Freiluftresonanzfrequenz

Die Freiluftresonanzfrequenz ist ein Bestandteil der Thiele-Small-Parameter und wird u.a. bei der Gehäuseberechnung benötigt. Sie ist die Frequenz, mit der ein nicht eingebauter Lausprecher selbst schwingt, das heißt, bei welcher die geringste Leistung für die größte Membranauslenkung nötig ist. Man kann sie beim lokalen Maximum der Impedanzkurve ablesen. Ab der Freiluftresonanzfrequenz kann ein Lautsprecher effektiv Schall abstrahlen.