mich vielmehr interessiert hat, wie sich der untere Mittenbereich verhält. In den Bildern ist blau die Messung des W100S ohne den Kalottenträger davor, die violette Meßkurve zeigt den W100S mit Kalottenträger davor. Orange ist schließlich die Kalotte.
Die Messung wurde auf Achse gemacht, die Bilder zeigen dieselbe Messung nur mit unterschiedlichen Glättungen. Die Messung ist auch nicht ausreichend gefenstert, sodaß auch Raum einflüsse mit eingehen. Wie gesagt, es ist eine Quick&Dirty-Messung. Interessant finde ich, daß mit Kalottenträger der W100S einen wesentlich stärker ausgeprägten Buckel am oberen Übertragungsende aufweist. Der Hochton fällt anschließend natürlich deutlich stärker ab, was man auch deutlich hört.
Die Ergebnisse stimmen mich zuversichtlich, daß e sich lohnt, hier noch weiter zu probieren. Anregungen sind herzlich willkommen. Vielleicht werde ich mal eine einfach Weiche basteln.
Es ist vielleicht auch besser eine 19mm Kalotte zu nehmen, aber eine solche war nicht zur Hand. Irgendwo habe ich aber noch eine CP13, vielleicht probiere ich es damit auch nochmal.

Raphael
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	front3.png
Hits:	550
Größe:	30,8 KB
ID:	1162   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	front12.png
Hits:	493
Größe:	36,3 KB
ID:	1163  
__________________
There are 10 types of people: Those that understand Binary and those that don't.

T+A SACD 1245R, Sony DVP-NS305, AppleTV (2G), Marantz SR5200,
2x Pass Aleph-X 70W (DIY)
LS mit Visaton:
RiPol (2xTIW400)
Nothung (2x W170S+CD-Horn, vollaktiver Lautsprecher)
Troll (W100S+KTN25F Koaxlautsprecher)
raphael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2009, 23:44   #2
raphael
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2001
Ort: Bremen
Beiträge: 3.490
Und hier noch eine Messung unter Winkel (ca-20-30°)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	side3.png
Hits:	399
Größe:	31,9 KB
ID:	1165   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	side12.png
Hits:	390
Größe:	39,4 KB
ID:	1166  
__________________
There are 10 types of people: Those that understand Binary and those that don't.

T+A SACD 1245R, Sony DVP-NS305, AppleTV (2G), Marantz SR5200,
2x Pass Aleph-X 70W (DIY)
LS mit Visaton:
RiPol (2xTIW400)
Nothung (2x W170S+CD-Horn, vollaktiver Lautsprecher)
Troll (W100S+KTN25F Koaxlautsprecher)
raphael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2009, 23:46   #3
Chaomaniac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wasserburg/Oberbayern
Beiträge: 2.831
Interessant, für so einen kleinen Coax wäre der kleine Dayton als HT sicherlich auch interessant, der Brückensteg könnte dadurch noch etwas schmaler ausfallen. Anstelle des Styropors dünnes Sperrholz, dafür auf der Rückseite mit 5-8mm Filz beklebt, um Echos zwischen MT-Membran und Steg zu minimieren...
Chaomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2009, 23:49   #4
raphael
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2001
Ort: Bremen
Beiträge: 3.490
Nein, kein Styropor, sondern Polystorol, das ist eine Art Plastik und einfach zu bearbeiten. Man kann es mit einer Cutter leicht in Form schneiden, bohren, sägen, alles schnell gemacht. Für die Anfertigung des Trägers habe ich 10min benötigt.
__________________
There are 10 types of people: Those that understand Binary and those that don't.

T+A SACD 1245R, Sony DVP-NS305, AppleTV (2G), Marantz SR5200,
2x Pass Aleph-X 70W (DIY)
LS mit Visaton:
RiPol (2xTIW400)
Nothung (2x W170S+CD-Horn, vollaktiver Lautsprecher)
Troll (W100S+KTN25F Koaxlautsprecher)
raphael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2009, 23:55   #5
Chaomaniac
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: Wasserburg/Oberbayern
Beiträge: 2.831
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil, was so ein einzelner Buchstabe nicht ausmacht...
Stand da vorhin auch schon was von 3mm? Hab ich in der Eile auf der Suche nach dem Dayton wohl übersehen.
Interessant währen mit Sicherheit noch Messungen des Ausschwingverhaltens und gefensterte F-Gangmessungen. Wann kommt denn dein Messystem wieder?
Chaomaniac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2009, 00:33   #6
arnegger
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.2004
Ort: Ostschweiz
Beiträge: 922
Im Frequenzgang sieht man zumindest keine Störung, die man nicht wegfiltern könnte. Vielleicht sogar ein Kandidat für 6dB plus Saugkreis vor dem W100S und ein tief getrenntes Filter 3. Ordnung für den HT.
arnegger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2009, 00:45   #7
GabbaGandalf
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2004
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.829
sieht schon richtig gut aus - mit passender weiche gibt das eine mini-why.
__________________
wer rechtschreibefehler findet darf sie behalten!
GabbaGandalf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2009, 02:08   #8
fabi
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2008
Ort: -
Beiträge: 1.384
Zitat:
Interessant finde ich, daß mit Kalottenträger der W100S einen wesentlich stärker ausgeprägten Buckel am oberen Übertragungsende aufweist.
das sind die ersten Anzeichen eines Bandpasses. Naja, mach mal ne Weiche und zeig das Abstrahlverhalten. Wird schon gehen.

grüße,
fabi
PS: Mail hab ich eben beantwortet.
fabi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2009, 00:46   #9
raphael
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2001
Ort: Bremen
Beiträge: 3.490
Guten Abend,

das Meßsystem wird nächste Woche vielleicht wieder im Einsatz sein. Kommt halt immer auf die Zeit drauf an und was beruflich gerade so ansteht, sodaß man den Lautsprecher gerade mal messen kann. Ich überlege auch, eine etwas anderen Kalottenträger anzufertigen: Nur zei relaitv dünne Stege, die zur Kalotte führen. Hauptproblem wird aber bleiben, daß die 25mm relativ groß ist, verglichen mit der Membran des W100S. Dafür kann man sie aber tiefer ankoppeln, was vielleicht garnicht so schlecht ist für die Abstrahlung. Wir werden sehen.
fabi, mail ist angekommen, schreibe morgen zurück.

Raphael
__________________
There are 10 types of people: Those that understand Binary and those that don't.

T+A SACD 1245R, Sony DVP-NS305, AppleTV (2G), Marantz SR5200,
2x Pass Aleph-X 70W (DIY)
LS mit Visaton:
RiPol (2xTIW400)
Nothung (2x W170S+CD-Horn, vollaktiver Lautsprecher)
Troll (W100S+KTN25F Koaxlautsprecher)
raphael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2009, 00:08   #10
raphael
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2001
Ort: Bremen
Beiträge: 3.490
So,

bin leider noch nicht dazugekommen, nochmals vernünftig zu messen. Aber hier schonmal ein Bildchen vom Testobjekt. Vielleicht komme ich diese Woche dazu, die Kiste zu messen. Sobald ich dann eine Weiche habe, werde ich den Lautsprecher auch mal in der Firma auf den Drehteller zum Messen des Abstrahlverhaltens stellen.

Raphael
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCN2900_klein.jpg
Hits:	1064
Größe:	63,8 KB
ID:	1346  
__________________
There are 10 types of people: Those that understand Binary and those that don't.

T+A SACD 1245R, Sony DVP-NS305, AppleTV (2G), Marantz SR5200,
2x Pass Aleph-X 70W (DIY)
LS mit Visaton:
RiPol (2xTIW400)
Nothung (2x W170S+CD-Horn, vollaktiver Lautsprecher)
Troll (W100S+KTN25F Koaxlautsprecher)
raphael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2009, 02:14   #11
GabbaGandalf
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2004
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.829
wirklich hübsch und vor allem so herrlich klein!
__________________
wer rechtschreibefehler findet darf sie behalten!
GabbaGandalf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2009, 15:04   #12
raphael
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2001
Ort: Bremen
Beiträge: 3.490
Heute habe ich das Teil nochmal mit Arta gemessen. Meine ersten Messungen vermitteln schon einen ganz guten Eindruck. Mit Arta ist der Buckel am oberen Ende vom W100S Übertragungsbereich etwas höher, was aber auch daran liegen kann, daß der Kalottenträger jetzt per Distanzrollen auf das Gehäuse festgeschraubt worden ist (wie im Bild zu sehen) und ich nicht ganz den Abstand wie beim Provisorium habe (der Träger ist näher an den W100S herangerückt).
Ich muß jetzt leider los. Morgen werde ich mal versuchen, eine Weiche zu machen und evtl. auch noch eine andere Trägerform versuchsweise messen.

Raphael

P.S. Der kleine Buckel am unteren Ende leibt auch da, wenn man die Sweeps nach unten hin nicht beschneidet. Ursache ist aber klar: Das Gehäuse ist eigentlich zu klein für einen W100S=>keine Butterworthabstimmung. Bei der Größe liegt Qtc ungefähr bei 1,0-1,1.
__________________
There are 10 types of people: Those that understand Binary and those that don't.

T+A SACD 1245R, Sony DVP-NS305, AppleTV (2G), Marantz SR5200,
2x Pass Aleph-X 70W (DIY)
LS mit Visaton:
RiPol (2xTIW400)
Nothung (2x W170S+CD-Horn, vollaktiver Lautsprecher)
Troll (W100S+KTN25F Koaxlautsprecher)
raphael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2009, 19:18   #13
We-Ha
Moderator
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: NW 44579 Bastelkeller
Beiträge: 11.878
So allmählich interessiert es mich nun aber auch ...
__________________
Tipps & Tricks für alle Wastels in Wolfgangs Bastelkeller , denn wie der Schreiner kann es keiner
Ich habe Probleme für alle Lösungen !!! .-- ....
We-Ha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2009, 14:19   #14
raphael
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2001
Ort: Bremen
Beiträge: 3.490
Hier nun die erste Version der Frequenzweiche in Boxsim. Sicherlich ist noch Optimierungsbedarf. Bevor ich jetzt aber stundenlang in Boxsim um 2dB rumfummele, baue ich die Weiche lieber mal auf und messe/höre erst nocheinmal nach. Eine Sache ist schon merkwürdig: Bei ungefähr 3800Hz zeigt die Kalotte einen Einbruch, man kann ihn auch noch erahnen im Bild unten. Der ist aber nur in Arta sichtbar nicht aber in FuzzyMeasurment. Er hängt auch nicht mit der Filterung zusammen, da er auch ohne Filterbeschaltung und Kalotte solo vorhanden ist. Zudem sieht er in Boxsim schlimmer aus als in Arta: Skalierungsproblem der Darstellung.
Durch entsprechende Auslegeung der Weiche kann man das im Summenfrequenzgang auf Achse kompensieren, nur merkwürdig ist das schon. Und der Einbruch ist auch nicht gerade klein, daß man es evtl. irgendwie mit Meßungenauigkeit erklären könnte, selbst bei 1/3 Glättung sieht man ihn noch deutlich.
Die hier verwendeten Meßdaten waren 1/6 geglättet. Allerdings verwendet Boxsim auch nicht den vollständigen Datensatz, den Arta liefert. Selbst in der kleinsten Auflösung von Arta sind das immernoch zuviele Daten für Boxsim und es kommt eine entsprechende Meldung hoch, daß 719 Datenpunkte (aus ursprünglich 16384) ausgewählt worden sind.

Raphael
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	troll.png
Hits:	617
Größe:	70,1 KB
ID:	1458  
__________________
There are 10 types of people: Those that understand Binary and those that don't.

T+A SACD 1245R, Sony DVP-NS305, AppleTV (2G), Marantz SR5200,
2x Pass Aleph-X 70W (DIY)
LS mit Visaton:
RiPol (2xTIW400)
Nothung (2x W170S+CD-Horn, vollaktiver Lautsprecher)
Troll (W100S+KTN25F Koaxlautsprecher)
raphael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2009, 20:17   #15
frogger
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2003
Ort: Sauerland
Beiträge: 724
Hast du deinem Gehäuse mal virtuell ein paar Fasen spendiert und/oder die Schallwandgröße variiert ?
Könnten vielleicht Kantenreflexionen sein.

Zitat:
Allerdings verwendet Boxsim auch nicht den vollständigen Datensatz, den Arta liefert. Selbst in der kleinsten Auflösung von Arta sind das immernoch zuviele Daten für Boxsim und es kommt eine entsprechende Meldung hoch, daß 719 Datenpunkte (aus ursprünglich 16384) ausgewählt worden sind.
Kann das sein das du da gerade was durcheinander wirfst ? Bei meinem letzten Datenimport für einen WS13BF kam ich bei einer FFT größe von 4K und 1/24 glättung auf exakt 719 Datenpunkte wovon 600 von Boxsim übernommen werden.

Gruß Udo
frogger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:08 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.