SUB T-36

Eigenschaften und Klang

Der Subwoofer SUB T-36 wurde zur Unterstützung von Home-Cinema- und THX®-Anlagen mit einem aktiven Subwooferausgang entwickelt und kann jedoch bei Bedarf auch mit einem Aktivsubwoofermodul ausgestattet werden. Als Lautsprecher wird der TIW 360 8 Ohm verwendet, für den ein Kompensationsmagnet zur magnetischen Abschirmung erhältlich ist. Das verwendete 12"-Chassis erreicht in dem relativ kleinen 63-Liter-Gehäuse eine untere Grenzfrequenz von 35 Hz. Zwischen 50 Hz und 200 Hz verfügt der Subwoofer über einen perfekt linearen Frequenzgang und erfüllt gemeinsam mit der realisierten Butterworth-Charakteristik und einem erreichbaren verzerrungsfreien Schalldruck von über 105 dB bei 50 Hz die THX®-Vorgaben.
Im Betrieb mit einem Aktivfilter lässt sich somit die geforderte Trennfrequenz und Filtercharakteristik exakt realisieren und das mit einem maximalen Schalldruck, der beim SUB T-36 sogar bei satten 113 dB liegt. Durch eine Eckaufstellung können noch einmal 9 dB zu den angegebenen Schalldruckwerten hinzugerechnet werden. Mit Hilfe der speziellen Gehäusekonstruktion werden tiefe Bässe nahezu verlustfrei, präzise und druckvoll wiedergegeben, so dass Effekte wie Explosionen nicht nur deutlich hörbar sind, sondern dem Zuhörer auch einen körperlich spürbaren Live-Eindruck vermitteln.
Der Subwoofer SUB T-36 wird für den Einsatz mit dem System CineTOP 170 für mittlere und große Räume empfohlen. Seitlich liegend kann dieser Subwoofer auch als Sockel für den CT CENTER 170 dienen.

Nicht mehr im Programm.

Bestückungsliste für 1 Box

Tieftöner:
TIW 360 8 Ohm
1 Stück
Anschlussterminal:
1 Stück
Spezial-Holzschrauben:
5 x 30 mm
8 Stück
Senkkopfschrauben:
3,5 x 25 mm
4 Stück
Dämpfungsmaterial:
3 Beutel
Kabel:
2 x 2,5 mm2
1 m

Technische Daten

Nennbelastbarkeit
300 W
Musikbelastbarkeit
600 W
Nennimpedanz Z
8 Ohm
Übertragungsbereich (-10 dB)
35 - 200 Hz
Mittlerer Schalldruckpegel
89 dB (1 W / 1 m)
Gehäuseprinzip
Nettovolumen
63 l
Außenmaß Höhe
520 mm
Außenmaß Breite
360 mm
Außenmaß Tiefe
496 mm

Amplituden- und Impedanzfrequenzgang

Gehäusezeichnung

Gehäusezeichnung