Alt 21.04.2003, 13:37   #1
Merlin
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2002
Ort: 49525 Lengerich / Wechte
Beiträge: 837
Merlin eine Nachricht über ICQ schicken
Front-TT bei Vox 252 mit gleicher Schallwand-breite

Hallo!

Wollte die Profis hier im Forum doch mal um Rat fragen. Also ich will meine Voxen ja eh etwas ründlich machen. Also mit gebogenen Seitenwänden. Da ich mir erreichnet habe das an der breitesten Stelle (also im Bauch der Vox) locker der TIW 250 reinpassen würde hier nun folgende Idee:






was meint ihr wäre so etwas theoretisch möglich? also das der TT nicht direkt an der Schallwand liegt sondern vor dem TT sozusagen noch ein kleine nach vorne offener Tunnel ist? Dieser wird natürlich nach vorne hin auch noch etwas schmaler. Vorne vor kommt dann einfach schwarzer Stoff, so wie sonst an der Seite der Vox.

Wird so etwas klangleich ein Problem machen? Weil der Bass ja so doch recht direkt gelenkt wird und nicht mehr rundum strahlen kann. Oder strahlt der Bass dann ab dem Austritt in der Schallwand wieder in alle richtungen?

Also was meint ihr, wäre das theoretisch so möglich oder sollte ich die Idee schnellstens verwerfen?

Ich kam eigentlich nur darauf weil mir die Form der sonus faber - dinger aus dem anderen Thread (http://www.hifi-notes.com/sonusfaber...brikage-nl.htm) bis auf die Front recht gut gefällt. Wäre doch schade die abgerundeten Seiten auf einer Seite mit Stoff zu bedecken für den Tieftöner...

PS: Sorry die Quali der Skizzen ist mies, habe sie abfotografiert ^^ kein scanner da

Geändert von Merlin (21.04.2003 um 13:40 Uhr)
Merlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2003, 13:49   #2
johnjay82
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.2002
Ort: Deutschland Hoch im Norden
Beiträge: 860
johnjay82 eine Nachricht über ICQ schicken
Hallo,

habe ich dir ja schon geschrieben...aber hier nochmal

Also rein von der Sache ist es möglich.
Aber du solltest die Aussenöffnung des Tieftöners entsprechend groß ausführen (ungefähr Membranfläche oder mehr), weil sich wohl sonst schnell eine Druckkammer bilden würde.

Sonst sehe ich keine grossen Probleme dabei.
Ansonsten gefällt mir die Idee wohl.

Grüße
Dennis
johnjay82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2003, 13:58   #3
Torsten
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.2002
Ort: NRW
Beiträge: 702
Re: Front-TT bei Vox 252 mit gleicher Schallwand-breite

Hi!

Zitat:
Original geschrieben von Merlin
Hallo!

Wird so etwas klangleich ein Problem machen? Weil der Bass ja so doch recht direkt gelenkt wird und nicht mehr rundum strahlen kann. Oder strahlt der Bass dann ab dem Austritt in der Schallwand wieder in alle richtungen?

Möglich ist das schon. Der Bass sollte dann an der öffnung "rundstrahlen" Mir würde allerdings mehr sorgen bereiten das die Seitenwände der Öffnung vorne keinen mechanischen Halt haben und ungestört schwingen können. Frag mich aber bitte nicht ob man das hört. K.A....

Torsten
Torsten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2003, 15:23   #4
MrWoofa
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: www.mrwoofa.de
Beiträge: 4.654
MrWoofa eine Nachricht über ICQ schicken
Hallo,

mein Gefühl sagt mir, das das funktionieren könnte... aber sicher bin ich mir da nciht.

Sicher bin ich mir nur, das dietiefe Position des TIWs mehr Einfluß (--> Anregung von Raummoden) hat, als der zurückversetzte Einbau in der Kammer.

Zu bedenken wäre auch, daß das Volumen der Kammer niocht zum Gehäsuevolumen zählz, sprich das Gehäuse müßte entsprechend größer ausfallen.

Grüße,

Mr.Woofa - Heimkino/HiFi/Car-HiFi-Selbstbau
MrWoofa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2003, 15:37   #5
Patrick
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2002
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 186
Hallo!

Mit einer Kammer vor dem TT erzeugst du in jedem Fall einen Bandpass. D.h. zu hohen Frequenzen eine Tiefpasswirkung. Wenn die Grenzfrequenz des Tiefpass hoch genug liegt ist es kein Problem, wenn sie im Bereich um die Trennfrequenz liegt muss man die Weiche ändern.
Am Abstrahlverhalten dürfte sich nichts ändern.

Gruß,
Patrick
Patrick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2003, 16:07   #6
PTebbe
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2001
Beiträge: 1.192
Hallo,
@Merlin
ich denke mir, dass die tiefe Position bzw. der daraus resultierende große Abstand von Mittel-Hochtonbereich zum Tieftöner zu einem Ankopplungsproblem im Übernahmebereich führen könnte.
Auch dürfte der Rückversatz des TT im Vergleich zum MT ein Laufzeitproblem ergeben, da es theoretisch zumindest umgekehrt sein sollte.

Wäre es für dich eine Alternative, den TT Upfire (also im Deckel nach oben strahlend) zu montieren? Da sollte genug Platz im Deckel sein und Laufzeitdifferenzen sollten unkritischer sein, als bei der von dir angedachten tiefen Positionierung.

Gruß
Peter
PTebbe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2003, 18:41   #7
WW
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2002
Ort: OÖ
Beiträge: 211
Hi,

also ich würd sagen das mit dem Rückversatz ist bei der Normalen(welche VOX ist denn eigentlich die normale :-)) durch den TIW in der Seite ebenfalls gegeben, und sogar ca. gleich groß!

Wenn die "Druckkammer groß genug (~Sd) ist dürfte auch das kein Problem sein.

Die "schwingenden Seitenwände" wie Torsten meinte sind auch leicht zu versteifen.

Nur die tiefe Lage des TIW würde mir sorgen machen!

Ohne Ausprobieren wird man da im Endeffekt nicht weiterkommen!

WW

P.S. alles IMHO!
WW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2003, 19:00   #8
Merlin
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2002
Ort: 49525 Lengerich / Wechte
Beiträge: 837
Merlin eine Nachricht über ICQ schicken
Ok, ersteinmal vielen Dank

Also "mal eben ausprobieren" ist halt doch heftig erstens ist das Gehäuse doch recht aufwendig, und dann müsste man damit nach Visaton zum messen etc. Und wenn es dann nicht perfekt ist dann kann man das Ding komplett schrotten und neu bauen Also dafür ists mir dann doch zuviel aufwand und ich würde den TT einfach wie beim Original seitlich verbauen. Ist ja auch kein Problem, war eh nur ne Optik-Sache um bei den schönen gerundeten Seitewänden kein Stoff integrieren zu müssen. Ist aber sicher auch net sooo schlimm War halt nur ne Fixe Idee ob das so geht.

@ Torsten: Naja die Wände haben genug halt denke ich... direlt über und unter dem TT ist ja ein durchgehndes Brett als Versteifung. Sollte auf der 3D-Skizze zu erkennen sein. Nur die Schallwand selbst ist ja vorne offen.

Wegen der Höhe des TTs... Natürlich könnte man diesen auch höher verbauen, direkt unter dem MT / HT bereich. Teschnisch könnte man den TT auch HINTER dem MT / HT bereich verbauen, aber dann wäre es ja nach vorne nicht mehr offen also mehr Bandpass...

@Ptebbe: Ist das denn unkritisch den TT nach oben zu bauen? Also an der Seite refelktiert der Schallt des TTs ja an den Wänden und verteilt sich so im Raum. Würde ich den TT in den Deckel bauen, dann würde dieser ja einfach nach oben an die Decke strahlen. Diese ist aber sehr hoch (> 4m) ... Ich weiss net ob das alles so Funktionieren würde... Ausserdem kann man dann nix mehr auf der Box ablegen etc es sei denn man macht ein Metallgitter drüber...


Naja ich denke ich bleibe erstmal bei der seitlichen Montage des TTs
Merlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2003, 19:05   #9
CheGuevara
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2001
Ort: X-Berg
Beiträge: 729
Hallo,
ich vermute, dass das luftvolumen vor'm TT an die membran angekoppelt wird => höhere masse, tiefere Reso, höhere Güte. die gleichen resultate wie beim dipol-sub, bei dem ja vorne & hinten auch ein volumen angekoppelt ist... (allerdings mit kleinerer mündungsfläche)

cih würde den TT möglcihst weit nach vorne setzen und das waagrechte brett schräg machen, so dass die bespannung/mündungsfläche größer wird.

ansonsten super design!!!
und endlich mal jemand, der seine skizzen wie ich noch von hand macht ;-)

gruß
Che
CheGuevara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2003, 19:25   #10
WW
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.2002
Ort: OÖ
Beiträge: 211
Hi,

mit

Zitat:
Ohne Ausprobieren wird man da im Endeffekt nicht weiterkommen!
meinte ich das man das Endergebnis nicht exakt vorhersagen kann.

sorry, falls sich das so anhörte als du solltest das Gehäuse mal schnell aufbauen.

WW
WW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2003, 19:49   #11
Merlin
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2002
Ort: 49525 Lengerich / Wechte
Beiträge: 837
Merlin eine Nachricht über ICQ schicken
hehe k
Merlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2003, 19:59   #12
Patrick
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.2002
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 186
In dem Frequenzbereich von dem wir bei der Vox reden hat das Chassis keine Abstrahlrichtung, sondern ist auch im Boxengehäuse ein Rundstrahler (außer du machst das Gehäuse größer als 1 Kubikmeter ).
Das einzige was man beim Einbau oben beachten muss ist, dass sich manche Chassis dabei durchhängen und damit der lineare Hub sinkt. Beim TIW dürfte das aber minimal sein.

Gruß,
Patrick
Patrick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.