Haben Sie Fragen?

CONCORDE MK III

Art. No. 5943
2825,06 €*
*Bei den Preisen handelt es sich um Bruttopreise für Privatkunden.

Bauanleitung

Explosionszeichnung

Aufbau

Alle Platten werden gemäß Zuschnittliste einfach auf Stoß verleimt. Besondere Aufmerksamkeit muss der Frontplatte gewidmet werden, da hier als erstes 45°-Fasen anzubringen sind. Es empfiehlt sich, vor dem Zusammenbau auch schon die Öffnungen für die Lautsprecher herauszuarbeiten. Jetzt kann das Gehäuse verleimt werden. Es ist darauf zu achten, dass das Mitteltongehäuse dicht an der Front- und an den Seitenplatten anliegt, damit später keine Fuge sichtbar wird.

Nach dem Trocknen wird die 45°-Fase bis in die Seitenplatten hinein vergrößert. Dies sollte sehr vorsichtig erfolgen, damit nichts ausbricht. Die endgültige ebene Oberfläche der Fasen lässt sich am besten durch Schleifen realisieren. In die Rückwand des Mitteltongehäuses bohrt man drei 8-mm-Löcher zur Kabeldurchführung. Die Kabel selbst müssen hier sorgfältig abgedichtet werden.

Die Frequenzweiche kann auf der Verstrebung hinter dem unteren Tieftöner montiert werden.

Bedämpfung

Man benötigt 1,5 Matten Dämpfungsmaterial für das Mitteltongehäuse. Am einfachsten lässt sich dieses Dämpfungsmaterial in das Gehäusestopfen, wenn man daraus sechs gleich große Teile schneidet. Die verbleibenden 8,5 Matten werden locker aber gleichmäßig in das Bass-Gehäuse gefüllt. Man beginnt von unten her, direkt oberhalb des Basstunnels. Nur in dem kleinen Bereich hinter der Tunnelöffnung wird kein Dämpfungsmaterial angeordnet.

Zuschnittliste für 1 Box

Teile
Maße (mm)
Anzahl
Material: 19 mm Spanplatte oder MDF
Front
1300 x 270
1
Seiten
1300 x 381
2
Deckel / Boden
232 x 381
2
Rückwand
1182 x 232
1
MT Rückwand
440 x 232
1
MT Deckel / Boden
80 x 232
2
BR-Tunnelbrett
250 x 232
1
Versteifung
200 x 232
1
Versteifung
100 x 232
1
Versteifung
80 x 232
1
Versteifung
80 x 263
2
Versteifung
80 x 362
1
Versteifung
80 x 40
2
MT Seiten
402 x 80
2

Frequenzweiche

Gehäusezeichnung

Gehäusezeichnung

Presse

Auszug aus Hobby HiFi 05/2007

"Zur Pegelfestigkeit gibt es ein klares Wort: Sagenhaft. Die hohen, schlanken Tonsäulen kennen scheinbar keine Dynamikgrenzen. Was auch immer die Endstufen in sie hinein schicken, kommt akustisch aus ihnen heraus. Die Concorde MK III reproduziert Musikereignisse jeglicher Couleur bei Bedarf in Original-Lautstärke - ohne sich zu beklagen. Mit anderen Worten: Bis an die dynamischen Grenzen des menschlichen Gehörs bleibt sie gelassen, zeigt keinerlei Verzerrungen oder Kompression, gibt einfach wieder, was man von ihr verlangt. Andererseits ist sie für die leisen Töne durchaus aufgeschlossen. Es bedarf keines Parforceritts, um den Musikkonserven ihre Geheimnisse zu entlocken. Schon bei weit unterdurchschnittlicher Lautstärke bietet sie eine vorzügliche Auflösung und entfaltet vor dem geistigen Auge ein reichhaltiges musikalisches Spektrum."

"Viel Lautsprecher fürs Auge, viel Lautsprecher fürs Ohr "(...)" viel Lautsprecher fürs Geld: Das alles bietet Visatons Concorde MK III."

Auszug aus STEREO 03/2008

"Visatons neue Concorde ist ein großer Standlautsprecher, der klanglich sämtliche Frequenzbereiche ungemein klar und souverän ausleuchtet, sie offen und lebendig sowie ausgewogen wiedergibt."

"Auch der Bass ist ausgesprochen detailreich und kontrolliert. Timing, Energieverteilung und Dynamik sind ganz hervorragend gelungen. Zudem ist dieser Lautsprecher aufgrund seines symmetrischen Aufbaus mit je zwei Tieftönern relativ aufstellungsunkritisch."

"Wir finden diese Box aus Haan nach tagelangen Hörsitzungen ausdrucksstark, farbig und agil oder kurz: Empfehlenswert."

Concorde_stereo0308

Haben Sie Fragen?

Kontakt