Haben Sie Fragen?

VIB 170 AL

Art. No. 5914
731,85 €*
*Bei den Preisen handelt es sich um Bruttopreise für Privatkunden.

Bauanleitung

Explosionszeichnung

Aufbau

Das Gehäuse besteht aus 19 mm starken MDF- oder Spanplatten, die auf Stoß verleimt werden. Im Inneren der Box befinden sich drei Versteifungsbretter, um ein Mitschwingen des Gehäuses zu unterbinden. Da das Bassreflexrohr aufgrund der Gehäuseverstrebung nicht mehr durch den Ausschnitt des Basslautsprechers montiert werden kann, ist die Bodenplatte der Box abnehmbar. Hierzu werden eine Bodenplatte und ein Befestigungsrahmen benötigt. Den Rahmen stellt man am einfachsten aus einem Brett her, das genau dem Querschnitt der Box entspricht und aus dem eine Öffnung ausgesägt wird. Die Bodenplatte selbst ist an jeder Seite 1 mm kleiner als der Rahmen, damit sie problemlos eingesetzt werden kann.

Bedämpfung

Zur Bedämpfung der Box werden 5 Matten Dämpfungsmaterial locker in das Boxeninnere eingebracht, ohne dass jedoch das Bassreflexrohr verstopft wird. Die Frequenzweiche befestigt man hinter dem Bassausschnitt an der Boxenrückwand.

Zuschnittliste für 1 Box

Teile
Maße (mm)
Anzahl
Material: 19 mm Spanplatte oder MDF
Front / Rückwand
1000 x 210
2
Seiten
1000 x 212
2
Deckel / Rahmen
172 x 212
2
Versteifungen
172 x 100
2
Versteifung
212 x 100
1
Bodenplatte
210 x 170
1

Gehäusezeichnung

Frequenzweiche

Presse

Auszug aus HiFi Test

Beeindruckend geriet die Vorstellung der VISATON-Boxen im Hörraum, hatten wir doch aus dieser eher kleinen Box keinen solchen Bass erwartet: sauber, trocken und tief,.... Ebenfalls gefiel uns die Impulsivität und Dynamik,.... Den Titel des Artikels verdiente sich die VIB 170 AL allerdings mit ihrer ausgesprochen angenehmen, dabei aber trotzdem lebendigen Stimmwiedergabe bei guter räumlicher Abbildung des Klanggeschehens. Dank guter Konstruktion gelang den Haanern mit der VIB 170 AL der nicht leichte Spagat zwischen Größe und Klang.

Auszug aus Klang & Ton

Auffällig war der erstaunliche Tiefgang, zu der der nur 17 Zentimeter große Tieftöner fähig war und das mit recht trockener Attitüde. Dennoch vernachlässigte die Kombination keineswegs die Mitte und brachte die ausgesprochen angenehm, aber auch lebendig und dynamisch zu Gehör.

Auszug aus Heimwerkertest

"Das gemeinsam gebotene Klangerlebnis beeindruckte die Redaktion nachhaltig. Auffällig war der erstaunliche Tiefgang, zu dem der mit knapp 14 cm Membrandurchmesser doch recht kleine AL 170 fähig war. Dennoch vernachlässigte die zierliche Standbox keinesfalls die Mitten, die sie ausgesprochen angenehm, aber auch lebendig und dynamisch zu Gehör brachte. Auch in den Disziplinen Räumlichkeit und Abbildung hat sie in ihrer Preisklasse sicher die Nase vorn und hält locker in jeder Beziehung mit wesentlich teureren Fertigboxen der gehobenen Stufe mit.

Haben Sie Fragen?

Kontakt