piezoelektrische Wandler

Bei dieser Art von Schallwandlern wird der piezoelektrische Effekt ausgenutzt. Wird ein piezoelektrischer Kristall mechanisch verformt, entsteht eine elektrische Spannung. Dieser Effekt läßt sich umkehren. Legt man eine Spannung an dem Kristall an, verformt er sich. Dabei folgt er auch einem angelegten Schwingungssignal. Die Amplituden sind jedoch sehr klein, so dass sich diese Wandler nur als Hochtöner eignen.Die Besonderheit dieses Lautsprechers ist seine Impedanz. Sie verhält sich wie ein Kondensator. Für tiefe Frequenzen ist der Widerstand sehr hoch, so dass hier keine Belastung des Lautsprechers vorhanden ist. Dadurch kann man den Piezolautsprecher ohne Frequenzweiche einfach parallel zu andern Lautsprechern schalten. Die Belastbarkeit wird hier üblicherweise nicht in Watt angegeben, sondern durch die maximal zulässige Spannung, die 25 V beträgt.