Zurück   Visaton Diskussionsforum > Elektronik

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.02.2003, 15:39   #1
Leubner
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2003
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 2
Hilfe!!!Mein DVD Player liest keine DVD!!!Was kann ich tun??

Ich hab mir vor kurzem nen Sony Dvp S535d(kennt den jemand?)gebraucht gekauft.Lief auch alles gut,tat alles,was son player tun soll...Jetzt mein Problem:Auf einmal ließt er keine cd oder dvd mehr!!!und zwar von einem moment auf den anderen!Die,die drin war,hat er noch gelesen,dann hab ich ne DVD reingelegt(war ja eigentl nicht so schlimm sein sollte)und jetzt zeigt er nur noch *no disc*an.(egal ob Original oder andere).
Er versucht immer wieder,sie zu lesen,der motor dreht immer wieder an,aber immer zeigt er *no disc* an.Bitte helft mir!!!hatte ihn auf meinem Verstärker stehn,wenn das weiterhilft.
Leubner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2003, 16:29   #2
Variovent
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2002
Ort: Nähe Bayreuth
Beiträge: 224
vermutlich ist der laser hin.
kann aber auch verschmutzt sein.
bist du starker raucher?
steht das gerät in einer schreinerei/kantine, wo es recht staubig zugeht? nein?
dann ists vermutlich der laser

mir kommt kein SONY ins haus!
Variovent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2003, 16:33   #3
ST1100
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2002
Ort: Austria
Beiträge: 1.413
hmhm, ggF mal Optik reinigen(lassen).
Bei alten CD-Plärrern half oft auch mal über Nacht am Kopf stehen zu lassen (kein Scherz jetzt) damit sich die Lagerung der Optik wieder "erholte".
Wenn das alles nichts nützt ab zu Sony damit, bit €170,- reparieren sie sofort, erst darüber gibts KV und vorangehenden Kundenanruf.
regards
__________________
regards
ST1100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2003, 19:54   #4
Variovent
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2002
Ort: Nähe Bayreuth
Beiträge: 224
also:
rep. lohnt nicht

hoffentlich hat sich mal die qualität der lasereinheiten verbessert
wenn ich überlege wieviele KSS ich schon wechseln mußte...............
mit lasern von DVD playern habe ich allerdings keine erfahrung!
Variovent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2003, 20:28   #5
maha
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2001
Ort: Ö, 1140 Wien
Beiträge: 1.664
Leubner!

Mit DVD-Playern hab´ ich keine Erfahrung.....

Aber mit normalen CD-Playern, die langsam Schwierigkeiten machen... damit schon.
------------------------------------------

Normalerweise befindet sich am LaserSchlitten ein kleiner Trimmer. Den kann man mit einem Uhrmacherschraubendreher verstellen - falls jegliche Gewährleistung abgelaufen ist.

Gefunden???? Dann merke dir die Ausgangsposition!!!! Und verstelle ihn um 15 Grad im Uhrzeigersinn.
- Wiedergabe besser??? OK. Zuschrauben....
- Schlechter??? Dann stell ihn auf die Ausgangslage zurück... und probiere 15 Grad entgegen dem Uhrzeigersinn.....

Wetten! Das Herumprobieren bringt das Ding wieder zum Laufen.
------------------------------------------
Vergiss die Mär mit der "verschmutzten Linse"
Ich rauche heftig! Meinen Philips CD-207, mittlerweile 16 Jahre alt und im Küchendunst stehend, den stört das wenig. Der spielt alles.... Nur hin und wieder muss man an der richtigen Stelle ´drehen´! *lol*

maha
maha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2003, 08:34   #6
tino
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2001
Ort: Bayern
Beiträge: 49
Das nachstellen der Laserleistung bringt aber nur kurzzeitig erfolg! Ist die Diode schon geschwächt, so geht der Alterungsprozeß mit dem höheren Strom noch viel schneller!
Außerdem haben viele neue Laser in DVD-Playern gar kein Poti mehr.

Ich würde zuerst mal die Linse reinigen.
Ist sie kaum erkennbar verschmutzt und geht der Player danach wieder, so ist der Laser trotzdem schon verbraucht. Defekte Laser treten meist bei erhöhter Temperatur auf.
Stellt man das Gerät kühler, z.B. vom Verstärker runter, geht es meist noch einige Zeit.

Leider geht es mir wie den meisten.
Es mangelt an Reparaturerfahrung mit DVD-Lasern. Neue Player wie z.B. mein Samsung (Thomson!!!) haben auch keine Focus/Gain usw. Abgleichregler mehr. Somit läßt sich das ganze auch nicht mehr optimal justieren, d.h. Austauschen und hoffen daß es dann geht.
Bei den KSS war das immer schon möglich, trotzdem ließ sich das ganze nach einer angemessenen Einlaufzeit noch optimieren.
tino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2003, 08:40   #7
tino
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2001
Ort: Bayern
Beiträge: 49
Nochwas: Kauf jetzt bloß keine Reinigungs-CD/DVD!
Diese teile reinigen sowieso nicht wirklich effizient. Außerdem kommt die Bürste nur an die Linse, wenn der Player auch stabil läuft.

Regelmäßige reinigung damit ist auch schwachsinn und viel zu teuer. Steht der Player nicht in einer extrem staubigen Umgebung, wird innerhalb seiner Lebensdauer höchstens eine Reinigung fällig, und die macht man am besten manuell:

Deckel aufschrauben (Vorher Netzstecker ziehen!!!)
Eventuelle Abdeckungen(CD-Pulley) über der Laserlinse entfernen
Linse vorsichtig mit drehender Bewegung eines Wattestäbchens reinigen. Das Stäbchen tränkt man leicht mit spezieller Linsenreinigerflüssigkeit oder mit Fensterreiniger (Sidolin o.Ä.)
Reinen Alkohol wie Isopropanol oder Spiritus sollte man nicht nehmen, da er die Linse Angreifen und trüben kann.
Das Sidolin macht aber aus langjähriger Reparaturerfahrung aber keine Probleme!

Rauch ist übrigens nach meiner erfahrung eher ein Problem in Videorecordern, da sich hier die Führungen rollen und Köpfe eher Statisch aufladen, und der Teer/Nikotinfilm dann besonders schön dick und klebrig wird!

[Dieser Beitrag wurde von tino am 18. Februar 2003 editiert.]
tino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2003, 09:16   #8
gork
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2001
Ort: D-73***
Beiträge: 1.088
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Außerdem haben viele neue Laser in DVD-Playern gar kein Poti mehr.[/quote]

richtig. dasselbe gilt (meiner bescheidenen erfahrung nach) auch für CDP (vielleicht finde ich den poti auch nur nicht?).

mich sollte übrigens auch sehr wundern, wenn eine reinigung der linse tatsächlich erfolgreich wäre.

gruß
gork
gork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2003, 10:49   #9
ST1100
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2002
Ort: Austria
Beiträge: 1.413
Bei mir lümmelt so eine Sony-portable Jodeldose mit toplader CD-drive im Büro herum. Wenn ich da 1x im Jahr mal eine CD spielen will sagt der immer erst mal "no disk", mit Taschentuch/Wattestäbchen vorsichtig über Linse und plötzlich funzts.
regards
__________________
regards
ST1100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2003, 10:54   #10
gork
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2001
Ort: D-73***
Beiträge: 1.088
schön. für dich. *g*
bei mir hat das noch nie gehelft.

gruß
gork
gork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2003, 12:23   #11
ST1100
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2002
Ort: Austria
Beiträge: 1.413
@ gork,
*LOL!* schon klar, in meinen C541i würde ich auch dann auch nicht derart unqualifiziert an der Optik fummeln Lieber zum Service damit.
regards
__________________
regards
ST1100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2003, 15:45   #12
maha
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2001
Ort: Ö, 1140 Wien
Beiträge: 1.664
ST1100!

Du meinst:Lieber zum Service damit.
Und was glaubst du... machen die dort???
-----------------------------------------
Eine Anekdote: Amiga500 "Computer" hatten sehr oft Kontaktprobleme zwischen Grafikchip und Sockel. Das Gerät stellte sich tot. Und kam ein "Verzweifelter" mit seinem Gerät, dann hat man zuerst gefragt: "Garantie??". Falls die Antwort nein war, dann hat man das Ding kurz angesteckt... klar, es war tot, hat es dann hochgehoben und ihm von unten einen kräftigen Schlag versetzt. Zu 90% ging er dann wieder. Und 90% der Kunden haben ihn dann sofort, ohne weitere Überprüfung wieder mitgenommen. Klar, der SCHLAG war gratis!!
*gg*

Gruß, maha

maha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2003, 16:20   #13
Michael
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.2002
Beiträge: 235
... klar der Schlag war gratis...

Das ist aber schon lange her, heute werden zumindest bei Notebooks für solche "Reperaturen" Pauschalbeträge verlangt, die einem die Zornesröte ins gesichjt treiben.
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2003, 16:51   #14
maha
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2001
Ort: Ö, 1140 Wien
Beiträge: 1.664
Michael!

Ein Tip, geh´ direkt zum Techniker.... oder versuche wenigstens... den zuständigen Techniker ans Telefon zu kriegen.

Normalerweise sitzen diese Burschen irgendwo im Hinterzimmer, rackern sich blöde... und sind froh, wenn sie ihr (Geheim)Wissen loswerden. Jedes Gerät weist leicht zu behebende Standardfehler auf!

Allerdings! Heutzutage dreht sich das Inovationskarussel so schnell, dass "Standardfehler" oftmals erst nach dem Auslaufen des betreffenden Modells sicher eingrenzbar sind.

Gruß, maha, der von ´84 bis ´89 mindestens 10.000 C=Computer repariert hat. Auf Chipebene!!! Nicht durch Platinentausch!
maha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2003, 20:22   #15
gork
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.2001
Ort: D-73***
Beiträge: 1.088
macht überschlägig 5 reparaturen pro tag! das aber hauptberuflich, nehme ich doch stark an?

gruß
gork
gork ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.