Haben Sie Fragen?

HTH 8.7 - 8 Ohm

Art. No. 6037

Professionelles CD-Horn (constant directivity) für den Hochtonbereich ab 3000 Hz. Rechteckhorn aus schwarzem schlagfestem Kunststoff mit einer hochbelastbaren 25-mm-Schwingspule. Durch die akustisch günstige Hornfunktion ist ein Einsatz von 3 kHz bis 20 kHz möglich. Hierdurch zeichnet sich das Horn als ideales Bauteil für kompakte 2- und 3-Wege-Boxen, für Bühnenmonitore sowie Gesangs- und Instrumentalboxen aus.

*Bei den Preisen handelt es sich um Bruttopreise für Privatkunden. Auf Anfrage erhalten Sie die Industriepreise.
Technische Daten
Zeichnung
Amplituden- und Impedanzfrequenzgang
Richtdiagramm
Nennimpedanz Z 8 Ohm
Übertragungsbereich (-10 dB) 1200–16000 Hz
Mittlerer Schalldruckpegel 106 dB (1 W/1 m)
Abstrahlwinkel (−6 dB) 75°/4000 Hz hor.69°/4000 Hz vert.
Resonanzfrequenz fs 1900 Hz
Magnetische Induktion 1,5 T
Schwingspulendurchmesser 25 mm
Schallwandöffnung 123 x 165 mm
Gewicht netto 0,95 kg
Anschlüsse 2 x 4,8 x 0,5 mm (+)/4,8 x 0,5 mm (-)
Musikbelastbarkeit mit Hochpassfilter 300 W (12 dB/Okt.; 5000 Hz)
Nennbelastbarkeit mit Hochpassfilter 200 W (12 dB/Okt.; 5000 Hz)

Bestückung / Zubehör:

FIESTA 25

Die Stärke der Hornlautsprecher liegt unbestritten in der Dynamik. Auch extreme Impulsspitzen und hohe Dauerpegel werden ohne Mühe reproduziert, weil Hörner in der Lage sind, sehr effizient die elektrische Leistung in Schall umzusetzen. Nicht selten muss mit diesem Vorteil auch eine Klangverfärbung in Kauf genommen werden. Nicht so bei der Fiesta 25. Hier wurde bei der Entwicklung auf einen möglichst geraden Frequenzverlauf geachtet - eine wichtige Voraussetzung für eine unverfälschte Wiedergabe und einen Klanggenuss auch bei langen Hörsitzungen. Um die Gehäusegröße wohnraumfreundlich zu halten, wurde im Bass auf das Hornprinzip verzichtet, zugunsten der großen Membranfläche zweier W 250 S - 8 Ohm im geschlossenen Volumen.

Das Besondere der Fiesta 25 ist das Mitteltonhorn. Hier wird das Druckkammerhorn DK 8 P - 100 V/15 W aus der Beschallungstechnik verwendet, allerdings in einer niederohmigen Version (ohne 100-V-Übertrager). Es unterscheidet sich von vielen anderen Hörnern dieser Bauart durch erstaunlich gute Eigenschaften im Mitteltonbereich von 500 bis 5000 Hz. Folgerichtig wird es nur in diesem Bereich eingesetzt. Als Hochtöner wurde das schon im Bauvorschlag MB 208/H bewährte Hochtonhorn HTH 8.7 - 8 Ohm ausgewählt.

Die nicht unkritische Kombination dieser ungewöhnlichen Chassis verlangt eine sorgfältige Frequenzweichenentwicklung, um das hochgesteckte Ziel einer Box, die auch HiFi-Maßstäben gerecht wird, zu erreichen. Auch wenn der Frequenzgang nicht so schnurgerade verläuft, wie das mit anderen Lautsprechern möglich ist, so wird man doch mit einem bemerkenswert guten Klang belohnt. Die Fiesta 25 klingt angenehm - von tiefen kräftigen Bässen, über klare offene Mitten bis zu den obersten filigranen Höhen. Im Unterschied zu gängigen HiFi-Boxen kann sie aber auch bei Bedarf mit extremen Pegelspitzen und mit bedrohlichen Dauerpegeln mühelos den Wohnraum erschüttern. Eine gut kontrollierte Richtcharakteristik der relativ stark bündelnden Hörner sorgt bei sorgfältig aufgenommenen Tonkonserven für eine präzise Ortbarkeit und Tiefenstaffelung der Tonquellen, wenn der Zuhörer eine günstige Sitzposition in der Mitte zwischen den Boxen eingenommen hat.

Zusammenfassend kann man sagen: Eine Box mit hohem Spaßfaktor und HiFi-Qualitäten.

MB 115/H

Die MB 115/H ist eine kompakte Bassreflexbox mit hervorragendem Preis-/ Leistungsverhältnis. Sie ist bestückt mit dem Tieftöner BGS 40 - 8 Ohm und dem Mittel-Hochtonhorn HTH 8.7 - 8 Ohm. Eine 2-Wege-Kombination hat den unschätzbaren Vorteil des geringen Aufwands. Aber die Kombination eines 15"-Tieftöners mit einem Hochtöner ist nicht unkritisch, denn die Membran des Tieftöners muss auch im Mitteltonbereich resonanz- und verfärbungsfrei arbeiten. Der Hochtöner seinerseits muss schon bei relativ niedrigen Frequenzen klirrarm und hochbelastbar sein. Es wurde eine Trennfrequenz von 3000 Hz gewählt - ein Wert, den beide Lautsprecher sehr gut meistern.

Die Nennbelastbarkeit der Box beträgt 200 Watt. Dieser Wert wird nach DIN mit einem permanenten Rauschsignal ermittelt. Allerdings ist das Ergebnis wenig praxisgerecht, da die Musik aus vielen Impulsen besteht. Der Effektivwert, der etwas über die Erwärmung der Schwingspule aussagt, ist bei einem Musiksignal wesentlich geringer. Wir haben die MB 115/H mit einer Profi-Endstufe bis zur Clippinggrenze erfolgreich getestet, so dass wir als Musikbelastbarkeit 500 Watt angeben können. Mit dieser Leistung werden Spitzenpegel von 120 dB in einem Meter Abstand erreicht.

MB 156/3

Der Bauvorschlag MB 156/3 erweitert die Palette der Musikerboxen von Visaton um eine 3-Wege Kombination. Den Bass übernimmt bei diesem Lautsprecher der BGS 40 - 8 Ohm, der auch schon in der MB 115/H sein Werk verrichtet. Im Mittelton arbeitet der BG 17 - 8 Ohm, der aufgrund seines hohen Wirkungsgrades keine Probleme hat, mit dem Pegel des Tieftöners Schritt zu halten. Ergänzt wird die Kombination im hohen Frequenzbereich mit dem Horn HTH 8.7 - 8 Ohm, das sich ebenfalls bereits in anderen Musikerboxen bewährt hat.

Damit der hohe Wirkungsgrad des BGS 40 - 8 Ohm von durchschnittlich 95 dB (1 W/1 m) auch im Tiefbass erhalten bleibt, wird dieser durch 2 Bassreflexöffnungen in der Schallwand unterstützt. Bei der hoch abgestimmten Tuningfrequenz von 55 Hz reicht die Materialstärke der Frontplatte als Länge der Bassreflexkanäle aus. Tunnel oder Rohre sind also nicht nötig.

Eine gut abgestimmte Frequenzweiche sorgt dafür, dass jedes der 3 Chassis nur den Frequenzbereich übernimmt, für den es auch ausgelegt ist. Im Fall der MB 156/3 führt dieses Zusammenspiel auch bei sehr hohen Pegeln zu einem nahezu HiFi-tauglichen, linearen Frequenzgang.

MB 208/H

Die MB 208/H ist eine kompakte, pegelstarke Box. Bestückt ist sie mit zwei wirkungsgradstarken 20 cm-Breitbändern BG 20 - 8 Ohm , die parallel arbeiten, und dem Hochtonhorn HTH 8.7 - 8 Ohm. Neben dem Einsatz als Gesangs- und Instrumental-Monitor in kleinen und mittleren Räumen bietet sie sich als Topteil in Kombination mit einem Subwoofer(z.B. MB 115/B ) für größere Beschallungsaufgaben an.

Durch die D'Appolito-Anordnung der Lautsprecher wird weniger Schallnach oben und unten abgestrahlt. Diese Richtwirkung vermindert in großen Räumen den störenden Hall, was sich durch höhere Sprachverständlichkeit und geringere Rückkopplungsneigung positiv bemerkbar macht. Klanglich spielt die MB 208/H auf sehr hohem Niveau. Es fehlt jede Lästigkeit, die durchschnittlichen Musikerboxen oft anlastet. In Verbindung mit dem MB 115/B kann man ohne weiteres HiFi-Klangmaßstäbe ansetzen.

Gerade für mobile Einsätze ist die geringe Größe und der damit geringe Transportaufwand von großem Vorteil.

Art. No. 5931

PA 115 H

Der PA 115 H ist eine kompakte Bassreflexbox mit hervorragendem Preis-/ Leistungsverhältnis. Sie ist bestückt mit dem Tieftöner PAW 38 - 8 Ohm und dem Mittel-Hochtonhorn HTH 8.7 - 8 Ohm. Der PAW 38 - 8 Ohm hat die besondere Eigenschaft, ohne Tiefpass einen Abfall des Frequenzverlaufs ab 2 kHz um ca 25 dB zu erzeugen. Dadurch sind in der Frequenzweiche keine Bauteile im Tieftonzweig nötig, welche sich stark auf die Nennbelastbarkeit und Wirkungsgrad auswirken würden. Es wurde eine Trennfrequenz von 3000 Hz gewählt - ein Wert, den beide Lautsprecher sehr gut meistern.

Die Nennbelastbarkeit der Box beträgt 250 Watt. Dieser Wert wird nach DIN mit einem permanenten Rauschsignal ermittelt. Allerdings ist das Ergebnis wenig praxisgerecht, da die Musik aus vielen Impulsen besteht. Der Effektivwert, der etwas über die Erwärmung der Schwingspule aussagt, ist bei einem Musiksignal wesentlich geringer. Wir haben die PA 115 H mit einer Profi-Endstufe bis zur Clippinggrenze erfolgreich getestet, so dass wir als Musikbelastbarkeit 500 Watt angeben können. Mit dieser Leistung werden Spitzenpegel von 120 dB in einem Meter Abstand erreicht.

Art. No. 5876

Suchen Sie nach einer maßgeschneiderten Lösung?

Kontakt