Haben Sie Fragen?

AL 130 - 8 Ohm

Art. No. 1301
13 cm (5") High-End-Tiefmitteltöner mit steifer, eloxierter Aluminium-Membran, stabilem Aludruckgusskorb und elastischer Gummisicke. Geringste mechanische und elektrische Verluste durch Polkernventilierung, hinterlüftete Zentrierung, Kapton-Schwingspulenträger und Impedanzkontrollring. Sehr großer linearer Hub durch lange Schwingspule. Speziell geeignet als Konusmitteltöner in hochwertigen 3-Wege-High-End Kombinationen bis ca. 5000 Hz.
*Bei den Preisen handelt es sich um Bruttopreise für Privatkunden. Auf Anfrage erhalten Sie die Industriepreise.
Technische Daten
Zeichnung
Gehäuseempfehlungen
Amplituden- und Impedanzfrequenzgang
Richtdiagramm
Ausschwingverhalten
Nennbelastbarkeit 60 W
Musikbelastbarkeit 90 W
Nennimpedanz Z 8 Ohm
Übertragungsbereich (-10 dB) fu–8000 Hz
(fu: untere Grenzfrequenz abhängig vom Gehäuse) .
Mittlerer Schalldruckpegel 87 dB (1 W/1 m)
Abstrahlwinkel (−6 dB) 94°/4000 Hz
Grenzauslenkung +/−8,5 mm
Resonanzfrequenz fs 43 Hz
Magnetische Induktion 0,95 T
Magnetischer Fluss 450 µWb
Obere Polplattenhöhe 6 mm
Schwingspulendurchmesser 25 mm
Wickelhöhe 18 mm
Schallwandöffnung 115 mm
Gewicht netto 1 kg
Gleichstromwiderstand Rdc 5,6 Ohm
Mechanischer Q-Faktor Qms 4,37
Elektrischer Q-Faktor Qes 0,42
Gesamt-Q-Faktor Qts 0,38
Äquivalentes Luftnachgiebigkeitsvolumen Vas 13 l
Effektive Membranfläche Sd 79 cm²
Dynamische bewegte Masse Mms 9 g
Antriebsfaktor Bxl 5,6 Tm
Schwingspuleninduktivität L 0,9 mH
Anschlüsse 4,8 x 0,8 mm (+)/2,8 x 0,8 mm (-)
Volume/Principle BR-Channel fb fc/QTC
5 l/closed - - 81 Hz/0,72
10 l/bass reflex BR 6.8 48 Hz -
20 l/bass reflex BR 19.24 38 Hz -

Bestückung / Zubehör:

BIJOU

Die BIJOU ist eine kompakte Regalbox mit High-End Chassisbestückung. Der für den Tiefmittelton verantwortliche AL 130 - 8 Ohm liefert in dem 10-l-Gehäuse in Zusammenarbeit mit der großen, frontseitigen Bassreflexöffnung druckvolle und tiefreichende Basswiedergabe. Diese wird bei wandnaher Aufstellung der Box nochmals verstärkt.

Den Hochton übernimmt in der BIJOU die Keramikkalotte KE 25 SC - 8 Ohm schon ab 2000 Hz. Diese eignet sich aufgrund ihrer niedrigen Resonanzfrequenz hervorragend für einen breitbandigen Einsatz. Dank ihrer hohen Pegelfestigkeit liefert sie bei jeder Gangart verzerrungsfreie und kristallklare Höhen.

Nicht zuletzt wegen dieser hochwertigen Chassis führt in dieser klassischen 2-Wege-Kombination eine geschickt konstruierte Weiche mit nur wenigen Bauteilen zu einem fast linearen Frequenzgang. Das Resultat ist ein kompakter Lautsprecher, der mit seinem ausgeglichenen und zugleich "ausgewachsenen" Klangbild überzeugt.

Art. No. 5917

CONCORDE MK III

Die 3-Wege-Box CONCORDE MK III kann zwar nicht fliegen, stößt aber klanglich in höchste Regionen vor. Dies wird bereits an der Gehäuseform und den verwendeten Chassis deutlich. Eine taillierte Schallwand im Mittel- und Hochtonbereich führt zu einem optimierten Rundstrahlverhalten - ein Grund für perfekte räumliche Abbildungsfähigkeit. Durch die Anordnung aller Chassis nach dem D'Appolito-Prinzip werden störende Boden- und Deckenreflexionen vermindert. Zwei Aluminium-Bass-Chassis AL 200 - 8 Ohm sorgen gemeinsam mit einem extrem großen, strömungsverlustarmen Reflextunnel für die tiefe und stets präzise Basswiedergabe. Die beiden Mitteltöner AL 130 - 8 Ohm sind dank ihrer hochfesten Aluminium-Membran, großen Wickelhöhe und Impedanzkontrollring Garanten für hohe Pegelfestigkeit und verfärbungsfreie Mitten.

Im Hochtonbereich kommt der Keramikhochtöner KE 25 SC - 8 Ohm zum Einsatz. Dieser aufwändig konstruierte Hochtöner kann schon bei sehr tiefen Frequenzen eingesetzt werden und spielt gemeinsam mit allen anderen Chassis selbst bei hohen Pegeln extrem verzerrungsarm. Fehler der Signalquelle werden gnadenlos entlarvt. Selbst bei hoher Lautstärke macht es Spaß, auch längere Zeit Musik zu hören. Dies ist immer ein Zeichen, dass der Schallwandler fehlerfrei seine Arbeit verrichtet und der Musik nichts "hinzugemogelt" wird.

Bei der Version MK III wurde durch eine Änderung der Weiche die Übernahmefrequenz zwischen Tief- und Mitteltöner von 500 Hz auf 300 Hz verschoben. Außerdem wurde die Ankopplung des Hochtöners auf 18 dB/Okt. geändert. Es ergibt sich dadurch eine gleichmäßigere Schallenergieabstrahlung unter verschiedenen Winkeln. Das macht sich besonders in wenig bedämpften Hörräumen positiv bemerkbar.

Das absolut neutrale Klangbild sowie die herausragende Dynamik dieses Standlautsprechers lassen die CONCORDE MK III zu einem Allround-Talent für höchste Ansprüche werden, das sich für alle Musikrichtungen empfiehlt.

Art. No. 5943

COUPLET

Die COUPLET ist eine Regalbox in D'Appolito Konfiguration. Im Tiefmitteltonbereich arbeiten zwei 13-cm-Chassis vom Typ AL 130 - 8 Ohm. Diese High-End-Lautsprecher können in einem 25-l-Bassreflexgehäuse ihr ganzes Potenzial ausspielen. Großer Hub und geringe mechanische Verluste gewährleisten eine druckvolle und tief reichende Basswiedergabe. Dazu trägt auch das auf der Gehäuserückseite eingebaute Bassreflexrohr BR 25.50 mit seiner strömungsgünstigen Form bei.

Im Hochtonbereich arbeitet ab 3000 Hz die 20-mm-Gewebekalotte G 20 SC - 8 Ohm, die sich durch einen sehr linearen Frequenzgang und hervorragendes Rundstrahlverhalten auszeichnet.

Die spezielle Frequenzweichenschaltung optimiert die Anpassung der Tiefmitteltöner an den Hochtöner und unterdrückt wirkungsvoll einsetzende Resonanzen der Aluminium-membranen. Der Frequenzgangim Mitteltonbereich wird linearisiert.

Das Ergebnis ist eine Box, die im gesamten Frequenzbereich nahezu linear arbeitet. Durch den besonders ausgewogenen Mitteltonbereich wird jedes Detail eines Musikstücks klar wiedergegeben. Das hervorragende Rundstrahl-verhalten führt zu besonders räumlicher Musikwiedergabe und punktgenauer Abbildung einzelner Instrumente oder Stimmen. Aber auch das Bassfundament kommt nicht zu kurz. Kurzum, die COUPLET ist eine Box, die richtig Spaß macht.

Art. No. 5912

QUINTETT

Die QUINTETT ist mit ihren etwas über 56 l Innenvolumen wahrlich keine kleine Box. Jedoch wirkt sie aufgrund der Chassis-Anordnung und der schlanken Schallwand sehr elegant und edel. Die Bestückung mit insgesamt fünf AL 130 - 8 Ohm fällt üppig, aber nicht übertrieben aus. Vier der AL 130 - 8 Ohm sorgen mit ihrer gesamten Membranfläche von 316 cm² im Bassreflexgehäuse für ausreichend Tiefbass, so dass ein Subwoofer nicht vermisst wird. Die QUINTETT greift dabei auf eine Entwicklungsidee der Zeitschrift Klang & Ton zurück, welche dann durch Veränderung der Frequenzweiche weiterentwickelt wurde.

Der oberste der fünf AL 130 - 8 Ohm, der in einem kleinen geschlossenem Gehäuse mit einen Volumen von 5 Litern arbeitet, sowie die lang bewährte Keramik-Hochtonkalotte KE 25 SC - 8 Ohm sorgen für einen klaren Mittelhochtonbereich oberhalb von 500 Hz.

Klanglich lässt sich die QUINTETT als sehr detailreich und exakt beschreiben. Sie deckt schonungslos sämtliche Fehler einer schlechten Aufnahme auf, gibt dafür gute Aufnahmen perfekt und unverfälscht mit bemerkenswerter Ortungsschärfe wieder. Bässe werden äußerst präzise und klar ins Bühnenbild gesetzt und können dank Bi-Wiring-Anschluss getrennt von der Mittel-Hochttoneinheit angesteuert werden. Die QUINTETT ist somit keine Box mit "weichgespültem" Klang, eher eine Realistin, der man auch in Sachen Maximalschalldruckpegel viel zumuten kann.

VIB 130 TL

Es gibt zahlreiche Fans von Transmissionline-Lautsprechern unter den Boxenbauern. Die Zeitschrift HOBBY HiFi entwarf eine superschlanke Box mit gefalteter TML. Auf dieser Basis entstand der Bauvorschlag VIB 130 TL, der mit einem AL 130 - 8 Ohm und einer G 20 SC - 8 Ohm bestückt ist.

Die Box funktioniert wie eine Orgelpfeife. An dem einen Ende befindet sich der Schallwandler, das andere Ende ist offen. Bei bestimmten Frequenzen entstehen Resonanzen, die zu besonders starker Schallabstrahlung am offenen Ende führen. Je länger der Kanal ist, desto tiefer die Frequenz.

Um dieses Prinzip auch für tiefe Frequenzen verwenden zu können, ist eine Länge von einigen Metern notwendig, die man nur durch zweimalige Faltung der TML noch in ein praxisgerechtes Gehäuse wie die VIB 130 TL integrieren kann. Neben der erwünschten tiefsten Resonanzfrequenz der TML treten aber auch zahlreiche störende Resonanzen mit höheren Frequenzen auf. Nur durch sorgfältige Bedämpfung kann man das gewünschte klangliche Ergebnis erzielen.

Zwei interne Helmholtz-Resonatoren wirken direkt hinter dem Tieftöner als Schallabsorber und sorgen gemeinsam mit dem genau eingefüllten Dämpfungsmaterial für einen perfekt glatten Frequenzgang.

Die VIB 130 TL löst das Problem der Tiefbasswiedergabe in kleinen Räumen, wo die Boxen nah an der Wand stehen müssen. Ein Abstand von 10 cm reicht völlig aus.

Echter Tiefbass ist dabei nicht mit Discobass zu verwechseln, den man im Magen spürt. Tiefbass klingt weich und voluminös. Um jedoch mit kleinen Lautsprechern solch tiefe Töne wiedergeben zu können, muss ein Kompromiss mit dem Schalldruck eingegangen werden. So ist der Wirkungsgrad der VIB 130 TL relativ gering, aber immer noch absolut praxistauglich. Dafür entschädigt die Box mit einem weiten Übertragungsbereich. Sie liefert ein blitzsauberes Klangbild mit einer stabilen räumlichen Ortung gerade bei wandnaher Aufstellung. Die 20-mm-Hochtonkalotte G 20 SC - 8 Ohm sorgt für glasklare, lebendige Höhen und rundet das Klangbild nach oben hin ab.

VOX 253

Die VOX 253 ist eine Standbox, bei der der Tieftöner TIW 250 XS - 8 Ohm in die Seitenwand eingesetzt wird. Dadurch kann die Front sehr schmal und damit wohnraumfreundlich gehalten werden. Eine der herausragenden Eigenschaften des TIW 250 XS - 8 Ohm ist die Reproduktion einer unglaublichen Tiefbassdynamik in bereits relativ kleinen Gehäusevolumina. Im Hörraum baut sich ein körperlich spürbarer Bassdruck auf, wie man ihn sonst nur von wesentlich größeren Boxen gewohnt ist. Durch die seitliche Montage des TIW 250 XS - 8 Ohmbedingt, muss die Trennfrequenz zwischen dem Tieftöner und den Mitteltönern recht tief liegen. Dies wurde durch eine ausgefeilte Frequenzweichenkonstruktion realisiert.

Um die Dynamik bei hohen Basspegeln nicht zu begrenzen, wurde ein Bassreflextunnel mit außergewöhnlich großem Querschnitt und infolgedessen entsprechender Länge konstruiert. Dadurch sind die Strömungsverluste minimal. Die Öffnung sitzt unten in der Rückwand, damit die Optik der Frontwand nicht beeinträchtigt wird.

Die VOX 253 unterscheidet sich von der VOX 252 nur durch die Verwendung des neuen Tieftöners TIW 250 XS - 8 Ohm. Die Frequenzweiche musste nicht geändert werden.

In dieser Version der VOX wird die High-End Keramikkalotte KE 25 SC - 8 Ohm eingesetzt. Ein 18 dB-Filter bewirkt eine optimale Anpassung der Phasenlage zwischen Hochton- und Mitteltonbereich. Das spiegelt sich insbesondere in einer nochmals verbesserten Abbildungsgenauigkeit einzelner Stimmen und Instrumente wieder.

VOX 253 MHT

Aufgrund der tiefen Einsatzfrequenz des MHT 12 - 8 Ohm ist es möglich, dieses Bändchen (oder korrekter diesen Magnetostaten) auch in der VOX 253 einzusetzen. Natürlich muss die Weiche gegenüber der Originalversion mit dem KE 25 SC - 8 Ohm geändert werden. Glücklicherweise brauchen die AL 130 - 8 Ohm nur unwesentlich höher getrennt werden, so dass man noch weit von den Membranresonanzen entfernt bleibt. Die Übernahmefrequenz ist auch hier 3000 Hz. Wie man aber an den gestrichelten Frequenzkurven der einzelnen Chassis erkennen kann, werden die AL 130 - 8 Ohm schon bei 2000 Hz und der MHT 12 - 8 Ohm bei 4500 Hz abgesenkt, um sich dann bei 3000 Hz und -6 dB zu treffen. Das Bändchen muss also auf keinen Fall schon bei 3000 Hz den vollen Pegel bringen, wie manchmal angenommen wird. Das wäre auch im Hinblick auf einen niedrigen Klirrfaktor nicht sinnvoll.

Da die Frontplatte des MHT 12 - 8 Ohm etwas größer ist, müssen die AL 130 - 8 Ohm etwas weiter auseinander gelegt werden (10 mm).

Klanglich spielen beide Versionen (Original-VOX 253 mit KE 25 SC und VOX 253 MHT) auf gleichem hohen Niveau. Welche Version bevorzugt wird ist reine Geschmackssache und abhängig von den persönlichen Hörgewohnheiten.

VOX 253-CENTER

Die VOX 253-CENTER stellt den passenden Center-Speaker zur VOX 253 dar. Es handelt sich hierbei um eine quer liegende Box mit identischer Bestückung. Der Basslautsprecher TIW 250 XS - 8 OHM und ein Bassreflexrohr befinden sich jeweils links bzw. rechts von der senkrecht angeordneten Mittel-Hochtoneinheit hinter einem Bespannrahmen. Für die Chassis der Box sind bei Bedarf auch Kompensationsmagneten zur magnetischen Abschirmung erhältlich. Die VOX 253-CENTER besitzt die gleichen hervorragenden Klangeigenschaften wie die VOX 253. Die Reproduktion einer unglaublichen Tiefbassdynamik und gleichzeitig extrem sauberer Mitten- und Hochtonwiedergabe, wird auch vom VOX 253-CENTER spielend gemeistert.

Dieser Center-Speaker ist die perfekte Wahl, um basierend auf der VOX 253 ein Mehrkanalsystem aufzubauen, das sich für anspruchsvolle Musikhörer eignet, aber auch Filmgenuss auf höchstem akustischen Niveau verspricht.

VOX 301

Mit der VOX 301 wird die High-End VOX-Serie nach oben erweitert. Bei gleicher Mittel-Hochton-Bestückung wie in der VOX 253 kommt hier der TIW 300 - 8 Ohm als Tieftöner zum Einsatz. Damit wird, bei gleichem hervorragendem Verhalten im Mittel-Hochton-Bereich, die Pegelfestigkeit und Dynamik im Bassbereich nochmals erhöht und die untere Grenzfrequenz auf beachtliche 23 Hz abgesenkt. Die VOX 301 ist also die VOX-Variante für Pegelfetischisten, die z.B. auch in großen Räumen Konzerte in Originallautstärke hören wollen.

STUDIO 1

Die Namensgebung der STUDIO 1 war aufgrund der Optik, die an Studiomonitore erinnert, ein Leichtes. Das soll nicht bedeuten, dass es sich hier um einen reinen Studiomonitor handelt. Dieser Lautsprecher kann ohne weiteres sowohl in größeren Heimkinosystemen als auch als reines Stereosystem, ggf. durch einen aktiven Subwoofer ergänzt, eingesetzt werden. Durch den Einsatz des Waveguides WG 220x150, gepaart mit den hervorragenden Eigenschaften des bekannten G 25 FFL - 8 Ohm Hochtöners, sowie den beiden AL 130 - 8 Ohm Tiefmitteltönern, ist eine interessante und außergewöhnliche Konstruktion entstanden, die in Sachen Ortungsschärfe und Bühnenabbildung als enorm detailreich und realistisch bezeichnet werden kann.

Bei der Entwicklung der STUDIO 1 mussten einige Kniffe angewendet werden, um die erwähnten Eigenschaften zu erreichen. So ist hier der Bassreflexkanal im angewinkelten Zustand eingebaut. Dadurch wird das bekannte Problem der stehenden Welle im Kanal selbst eliminiert.

Des Weiteren sorgt das Waveguide WG 220x150 für deutliche Verbesserungen am Hochtöner G 25 FFL - 8 Ohm: Einerseits wird durch die Bauhöhe des Waveguides der Schallentstehungsort an weitere Lautsprecher (z.B. Tieftöner) angenähert, und andererseits werden durch die sich exponentiell erweiternde Form die Bündelung optimiert sowie der Hochtöner im unteren Frequenzbereich entlastet. Eine optimierte Bündelung bedeutet hier, dass die Richtcharakteristik des Hochtöners im Übernahmebereich an die des AL 130 - 8 Ohm angepasst wird. Dadurch ergibt sich auch in Räumen mit unterschiedlichen Nachhallzeiten ein homogener Klang.

Diese wichtigen Punkte ermöglichen erst das hervorragende Klangbild der STUDIO 1, die wohl zusammengefasst mit dem Begriff "direkt" am besten beschrieben werden kann.

Art. No. 5890

Suchen Sie nach einer maßgeschneiderten Lösung?

Kontakt